Professor van Dusen – 27. und der schreckliche Schneemensch



Auf ihrer Reise um die Welt sind Professor van Dusen und Hutchinson Hatch in der Mongolei in der Wüste Gobi angekommen, doch aus dem ruhigen Abend in ihrem Zeltlager wird nichts. Denn ein Besucher warnt sie eindringlich vor der Weiterreise in das Kloster Kumbum. Doch natürlich lässt sich der Amateurkriminologe nicht von der Warnung abschrecken, wird allerdings durch das Auftauchen einer weiteren Gestalt aufgehalten – der legendäre Schneemensch taucht auf…

Wie auch viele andere detektivisch begabte Figuren ist auch Professor van Dusen vor allem der Logik und im Besonderen den Naturwissenschaften verschrieben. In der Hörspielreihe aus der Feder von Michael Koser hat er ab und an eben doch mit scheinbar übernatürlichen Ereignissen zu tun, so auch in „Professor van Dusen und der schreckliche Schneemensch“. Die Entwicklung der Handlung geht ziemlich schnell voran, schon in den ersten Szenen taucht der geheimnisvolle Yeti in einer markanten Szene aus, doch statt dies betont gruselig zu halten, werden eher Hintergrundinformationen zu der Legende des Schneemenschen, der Umgebung, der Menschen und deren Glauben geliefert – Ermittlungen statt Grusel passen auch deutlich besser in die Serie. Auch das riesige (im Übrigen ebenfalls reale) Kloster von Kumbum und die Figuren, denen die beiden Ermittler dabei begegnen, werden sehr gelungen beschrieben und mit der typisch skurrilen Szenerie der Serie versehen. Die Entwicklung ist nicht immer so dynamisch und spannend wie am Anfang, interessant ist sie durchgängig gelungen. Denn es werden noch einige komplexe Entwicklungen um ein internationales Komplott um Agenten eingebaut, ebenso wie eine sehr markante Schlussszene, in der van Dusen tief in die Trickkiste greift und den Fall auf höchst unkonventionelle Weise auflöst. Vielleicht nicht der stärkste Fall der Serie, dazu ist der Mittelteil nicht aufregend genug, die Handlung ist aber an sich überzeugend und mit der besonderen Stimmung der Serie unterhaltsam geraten.

Die Besetzung der Episode ist wieder hervorragend gelungen, jeder Sprecher bringt seine ganz eigene Note in die Handlung mit ein. Das wunderbare Duo aus Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herm in den beiden Hauptrollen funktioniert besonders zusammen sehr gut und bringt einen wunderbaren, spontan und scharf wirkenden Witz mit ein, kann aber auch die spannenden Szenen gekonnt umsetzen. Klaus Putz ist als Abt des Klosters zu hören und verleiht ihm eine geheimnisvolle und markante Aura, die für einige sehr gelungene Momente sorgt. Auch Joachim Pukaß ist als Leutnant Oliphant sehr überzeugend und setzt seine Rolle mit viel Energie und sehr passender Sprechweise um. Weitere Sprecher sind Joachim Bliese, Joachim Kerzel und Alexander Herzog.

Die akustische Gestaltung der Episode ist hier wieder ziemlich markant geraten und enthält einige ungewöhnliche Klänge, die man so in kaum einem anderen Hörspiel zu hören bekommt. Die tiefen Mönchsgesänge, das wilde Brüllen des Schneemenschen oder die Tierlaute sorgen für eine lebendige Stimmung, wobei auch die eingesetzte Musik wieder einzigartig ist und sehr gut auf die Szenerie angepasst wurde.

Wer die Darstellung des Schneemenschen auf dem Titelbild in der graubraunen Farbgebung der Serie nicht sonderlich mag, hat die Möglichkeit, das Wendecover im Comicstil auszuwählen. Dieses ist sehr witzig gelungen, insbesondere da man nicht weiß, wer grimmiger schaut: Hutchinson Hatch oder das Kamel, das er führt. Zur Ausstattung gehört nicht nur wieder ein einleitender Text im Booklet, sondern auch wieder eine Interviewszene mit weiteren Hintergründen zu dieser Episode.

Fazit: „Professor van Dusen und der schreckliche Schneemensch“ ist ein weiterer ungewöhnlicher Fall der Serie, der mit einem markanten Setting und einer recht skurrilen Stimmung, aber auch einer gut durchdachten und spannenden Handlung punktet. Wie die verschiedenen Themen ineinanderfließen ist sehr gelungen und überzeugt mit viel zusätzlichem Wissen, das eingeflossen ist.

VÖ: 16. April 2021
Label: WinterZeit
Bestellnummer: 9783960663263

Datenschutzerklärung