Hier zu finden sind alle meine "...und nebenbei Liebe" Rezensionen

...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 6.Erwischt

...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 5.Brandheiß 

...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 4.Abgeblitzt

...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 3.Der Rauswurf

...und nebenbei Liebe - 2.Staffel - 2.Das Date

...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 1.Getäuscht


...und nebenbei Liebe - 2.Staffel - 6.Erwischt



Erster Eindruck: Neues für Soap-Fans

Stefanie schlägt sich immer noch mit dem Vater ihres Kindes herum. Hanno versteht einfach nicht, dass sie keine Beziehung zu ihm will. Wenigstens läuft es im neuen Job als Radiomoderatorin gut - bis sich Silvia einmischt... Lutz und Britt streiten sich immer mehr, auch um finanzielle Dinge. Ob ein ausgefüllter Lottoschein Glück bringen wird? Isabelle fühlt sich durchaus zu Dr. Hartwich hingezogen, zieht aber einen Schlussstrich, als ihre Schuldgefühle ihrem toten Mann gegenüber einfach zu groß werden. Dafür akzeptiert sie langsam die Homosexualität ihres Sohnes Florian. Der hat sich wieder mit Ansgar versöhnt, doch beide wissen, dass in ihrer Beziehung noch viel Arbeit auf sie zukommt. Und schließlich ertappt Douglas seine Flamme Julia noch in einer äußerst unangenehmen Situation...

Weiter geht es im turbulenten Leben der Familie Wagner. Zuerst wird sich natürlich um die brennende Scheune gekümmert - schließlich war dies der Cliffhanger aus der letzten Folge. Danach hören wir in gewohnter, äußerst unterhaltsamer Weise die neuen Verwicklungen, die sich dieses mal wieder stärker auf Florian und Ansgar konzentrieren. Doch auch in Stefanies Leben geht es turbulent weiter, und zwischen Britt und Lutz kriselt es immer mehr. Besonders in diesen Szenen fiebert man doch mit und wünscht sich, dass das Traumpaar wieder näher zueinander findet. In der gesamten Folge schwanken die Dialoge wieder vom Amüsanten über Rührendes bis hin zu nachdenklich Stimmendem, eine Mischung, sie spielend gelingt und wieder gelungen ist. "...und nebenbei Liebe" ist einfach phänomenal und reinster Sucht-Stoff!

Natürlich wird wieder auf die bewährte Sprecherbesetzung zurückgegriffen, hier zahlt sich die gute Auswahl aus. Besonders hervorheben möchte ich hier Judy Winter, die die leicht unterkühlte, aber keineswegs gefühllose Isabelle Wagner, Herrin über den Hof, phantastisch umsetzt. Oliver Rohrbeck lernen wir einmal mehr als weisen, prinzipientreuen Ansgar kennen, eine sehr liebenswerte Rolle, die der Regisseur gleich selbst übernommen hat. Eine gute Entscheidung! Auch Filipe Pirl ist als Douglas überzeugend und hat sich perfekt in seine Rolle eingefügt. Neben den üblichen Sprechern sind noch Helmut Gauss, Andreas Hosang und Reinhard Scheinemann als geschwätziger Kioskbesitzer zu hören.

Schön, dass sich auch an der Musik nichts geändert hat. Die lockeren Einlagen zwischen den einzelnen Szenen und auch die Titelmelodie gefallen mir nämlich sehr gut und begleiten den Hörer durch das Geschehen. Auch die Geräuschkulisse ist wie immer gut gelungen und ebenso gut eingebaut.

Auf dem Cover sehen wir wieder drei der Protagonisten, wobei immer noch leichte Zweifel bestehen, wer nun wer ist. Nur Isabelle ist auf diesem Cover eindeutig zuzuordnen. Schön ist, dass die Gestaltung recht fröhlich und farbenfroh geworden ist. Ein Kurzportrait finden wir dieses mal von Yoshi Grimm, dem Sprecher von Kai Schwenk.

Fazit: Ich bleibe dabei: "...und nebenbei Liebe" ist eine der unterhaltsamsten und spannendsten Serien auf dem Hörspielmarkt. Nun heiß es erstmal warten, denn die Serie legt eine kreative Pause bis 2009 ein.


...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 5.Brandheiß



Erster Eindruck: Für Stefanie geht es aufwärts

Mit einem ordentlichen Kater wacht Florian in Mias Wohnung auf. Schon bereut er den Gefühlsausbruch am vorigen Abend und will sich mit Ansgar versöhnen. Doch vorher beschäftigt ihn noch eine andere Sache: Die beginnende Liebschaft zwischen seiner Mutter Isabelle und Dr. Hartwich geht ihm gehörig gegen den Strich. Wenigstens kann er sich wieder mit Stefanie versöhnen. Diese hat tatsächlich einen Job beim Radio bekommen und steht vor ihrer ersten Bewährungsprobe. Bei Britt und Lutz läuft allerdings nicht alles so perfekt: Britt erfährt, dass die beiden größere Geldprobleme haben als sie bisher angenommen haben. Doch dann bedroht ein Blitzschlag den gesamten Wagnerhof...

Mit der fünften Folge der zweiten Staffel von "...und nebenbei Liebe" geht es für alle Süchtigen der Hörspielsoap spannend weiter. Wieder werden die verschiedenen Erlebnisse der Familienmitglieder und ihrer Freunde beleuchtet, die überraschend gut ineinander greifen und sich an den verschiedensten Stellen überkreuzen. Schön ist, dass auch Neulinge keine Probleme haben dürften, die Story zu verstehen, da die wichtigsten Informationen gut untergebracht sind. Fans der Serie dürften beruhigt sein, dass es anscheinend mit Florian und Ansgar wieder bergauf zu gehen scheint, und auch die Versöhnung mit Stefanie wird viele freuen. Doch besonders der Cliffhanger, der dieses mal dramatische Auswirkungen haben könnte, zeugt, dass sich auf dem Wagnerhof niemand allzu sicher sein kann. Eine rundum gelungene Folge.

Wieder in Höchstform sind die Sprecher, die unglaublich gut ausgewählt wurden. Anke Reitzenstein ist als Powerfrau Britt Stern eine der Hauptpersonen dieser Serie, die in jeder Situation glaubwürdig bleibt und die dreifache Mutter perfekt verkörpert. Einen gewonnenen Gastauftritt hat Sprecherlaie Natascha Petz, aus der Regisseur Oliver Rohrbeck das Beste herausgeholt hat (und noch einen äußerst amüsanten Gag eingebaut hat). Dieser spricht auch gleich noch den gefühlvollen Ansgar Meybach, die lange Hörspielerfahrung hört man dieser tollen Sprecherleistung einfach an. Toll ist auch der Gastauftritt von Karin David und Reinhard Scheinemann als nervendes Ehepaar Marx.

Die Musik ist beschwingt und für diese auch eher lockere Serie genau richtig ausgewählt. Ebenso gelungen sind die Geräusche, die die Glaubwürdigkeit der Handlung unterstützen.

Bei den Sprecherangaben ist ein kleiner Fehler unterlaufen (seit wann ist eine Julia Vican Synchronsprecherin?), aber ansonsten kann man an der dieses mal pinken Aufmachung nur Lob aussprechen. Die Idee, mit den Comicfiguren auf dem Cover hat sich mittlerweile wohl gut bewährt.

Fazit: Die Ent- und Verwicklungen gehen spannend und unterhaltsam weiter. Schon jetzt freue ich mich auf die nächste Folge!


...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 4.Abgeblitzt



Erster Eindruck: Silvia mal völlig abserviert…

Nachdem Ansgar Florian aus seiner Wohnung geworfen hat, ist dieser wieder auf den Wagnerhof gezogen. Doch dort wird er weiter von seiner Mutter bedrängt, zu seiner Frau zurückzukehren und das Kind mit ihr großzuziehen. Immer noch ist Florian unentschlossen, was er eigentlich will. Stefanie ist indes zu Britts Freundin Mia gezogen, um Florian aus dem Weg zu gehen. Sie trifft sich weiter mit Hanno, dem leiblichen Vater ihres ungeborenen Kindes. Dieser malt sich ihr zukünftiges Leben in den buntesten Farben aus. Er versucht sogar, Stefanie einen Job zu verschaffen. Ob er sich da mal nicht zu sehr aufdrängt… Silvia schmeißt sich weiterhin aufs Heftigste an den wesentlich älteren Dr. Hartwich heran. Doch dieser lässt sie abblitzen, da er an einer anderen Frau interessiert ist. Eine Frau, die wir sehr gut kennen… Isabelle Wagner!

In mittlerweile guter Tradition der Serie bietet die vierte Folge der zweiten Staffel …und nebenbei Liebe wieder die neuesten Entwicklungen aus dem Hause Wagner, und das mit viel Witz, Charme, Spannung und großen Gefühlen. Die Trennung von Florian und Ansgar ist natürlich ein großes Thema dieser Folge, die beide auf unterschiedliche Weise verarbeiten. Und es scheint tatsächlich am Ende der Folge so, dass die beiden nicht mehr zueinander finden, obwohl sie immer noch starke Gefühle füreinander haben. Hier fiebert der Zuhörer regelrecht mit und hofft das Beste für die beiden. Auch Stefanies, sagen wir mal, Beziehung zu ihrem One-Night-Stand Hanno wird näher beleuchtet, auch hier dürfen wir auf weitere Entwicklungen gespannt sein. Ein eher ruhiges, aber schönes Thema ist die anfangende Beziehung zwischen Jackie und Kai, die uns in den nächsten Folgen wohl noch viel neuen Stoff bieten wird. Wieder ein Highlight sind allerdings die Fahrstunden von Douglas beim schrägen Fahrlehrer Wahrlich, die zwar die Geschichte nicht unbedingt vorantreiben, aber zum Schießen komisch sind.

Ein großes Lob geht wieder an die Sprecher, die glaubwürdig und gefühlvoll agieren. Ulrike Stürzbecher liefert als Mia eine tolle Vorstellung ab und verkörpert die Rolle der zuverlässigen guten Freundin ganz und gar. Judy Winter ist seit der ersten Folge als Isabelle zu hören und kann nun auch endlich beim Flirt mit Dr. Hartwich ihre gefühlvollere Seite zeigen, was ihr vortrefflich gelingt. Auch Ranja Bonalana ist als Stefanie durchgehend überzeugend und hält ihr hohes Niveau. Tolle Nebenrollen haben dieses mal Michael Pan, Thomas Fritsch und Helmut Gauss.

An der Musik hat sich nicht viel geändert, und das ist auch gut so! Die tolle Titelmelodie und die im gleichen Stil gehaltenen Übergänge verbindet man mittlerweile eng mit der Serie. Außerdem kann ich mir keine passendere Musik vorstellen. Auch die Geräusche sind wieder punktgenau und lebensecht.

Wieder hatte ich auf dem Cover Probleme, die abgebildeten Charaktere zu identifizieren. Ein Blick auf die Homepage half mir zwar weiter, aber ich hätte mir, vielleicht im Inlay, eine kleine Information dazu gewünscht. Ansonsten gefällt mir die Gestaltung äußerst gut, Sogar der Platz hinter der CD wurde mit einer Vorstellung der nächsten Folge, einem Hinweis auf die Homepage und einem Bild der Umgebung des Wagner-Hofs optimal ausgenutzt.

Fazit: Eine Serie, die man wirklich nur wärmstens empfehlen kann. Eine Folge voller Gefühle und Spannung. Einfach grandios


...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 3.Der Rauswurf



Erster Eindruck: Suchtgefahr auch bei Staffel 2

Nachdem Nico sie auf irgendeinem unbekannten Parkplatz ausgesetzt hat, ist Jackie völlig verzweifelt. Doch da kommt Kai in einem Taxi und rettet sie. Ob das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist? Stefanie ist unsicher, wie sie sich verhalten soll. Sie ist sich zwar sicher, ihr Kind zu bekommen, weiß aber nicht, ob sie den Vater des Kindes einweihen soll. Doch dann fasst sie sich ein Herz und sucht den Unbekannten. Seine Reaktion ist eine andere, als Stefanie sie erwartet hätte... Währenddessen läuft es bei Florian und Ansgar nicht so rosig. Immer öfter haben die beiden Streit. Können die beiden sich noch einmal zusammenreißen?

Folge 3 der zweiten Staffel der Hörspielsoap …und nebenbei Liebe legt noch mal ordentlich an Dramatik zu. Gleich zu Beginn begleiten wir die völlig verzweifelte und verängstigte Jackie, die durch die Gegend irrt (im Übrigen eine tolle Vorstellung von Leyla Rohrbeck!) Aber eine große Bedeutung kommt auch dem Gewissenskonflikt von Florian zu, der sich zwischen seiner Liebe zu Ansgar und der Verantwortung seiner Noch-Frau und seiner Mutter hin und her gerissen fühlt. Schön, dass auch ernste Themen aufgegriffen werden, die dann auch intensiv aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Selbst Ober-Zicke Silvia ist nicht einfach nur böse und intrigant (wie ihr Rollenklischee in diversen Fernsehsendungen), sondern ist durchaus auch verletzlich. Dem einen oder anderen, der Science-Fiction- und Mysteryserien gewohnt ist, mag das alles merkwürdig vorkommen, doch wenn man sich darauf einlässt, wird man mit einer symphatischen, lustigen und sogar spannenden Serie belohnt. Ein absolutes Suchtmittel!

Bei den Sprechern wurden keine Kompromisse gemacht! Für jede einzelne Rolle ist der perfekte Schauspieler gefunden worden. Gleich drei Charaktere wurden hier (mehr oder weniger) neu eingeführt. Hanno Kröger bekamen wir schon kurz als Stefanies One-Night-Stand ins Gehör, nun wird sein Sprecher Kai Schwindt, der sichtlich Spaß an der Produktion hat, wohl öfter zu hören sein. Michael Pan ist mit seiner urkomischen Rolle als kauziger Fahrlehrer definitiv ein Highlight dieser Folge. Und Wie es scheint, wird uns auch Thomas Fritsch als Dr. Hartwich noch einige Zeit begleiten, was bei seiner angenehmen Stimme sehr zu empfehlen ist. Dass auch alle anderen Sprecher, insbesondere natürlich die Hauptcharaktere, wieder durch Leidenschaft und Professionalität glänzen muss wohl kaum noch erwähnt werden.

Die Musik hat sich bisher noch nicht verändert, zwischen den einzelnen Passagen wirkt sie auflockernd und entspannend. Das schafft einen Wiedererkennungswert, der für eine Serie, die derart auf den berühmten roten Faden angewiesen ist, genau richtig! Die Geräusche in den Szenen sind passend und glaubwürdig.

Wieder sehen wir drei Charaktere auf dem Cover, dieses mal können wir Florin, Ansgar und Mia bewundern. Auch die grüne Farbe ist schön, als Kurzportrait im Inneren können wir etwas über Ulrike Stürzbecher erfahren.

Fazit: Eine tolle Folge, einer wunderbare Serie. Schön das die Serie auch in der zweiten Staffel ihr hohes Niveau halten kann


...und nebenbei Liebe - 2.Staffel - 2.Das Date



Erster Eindruck: Irrungen und Wirrungen auf dem Wagnerhof

Die Vorbereitungen für Lutz Geburtstagsfeier laufen auf Hochtouren, alle sind beschäftigt. Doch als der große Moment gekommen ist, schwindet die gute Stimmung auch bald schon wieder dahin: Florian platz herein, fährt Ansgar ziemlich unfreundlich an und macht Matthias wegen eines Fehlers zur Schnecke. Auch Stefanie hat andere Sorgen. Sie ist tatsächlich von ihrem One-Night-Stand schwanger und weiß nicht, wie sie reagieren soll. Douglas kommt seiner Halb-Stieftante Julia näher und entschließt sich sogar, einen Führerschein zu machen, um sie des Öfteren in der Stadt besuchen zu können. Jackie hingegen plagen andere Sorgen. Endlich will sie ihren Schwarm Nico wieder sehen und stellt so einige Mühen an. Doch dann läuft das Date doch reichlich anders als geplant…

Die zweite Folge dieser zweiten Staffel der Hörspielsoap …und nebenbei Liebe hat es wieder in sich: Jedes Familienmitglied schlägt sich mit seinen ganz eigenen Sorgen und Problemen herum. Und dabei zuzuhören macht einfach nur Spaß! Die Charaktere sind durch Sprecher und die gute Arbeit am Dialogbuch sehr glaubwürdig, man hat das Gefühl sie mittlerweile gut zu kennen. Durch die Vielfalt dieser Figuren lebt diese Serie und sorgt dafür, immer spannend zu bleiben und neue Entwicklungen möglich zu machen. Von der netten, vernünftigen Frau über den pubertierenden Teenager bis zum zynischen und materialistischen Biest, jeder wird seinen persönlichen Liebling haben, aber trotzdem auch die Geschichten der anderen mit Spannung verfolgen. Absoluter Tipp!

Judy Winter, viel beschäftige Schauspielerin und Synchronsprecherin, leiht Isabelle Wagner ihre Stimme, dabei stellt sie die herrische Witwe äußerst gut dar. Als Luxusbiest Silvia Rautenberg ist Julia Biedermann zu hören, die trotz des abgehobenen Charakters nicht ins Übertreiben verfällt. Als verstorbenen Friedrich Wagner, und somit als Erzähler, hören wir Jürgen Heinrich, der die Balance zwischen Erzähler und seiner eigenen Person sehr gut abzumessen weiß. In einer kleineren, dafür umso lustigeren Nebenrolle als Sekretärin einer Fahrschule können wir Almut Zydra hören. Auch alle anderen großen und kleinen Rollen sind toll besetzt.

Die Musik hält sich eher im Hintergrund, nur selten ist sie während der Sprachtexte zu hören. Nur bei der Party von Lutz und der Autofahrt mit Nico ist die passende Musik eingefügt. Das verleiht der Serie viel Glaubwürdigkeit. Die Geräusche sind vielfältig und passen zum Geschehen, die Musik zum abtrennen der einzelnen Szenen lockert die Geschichte auf und ist sehr stilvoll.

Wieder sehen wir einige Charaktere im Comicstil auf dem Cover, die eine kurze Vorstellung des Aussehens vermitteln. Schön ist übrigens der Platz hinter der CD gestaltet: Neben einem Ausblick auf die nächste Folge sehen wir, wieder gezeichnet, den Wagnerhof mit seiner Umgebung. Sogar der Brunnen, der Hörern der ersten Staffel ein Begriff sein dürfte, wurde hierbei nicht ausgelassen.

Fazit: Diese Serie ist einfach der Brüller! Toll, dass auch in der zweiten Staffel keinesfalls die Luft raus ist!


...und nebenbei Liebe - 2 Staffel - 1.Getäuscht



Erster Eindruck: Es geht weiter bei den Wagners

Nach Britts Unfall herrscht große Hektik bei Familie Wagner. Erst nach einigen vergeblichen Versuchen erreicht Isabelle ihren Sohn Lutz, der seine Steifkinder vom Familienanwesen abholt und seinen jüngsten Sohn Paul beim leicht überforderten Kai lässt. Auch Mia und Ansgar, der von einem Streit mit Florian immer noch mitgenommen ist, warten im Krankenhaus auf die erlösende Nachricht. Florian trudelt als letztes ein, er hatte noch einen Notfall in der Pferdepraxis. Und schließlich geht es mit Britt noch bergauf, alle sind beruhigt. Doch schon kommen neue Probleme: Stefanie wird immer wieder übel, und dann bahnt sich auch noch eine unheilvolle Liaison zwischen Lutz Ex-Verlobter Silvia und Britts geschiedenem Mann Micha an…

Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Folge kämpfen die Wagners zu Anfang der neuen Staffel noch mit ihren Auswirkungen. Wir begleiten Britt auf ihrem Weg zur Besserung, die bei den Wagners und ihren Freunden heftige Gefühle auslöst. Bei Ansgar und Florian tauchen die ersten dunklen Wolken in ihrem siebten Himmel breit, und auch bei Stefanie bahnt sich eine große Umstellung an. Und dieses auf und ab der Gefühle, die lustigen wie die tragischen Momente, macht den großartigen Charme dieser Serie aus. Man leidet mit den Charakteren, freut sich für sie, lacht mit ihnen Tränen und wird einfach nur in den Bann der Geschichte gezogen. Dabei merkt man kaum, wie die Zeit vergeht und wartet schon sehnsüchtig auf die nächsten Verwicklungen und kleine Skandalchen. Und das ist eins der größten Komplimente, die man einer Hörspielserie machen kann!

Den für eine Hörspielserie ungewöhnlichen Stoff setzen die Sprecher glaubhaft und emotionsgeladen um. Benjamin Völz spricht das Familienoberhaupt Lutz Wagner mit der nötigen Ruhe und Gelassenheit. Oliver Rohrbeck zeigt als Ansgar, normalerweise ein extrem vernünftiger Mensch, hier seine emotionale Seite. Eine große Bereicherung ist Neuentdeckung Leyla Rohrbeck, die ihrem Charakter Jackie eine ordentliche Portion Sarkasmus verleiht. Auch Christiane Marx ist wieder mit dabei, deren warme Stimme für die nach Anerkennung suchende Julia Vican genau die richtige Lage hat. Eine tolle Auswahl mit hoher Qualität!

Die musikalische Untermalung ist eher schlicht, während die Sprecher reden werden sie nur von den passenden Geräuschen begleitet. Die Titelmusik sowie jene zwischen den einzelnen Szenen wirken jedoch sehr beschwingt und machen gute Laune.

Die Covergestaltung ist noch einmal überarbeitet worden und zeigt nun mehrere Charaktere als Comicfigur. Die Idee gefällt mir äußerst gut, leider ist nicht immer klar welche Figur nun wen darstellt. Ein Blick auf die Internetpräsenz schafft jedoch Abhilfe. Die restliche Gestaltung ist genauso gut geblieben wie vorher, besonders schön sind die Kurzportraits einzelner Sprecher inklusive kleinem Foto.

Fazit: Endlich neuer Stoff für …und nebenbei Liebe-Junkies wie mich. Es geht weiter mit dem turbulenten Leben der Wagners