Faith van Helsing – 57. Eine neue Zusammenkunft



Als Faith van Helsing gemeinsam mit Christopher in Griechenland eintrifft, um einen weiteren übernatürlichen Fall zu lösen, wird sie auf der Toilette überfallen und betäubt. Sie erwacht in einem Flugzeug, gemeinsam mit einer mysteriösen schwarzhaarigen Frau und zwei bulligen Schergen. Obwohl ihre Situation ausweglos erscheint, geht sie gleich ihre Möglichkeiten zur Flucht durch – und beschwört damit eine Katastrophe herauf…

Der Titel „Eine neue Zusammenkunft“ deutet es schon an: In der 57. Episode der Hörspielserie „Faith van Helsing“ ist ein Neustart der Serie, sodass Neueinsteiger wie langjährige Fans hier gleichermaßen in die Handlung starten können. Neben der Titelfigur, der Dämonenjägerin Faith, werden hier fast ausschließlich neue Figuren samt einer neuen Szenerie eingeführt. Zunächst wird jedoch ganz an den Anfang der Serie geschwenkt, die Szene auf dem griechischen Flughafen dürfte aufmerksamen Hörern bekannt vorkommen, wird dann aber mit der Entführung ganz anders fortgeführt. Dabei gibt es eine ungewöhnliche, aber innerhalb der Serienlogik stimmige Erklärung für den Umschwung und den neuen Ansatz. Daraufhin gibt es wieder einiges zu entdecken und eine neue Mystik zu erkunden, neue Feinde kommen ebenso vor die neue Verbündete für Faith. Der Verlauf der Handlung ist dementsprechend eher langsam, da viele erklärende Passagen notwendig sind, gepaart mit einigen wohldosierten Actionszenen und packenden Momenten ist das dennoch durchgängig unterhaltsam und spannend geraten. Die Erzählweise wirkt deutlich klarer und eingängiger als zuvor, konzentriert sich auf wenige, aber sehr gelungene Ideen und macht schon einige sehr interessante Andeutungen, wie die Serie sich weiter entwickeln wird. Mir hat dieser Neustart äußerst gut gefallen, „Eine neue Zusammenkunft“ hat das Interesse an der Serie neu entfacht.

Die Rolle der Faith van Helsing wurde ab dieser Episode neu besetzt, Magdalena Höfner übernimmt die Rolle der Dämonenjägerin. Auch sie bringt den trockenen Humor der Figur gekonnt zur Geltung, verleiht der Figur aber ihre ganz eigene Note, sie klingt der authentisch und engagiert. Die wunderbare Sandra Schwittau ist mit ihrer rauen und markanten Stimme eine sehr gelungene Besetzung für die geheimnisvolle Pagena, dynamisch passt sie sich an die verschiedenen Szenen an und trifft immer den richtigen Ton. Professor Callahan bekommt seine Stimme von Douglas Welbat geliehen, der seine große Erfahrung überzeugend einsetzt, um der Rolle eine passende und ausdrucksstarke Aura zu verleihen. Auch wenn einige kleinere Nebenrollen nicht durchgängig überzeugend besetzt sind, punktet beispielsweise auch Sebastian Fitzner, Jaron Löwenberg und Karen Schulz-Vobach als Erzählerin.

Akkustich ist dem Team um Regisseur Patrick Holtheuer und Produzent Sebastian Pobot eine stimmige Szenerie gelungen, die sowohl die ruhigen Momente als auch die actiongeladenen Sequenzen überzeugend umsetzt. Die eingesetzte Musik ist markant und hat oft einen orchestralen Anklang, hält sich während der Dialoge aber eher zurück und überlässt dann vielen passenden Geräuschen den Vorzug, was sehr präzise und passend geraten ist.

Auch bei diesem Neustart der Serie ist Timo Wuerz für die Covergestaltung zuständig, sein markanter Zeichenstil prägt also weiterhin die Optik. Faith in kämpferischer Pose (und wie immer leichter Bekleidung) vor dem Hintergrund einer verzerrten Vampirfratze ist ein geradezu klassisches Motiv für die Serie und passt auch hier wieder. Das Innere enthält neben den üblichen Angaben zu Sprechern und Produktionsteam noch einen Ausblick auf die kommenden Coverbilder.

Fazit: Der neue Ansatz der Serie mit der deutlich veränderten Szenerie wird nicht nur stimmig erklärt, sondern auch aufregend, spannend und kurzweilig erzählt. Die Figuren (neue wie alte) sind gekonnt in Szene gesetzt, die Mystik kommt gepaart mit gelungenen Actionmomenten ebenfalls sehr gut herüber. Ein sehr gelungener Neustart für die Serie, die wieder klarer und sehr unterhaltsam wirkt.

VÖ: 26. März 2021
Label: Maritim
Bestellnummer: 9783962823580

Datenschutzerklärung