Die Fuchsbande – 3. Das geheimnisvolle Geschenk / Das gerupfte Bäumchen

Die Fuchsbande – 2. Der verschwundene Apfel / Der dicke Schmutz

Die Fuchsbande – 1. Der Skandal im Hof / Die Spur des Riesen


Die Fuchsbande – 3. Das geheimnisvolle Geschenk / Das gerupfte Bäumchen



Erster Eindruck: Zwei neue Kinder im Kindergarten

Niklas, Nele und Till entdecken in der Einfahrt vom Kindergarten ein großes Geschenk, doch vor ihren Augen wird es von einem Mann in einem Lieferwagen gestohlen. Doch für wen war das Geschenk gedacht? (Das geheimnisvolle Geschenk)
Nele ist zu Besuch bei ihrer Kindergartenfreundin Hannah. Sie beobachtet, wie ihre Mutter eine verdorrte Topfpflanze auf den Komposthaufen wirft. Sie ist sehr traurig, denn das kleine Bäumchen stammt noch von ihrem Vater. Nele will unbedingt wissen, was mit der Pflanze passiert ist (Das gerupfte Bäumchen)

Krimiserien gibt es unzählige, und das für alle Altersgruppen. Sogar für die ganz kleinen Zuhörer im Kindergartenalter gibt es mittlerweile eine Serie von Europa: Die Fuchsbande. Die Protagonisten sind im gleichen Alter wie die Zielgruppe, und auch die beiden Fälle der dritten Folge sind so simpel gestrickt, dass auch Hörspielhörer in diesem Alter gut folgen können. Der Aufbau ist immer gleich: Zunächst gibt es eine Beschreibung der Situation, in der sogar schon die ersten Hinweise eingebaut sind. Dann folgt die Beobachtung des kleinen Falles und die Ermittlungen des Gespanns. Hier wird gut gezeigt, wie die drei mittlerweile erfahrenen Detektive vorgehen und welche Dinge sie in ihr Tagebuch eintragen. Dass sich dies wiederholt, schärft tatsächlich bald die Denkweise von Kindern, die sich an den immer gleichen Fragen orientieren. Dennoch wurden auch hier zwei neue Ansätze gefunden, die das Interesse der Kinder wecken können. Besonders gefallen hat mir dabei, dass in der ersten Folge ein aktuelles Thema aufgegriffen und sehr kindgerecht erzählt wird, während die zweite Episode die teils sehr aufbrausende Gefühlswelt von Kindern gut aufbereitet.

Das Sprechertrio aus Elias Esser, Lina Isabell Sturm und Leopold Schill setzt ihre Rollen gelungen um, sie klingen sehr spontan und authentisch. Roman Roth ist als der Vater von Niklas zu hören, er klingt sympathisch und bringt in seinen kurzen Szenen Schwung und Witz mit in die Handlung. Simone Kabst spricht die Kindergärtnerin Frau Bär, sie klingt sehr freundlich und bringt eine mütterliche Art mit ein. Detlef Bierstedt spricht den Hausmeister des Kindergartens, auch er passt sich gut den zuhörenden Kindern an und reduziert dabei – wie alle anderen auch - das Sprechtempo.

Der Titelsong greift schon ein wenig die Ermittlungsweise der Kinder auf und bleibt mit seiner einfachen Melodie schnell im Ohr hängen. Während der Handlung sind insbesondere viele Geräusche im Einsatz, die die Handlung besser erklären und lebendiger wirken lassen. Besonders Fuchdame Fritzi ist immer wieder zu hören und bringt einen großen Niedlichkeitsfaktor mit ein.

Der Zeichenstil des Covers ist mit einfachen Formen und klaren Farben sehr kindgerecht geraten. Zu sehen ist eine Szene aus dem ersten Fall, bei dem die Fuchsbande gerade das hübsch verpackte Geschenk findet. Im Inneren ist nicht nur ein kleiner Stadtplan von Kreiselstadt zu finden, sondern auch eine Beschreibung der Charaktere und kleine Infos zu Themen aus der Folge.

Fazit: Zwei kleine, aber feine Episoden der Serie, die mit einer sehr einfachen und kindgerechten Entwicklung und gradlinigen Ermittlungen des Trios überzeugen. Das ist unterhaltsam geraten und lädt kleine Zuhörer zum Miträtseln ein, zumal die Atmosphäre gelöst und liebevoll ist. Schön, dass sogar ein aktuelles Thema gekonnt vermittelt wird.

VÖ: 9. Juni 2017
Label: Europa
Bestellnummer: 889853637621


Die Fuchsbande – 2. Der verschwundene Apfel / Der dicke Schmutz



Erster Eindruck: Füchsin Fritzi im Einsatz

Luise, ein Nachbarkind der Fuchsbande, hat sich lange rührend um ihren kleinen Apfelbau gekümmert, der jetzt eine wunderschöne Frucht trägt. Doch auch wenn diese noch nicht reif ist, wird er Luise gestohlen. Diese bittet die Fuchsbande um Hilfe... (Der verschwundene Apfel)
Im Kindergarten hat ein Unbekannter die Wände ordentlich beschmiert. Zunächst gerät zwar die Fuchsbande unter Verdacht, doch dann ermitteln sie selbst, wer der Übeltäter ist... (Der dicke Schmutz)

Zum Start der Fuchsbande, einer neuen Krimiserie für ganz kleine Zuhörer von Europa, sind gleich zwei Folgen mit je zwei kleineren Episoden zu hören – also gleich vier Geschichten um die Kindergartenkinder Niklas, Nele und Till. Immer in Begleitung ihrer zahmen Füchsin Fritzi lösen sie auch auf der zweiten CD einfache Fälle ohne großen Schnickschnack, sodass auch kleine Kinder gut zuhören können. Im ersten Fall geht es um einen Diebstahl, der bei Luise ziemlich emotional belastet ist, sie gerät sogar schnell ins Weinen. Gut gefällt mir die Verknüpfung zum Märchen Schneewittchen und die einfach und logisch aufgebauten Ermittlungen. Auch „Der dicke Schmutz“ ist trotz einer ganzen Reihe von Verdächtigen so aufgebaut, dass Kindergartenkinder allem gut folgen können. Der direkte Bezug zum Kindergarten hilft dabei zudem, sich zurecht zu finden. Auch dieser Fall ist stimmig erzählt, hat aber einen nicht ganz so guten Aufhänger wie die Vorgänger. Gepaart mit den glaubhaften Charakteren und der liebevollen Erzählweise sind zwei kurzweilige Geschichten entstanden, die ab einem Alter von etwa zehn Jahren aber verständlicherweise wieder an Reiz verlieren.

Lisa Isabelle Sturm ist in der Hauptrolle der Nele zu hören und bringt den bedächtigen und klugen Charakter gut zur Geltung, für ihr junges Alter ist das eine tolle Leistung. Hannah Kunze ist als Luise zu hören, auch sie macht ihre Sache richtig gut und kann die Trauer des kleinen Märchens glaubhaft darstellen. Ulrike Kapfer ist als Mutter von Till zu hören, mit warmer und liebevoller Stimme wirkt sie sehr freundlich und liebevoll. Weitere Sprecher sind Ana Purwa, Oliver Nitsche und Anik Todtenhaupt.

Zu Anfang der ersten Geschichte wird es etwas hektisch, weil sich mehrere Stimmen überdecken: Erzähler Oliver Rohrbeck wird gleichzeitig mit den Dialogen eingeblendet, was etwas verwirrend wirkt. Ansonsten ist dieses Hörspiel sehr sauber produziert, mit passenden Geräuschen unterlegt und von kurzen, fröhlichen Keyboardmelodien aufgelockert.

Auf dem Cover sind die drei Mitglieder der Fuchsbande zu sehen, sie spähen hinter einem dicken Stamm auf den kleinen Apfelbaum, unter dem auch Füchsin Fritzi zu sehen ist. Der einfache und niedliche Zeichenstil passt gut zu der Serie und spricht die Kinder in der Zielgruppe mit den fröhlichen Farben an. Nichtsdestotrotz sind natürlich auch im Inneren alle Mitwirkenden ansehnlich und hübsch aufbereitet aufgelistet.

Fazit: Die drei Ermittler sind sehr gut und lebendig dargestellt, jeder mit seinem eigenen Charakter, gemeinsam ein tolles Team, sodass die beiden einfach erzählten und kurzweiligen Episoden um den gestohlenen Apfel und den verschmutzten Kindergarten gut zur Geltung kommen. Für Kindergartenkinder und jüngere Schulkinder eine spannende Angelegenheit.

VÖ: 10. März 2017
Label: Europa
Bestellnummer: 889853637522


Die Fuchsbande – 1. Der Skandal im Hof / Die Spur des Riesen



Erster Eindruck: Spannende Hörspiele für kleine Zuhörer

Die Freude bei Niklas, Nele und Till ist riesig, als sie für den Garten ein tolles Spielhaus geschenkt bekommen. Doch dies währt nicht lange, denn schon am nächsten Tag ist das ganze Haus von einer roten Paste beschmiert. Doch schon kurz nachdem sie herausgefunden haben, was dahinter steckt, hat ein Riese einen enormen Abdruck im Sandkasten des Kindergartens hinterlassen...

Mit „Die Fuchsbande“ hat sich Europa eine neue Hörspielserie für die ganz kleinen Zuhörer ab etwa 3 Jahren ausgedacht, ein Segment, dass beim Traditionslabel bisher nicht regelmäßig bedient wurde. Herausgekommen ist eine einfache, aber sehr liebenswerte Krimireihe, die so klar verständlich und gradlinig erzählt wird, dass die angesprochene Zielgruppe tatsächlich schon die Handlung verstehen kann. Im Mittelpunkt stehen Niklas, Nele und Till, tolle Identifikationsfiguren mit jeweils einem eigenen Charakter, aber allesamt neugierig und mutig. Die erste CD ist in zwei kleine Episoden von jeweils einer halben Stunde aufgeteilt, sodass die Aufmerksamkeitsspanne der Zuhörer nicht überfordert, aber dennoch gefördert wird. Es kommen immer mehr Hinweise und Komponenten hinzu, die aufeinander aufbauen und gut nachvollziehbar sind. Mir gefällt die fröhliche und entspannte Atmosphäre dieser Folge, die niedliche Ausstrahlung und die kleinen, kindgerechten Geschichten, die locker und unterhaltsam erzählt werden.

Elias Esser ist in der Rolle des Niklas zu hören, er klingt aufgeweckt und kann die Texte trotz seines jungen Alters flüssig und glaubhaft darstellen. Peter Weis ist als Opa Rudi zu hören, mit seiner sanften und warmen Klangfarbe sorgt er hier für einen liebenswerten Ausdruck und ist für die Kinder so ein toller Anhaltspunkt. Als Erzähler ist Oliver Rohrbeck im Einsatz, er gestaltet seine Passagen sehr kurzweilig und erklärt die Dinge sehr eingängig und kindgerecht. Weitere Sprecher sind Lina Isabell Sturm und Peter Lontzek.

Akustisch sind die beiden Episoden sehr zurückhaltend und sanft umgesetzt, wobei einer sehr fröhliche Atmosphäre geschaffen wird. Dabei sind die Geräusche sehr stimmig eingesetzt und lassen die Handlungen verständlicher wirken, aber auch einige Sounds für die passende Atmosphäre sind im Einsatz. Musik ist kaum zu hören, sodass nicht allzu sehr von den Dialogen abgelenkt wird.

Auf dem Cover ist eine niedliche Zeichnung zu sehen, das bunt und die Stimmung des Hörspiels gut transportiert. Die drei Mitglieder der Fuchsbande untersuchen darauf den riesigen Fußabdruck aus der zweiten Episode, der Hintergrund ist mit freundlichen Farben und einfachen Formen gestaltet. Und natürlich darf auch das Maskottchen der Serie, der niedliche Fuchs, nicht fehlen.

Fazit: Eine Serie für die ganz kleinen Zuhörern, die wegen der einfachen und kindgerecht spannenden Geschichten auch von Dreijährigen gut nachvollzogen werden kann. Das Setting ist niedlich, die Charaktere gut ausgestaltet, die Atmosphäre fröhlich und spannend. Ein toller Start der Serie, die mit zwei kleineren Geschichten gut unterhalten kann.

VÖ: 10. März 2017
Label: Europa
Bestellnummer: 889853637423