Der Räuber Hotzenplotz – Die grosse 6 CD-Hörspielbox



Erster Eindruck: Klassiker in witziger Umsetzung

Der Räuber Hotzenplotz treibt sein Unwesen und stiehlt die gute Kaffeemühle der Großmutter, die eine so schöne Melodie gespielt hat. Kasperl und Seppl wollen natürlich helfen, doch der böse Zauberer Zwackelmann fängt die beiden ein. Auch nach diesem bestandenen Abenteuer gibt Hotzenplotz keine Ruhe und stellt weitere Missetaten an...

Einer der ganz großen Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler ist „Der Räuber Hotzenplotz“, der auch heute noch viel in den Kinderzimmern der Nation erzählt wird. Auch als Hörspiel ist der Stoff sehr beliebt, wie auch die neu erschienene Komplettbox mit den Vertounugen der Vorlage aus dem Jahr 2008 von Karussell beweist. Hier sind alle drei Vorlagen auf 6 CDs enthalten, über fünfeinhalb Stunden beträgt die Laufzeit. Die Abenteuer, die auf den klassischen Figuren eines Kasperletheaters basieren, sind ebenso unterhaltsam, witzig wie auch spannend. Kinder gruseln sich auch heute noch vor dem mächtigen Zauberer Zwackelman oder freuen sich, wenn der Räuber Hotzenplotz vom Wachtmeister festgenommen wird. Doch auch die positiven Rollen wissen zu begeistern, bei der guten Fee Amaryllis zum Beispiel ist man nicht nur von ihrem ersten Auftritt überzeugt, auch ihr zweites Auftauchen wird zu einem kleinen Highlight. Alles wirkt sehr lebendig, wobei die Handlung mehr im Vordergrund steht und die Charaktere teilweise nur kurz umrissen werden und eine vereinfachte, klischeehafte Sicht auf diese geboten wird. Und schnell wird klar, warum die Geschichten so beliebt sind: Schnell wird man mitgerissen und fiebert mit den Charakteren mit, die so schön in Gut und Böse aufgeteilt sind. Auch mich hat diese Box in meine Kindheit zurückversetzt, wofür sie ebenso gut geeignet ist wie für das erste Kennenlernen mit den Geschichten.

Dietmar Bär ist ein hervorragender Hotzenplotz und verleiht dem wilden Charakter durchaus auch sympathische Seiten. Er brummt sich durch die Handlung und ist dabei sehr in seiner Rolle verfestigt. Ilja Richter spricht den bösen und mächtigen Zauberer Zwackelmann, seine von Grund auf fröhliche und verspielte Stimme nimmt ein wenig von dem Schrecken, macht aber jede Menge Spaß. Ein tolles Duo sind Oliver Reinhardt und Andreas Schröders als Kasperl und Seppel, die sich gut ergänzen und sich immer wieder die Bälle zuwerfen. Weitere Sprecher sind Peter Striebeck, Johanna von Koczian und Ulrich von Bock

Die Produktion klingt auf sehr charmante Weise altmodisch, was besonders an der eingesetzten Musik liegt. Diese ist immer fröhlich und mit verschiedenen Instrumente eingespielt, die Wirkung erinnert sehr an die eigenen Kindertage. Die Szenenübergänge erhalten so ein ganz eigenes Gesicht und lockern die Dialoge auf. Geräusche sind hier nicht im Übermaß eingesetzt, sind aber gut platziert und verfehlen ihre Wirkung nicht.

Eine hübsch gestaltete, aber etwas labberig wirkende Pappbox umgibt die einzelnen CDs, das vorherrschende Geld wirkt fröhlich. Und natürlich ist auf dem Cover eine originale Zeichnung vom Räuber Hotzenplotz zu sehen, auf der er gemütlich auf dem Sofa liegt. Die einzelnen Hüllen sind dann einfache Cardsleeves, die aber immerhin individuell gestaltet wurden und einen eigenen Klappentext bekommen haben. Das beiliegende Booklet enthält einige kleine Zeichnung, die wichtigsten Produktionsinformationen und eine Trackliste zu jeder CD.

Fazit: Die bekannte Geschichte wurde hier fröhlich und temporeich umgesetzt, sodass sie jede Menge Spaß bereitet und sowohl Kindern als auch Erwachsenen gefällt.

VÖ: 13.Juli 2012
Label: Karussell
Bestellnummer: 0602527999388