Saber Rider – 1. Die Rückkehr



Erster Eindruck: Die Western-Science-Fiction-Helden der 80er

Fünf Jahre ist es her, dass die Star Sheriffs die Outrider vernichtend geschlagen haben. Mittlerweile führt jeder sein eigenes Leben, und nur ihr Anführer Saber Rider ist seinem Beruf treu geblieben. Doch Jesse Blue hat zu alter Stärke zurückgefunden und greift die Menschheit erneut an. Saber tut alles, um die alte Mannschaft wieder zusammenzuführen und der Gefahr zu trotzen. Doch warum ließ der Boss der Outrider gerade April entführen?

Saber Rider gehörte in den 80er Jahren zum Kultprogramm für Kinder und Jugendliche. Die Anime-Serie, die eine Mischung aus Science Fiction und Western war, ist ehrlich gesagt aber völlig an mir vorbeigegangen. Nun erscheinen Hörspiele zu der Serie, doch anstatt billige O-Ton-Hörspiele auf den Markt zu bringen, wurden aufwändig neue Geschichten rund um Saber Rider produziert, und das sogar mit einem großen Teil der Original-Sprecher. Für Fans der Anime-Serie dürfte dies ein riesiger Grund zum Feiern sein – doch auch für Hörspielhörer, die bisher keine Vorkenntnisse haben, handelt es sich bei der ersten Folge „Die Rückkehr“ um überdurchschnittlich gutes Hörspiel. Zwar werden die Ereignisse aus der Serie hier nicht wirklich wiederholt, durch die geschickte Dialogführung fügt sich aber alles gut zusammen, sodass man der Handlung gut folgen kann. Der Genremix funktioniert bestens, durch eine große Portion Humor und witzige Sprüche wirkt alles sehr locker, ohne die Spannung der Geschichte zu mindern. Immer neue Entwicklungen sorgen für Dynamik und gerade gegen Ende auch für eine gewisse Dramatik, das Ende ist halboffen und weist deutlich auf die nächste Folge hin. Die Geschichte wirkt wie frisch aus den 80er Jahren entsprungen, wirkt aber runder und geschliffener als einige der älteren Produktionen. Das Dialogbuch wirkt organischer und glaubwürdiger, die Handlung wird deutlicher nach außen gekehrt. Zudem ist auch die Produktion auf einem deutlich höheren Standard. Saber Rider macht einfach Spaß und bietet eine dreiviertel Stunde lockere und spannungsgeladene Unterhaltung – sowohl für Fans der einstigen Serie als auch für Neueinsteiger. Sie macht neugierig auf den weiteren Verlauf der Handlung. Vielleicht wird ja aus dem Geheimtipp ein Erfolg – zu gönnen wäre es der Serie schon jetzt.

Wie oben bereits erwähnt ist hier ein Großteil der „alten“ Sprecher zu hören, was ein besonderes Bonbon für die Fans bedeutet. Doch auch so macht beispielsweise Ekkehardt Belle einen sehr guten Job. Seine markante, doch nicht zu dominante Stimme passt gut zu dem Charakter, er bekommt einen guten Mix aus Lockerheit und Ernsthaftigkeit hin. Cristian Tramitz sorgt als Colt mit seinen lockeren Sprüchen immer wieder für Lacher, kann aber auch in den dynamischen Actionszenen punkten. Erzähler des Ganzen ist Manfred Erdmann, der seine recht kurz gehaltenen Passagen unterhaltsam gestalten kann. Weitere Sprecher sind Florian Halm, Norbert Gastell und Madeleine Stolze.

Das Titellied ist schmissig und kraftvoll, auch hier erinnert vieles an die Melodien der 80er-Jahre Hörspiele, klingt aber klarer und kann sehr gut auf die Handlung einstimmen. Während der Dialoge ist meist keine Musik eingesetzt, dafür werden bei den Szenenwechseln immer wieder kleine Melodien eingesetzt. Auch die Geräusche können mit ihrer Vielfalt und ihrer Eindeutigkeit punkten .

Natürlich sind die bekannten Figuren aus der Anime-Serie auch auf dem Cover zu sehen. Saber Rider, Fireball und Colt stehen in cooler Pose und im Look der Serie im Vordergrund, Aprils Gesicht ist in Großaufnahme hinter den drei Figuren abgebildet. Und auch der Schriftzug hat seinen Platz gefunden und ist am oberen Rand abgebildet. Das kleine Booklet ist sehr übersichtlich gestaltet, enthält aber leider keine weiteren Informationen – ein kurzer, einleitender Text einiger Mitwirkender wäre sicherlich sehr interessant gewesen.

Fazit: Egal ob Fan der Serie oder nicht, hier wird man bestens unterhalten. Die hochwertige Produktion macht viel Spaß und punktet mit einer interessanten Geschichte und viel Charme – sehr gelungen!

VÖ: 31.Mai 2013
Label: Anime House
Bestellnummer: 4260039673019