Die Blutlinie – 1. Ohne mein Team



Smoky Barretts Leben liegt in Trümmer, nachdem ein Unbekannter in ihr Haus eingedrungen und ihren Mann vor ihren eigenen Augen ermordet, sie selbst vergewaltigt und auch ihr Kind nicht verschont hat. Um wieder auf die Beine zu kommen, besucht die Ermittlerin einen Psychologen, wird aber immer noch als suizidgefährdet eingestuft. Doch dann bekommt sie den entscheidenden Anruf einer Kollegin, die sie völlig aufwühlt: Eine alte Freundin von Smoky wurde bestialisch ermordet, ihre kleine Tochter nach dem Tod an sie gefesselt...

„Die Blutlinie“ hat als Roman von Cody Mcfayden große Erfolge gefeiert, nun wurde auch eine Hörspielfassung für Lübbe Audio produziert. Die Geschichte um die toughe, aber fast gebrochene Ermittlerin Smoky Barret wurde dafür in hörspielübliche vier Teile geteilt, der erste Teil führt in 73 Minuten zunächst in die grundlegende Szenerie ein. Dafür gibt es einen Rückblick auf den grausamen Überfall, ein ausführliches Gespräch mit Smokys Therapeuten, einen Besuch bei ihren ehemaligen Kollegen. Das alles dient dazu, die Charaktere und ihre Beziehung zueinander vorzustellen, was unterhaltsam geraten ist, aber etwas langsam erzählt wurde. Bis Smoky von dem Mord an ihrer alten Freundin erfährt, dauert es so etwas, doch dann werden immer mehr grausame Details bekannt, spitzt sich die Lage immer weiter zu, gerät Smoky immer weiter unter Druck. Auch dabei lernt man die Hauptfigur der Mini-Serie besser kennen und fiebert mit ihr mit, wobei auch die anderen Charaktere ihre eigene Würze mit einbringen. Der enge Bezug des Täters zu Smoky, seine Familiengeschichte, die er in einem Brief beschreibt und auch die vielen grausamen Details sind weitere Zutaten für diesen Thriller. Dabei wird meist nur das Ergebnis beschrieben, nicht die Tat an sich – und das ist schon grausam genug und nichts für schwache Nerven. Eben weil es nicht nur um Brutalität und körperliche Gewalt ist, sondern auch immer die Psyche der Opfer einbezogen wird. Der Cliffhanger und die sorgsam aufgebaute Szenerie machen Lust, auch die weitere Handlung zu erkunden, auch wenn der Start vielleicht etwas holprig geraten ist.

Katy Karrenbauer ist bekannt für ihre starken, zwiegespaltenen Frauenrollen und übernimmt auch hier eine solche. Dabei zeigt sie, dass sie auch nur mit ihrer Stimme ohne ihr markantes Gesicht einen spannenden Charakter formen kann, auch wenn sie sich eher auf die toughe Ermittlerin denn auf die zerbrochene Seele konzentriert. Jennifer Böttcher isst als Jenny Chang ebenfalls eine gute Besetzung, die aufgedrehte und herzliche Art kommen bei Smokys Kollegin gut zur Geltung und bringt eine Prise Humor mit in die ansonsten sehr düstere Handlung. Daniel Welbat ist als James Giron zu hören, auch sein starker Klang ist eine Bereicherung für das Hörspiel und setzt gekonnt Akzente. Weitere Sprecher sind Kerstin Draeger, Michael Bideller und Tim Kreuer.

Sehr solide ist die Umsetzung des Hörspiels unter Regisseur Douglas Welbat. Dabei wurde harte, markante Musik eingesetzt, was sehr gut zu der Stimmung der Serie passt, sich aber auch in den spannenderen Szenen nicht in den Vordergrund drängt. Die Geräusche sind gut auf die Handlung abgestimmt und sorgen für mehr Lebendigkeit, wirken modern und zeitgemäß. Auch mit den Stimmen wird dabei gespielt, beispielsweise beim Vorlesen eines Briefes, in der die Stimmen von Vorleser und Verfasser ineinander übergehen.

Die prominente Besetzung mit Katy Karrenbauer wird auch auf dem Cover in den Mittelpunkt gerückt – nicht nur durch den Fettdruck ihres Namens, sondern vor allem durch ein Foto von ihr, auf dem sie eine heftige Narbe ziert (genauso wie ihr alter Ego im Hörspiel). Mit ernstem Gesicht hält sie ihren FBI-Ausweis in die Kamera, während ein blutiger Handabdruck neben ihr zu sehen ist.

Fazit: Der Start in die neue Thriller-Miniserie ist aufregend gelungen, da gleich mehrere heftige Verbrechen in kurzer Zeit präsentiert werden. Das geht schon auf die Psyche der Protagonisten und geht auch am Hörer nicht spurlos vorbei. Auch wenn der Anfang dynamischer hätte sein können, ist die Charakterisierung der Personen und der spätere gelungene Spannungsaufbau hörenswert.

VÖ: 26. Oktober 2018
Label: Lübbe Audio
Bestellnummer: 978-3-7857-5669-0

Datenschutzerklärung