Lord Schmetterhemd: Die Hörspielbox 3



Lord Shnatterman und seine tierischen Geister-Vorfahren sind weiterhin auf ihrer Reise durch den Wilden Westen, um den sagenumwobenen Schatz zu finden. Dabei begegnen sie dem Apachen Nana, der sie wart, nach dem Pueblo zu suchen – ein düsterer Fluch soll auf dem Ort liegen. Bei einem Zwischenstopp in San Antonio will die Besatzung aber erst einmal an einer Zirkusvorstellung teilnehmen. Doch Schmetterhemd will eigentlich keine Aufmerksamkeit erregen...

Max Kruse hat drei Bände der Buchreihe um „Lord Schmetterhemd“ geschrieben, nun wurde auch der dritte Band von Tommy Krappweis als Hörspiel umgesetzt – wieder in drei Teilen in einer dicken Hörspielbox. Die Handlung baut aufeinander auf und setzt auch direkt am Ende der letzten Box an, sodass hier weitere Geschichten aus der Reise in den Wilden Westen erzählt werden. Dank des Schiffs und der Besatzung gibt es dabei nicht nur wechselnde Spielorte und viele Begegnungen mit neuen Figuren, sondern eben auch wieder eine Menge unglaublich witziger Momente. Schmetterhemds Begleiter sorgen mit flotten Sprüchen, exaltiertem Verhalten und frechen Aktionen für viel Freude, immer wieder wird die Handlung dadurch in eine neue Richtung gelenkt. Dass dabei die Entwicklung der Geschichte zurücktritt, fällt dabei kaum auf, da ich mehrfach herzhaft lachen musste. Doch es gibt sie eben auch, die spannenden Momente, brenzlige Situationen, vertrackte Rätsel und unheimliche Stimmungen, sodass eine abenteuerliche Atmosphäre entstanden ist. Jede der drei Episoden beschäftigt sich dabei mit einer oder mehreren Schwerpunkten, was zusätzlich für Abwechslung sorgt. Die Adaption der Bücher ist dabei sehr liebevoll geraten und behutsam modernisiert, ohne den eigentlichen Kern der Geschichten zu verändern. Sehr schön, dass die Serie so konstant auf hohem Niveau umgesetzt worden ist und hier einen mehr als würdigen Abschluss findet.

Little Byrd wird von Merese Sedlmeir sehr lebendig und energiegeladen in Szene gesetzt, was das mutige Mädchen sympathisch, wild und liebenswert wirken lässt. Dana Geissler ist als Tante Turkey auch hier wieder sehr überzeugend, ihr spöttischer, meist leicht genervter Unterton passt wunderbar zu dem humorvollen Skript und bringt eine ganz eigenständige Note in die Handlung ein. Und auch Stefan Günther ist in der Titelrolle des Lord Mc Shnatterman wieder sehr lobenswert, er agiert zwischen bodenständig, hochnäsig und witzig, sodass eine wundervolle und liebenswerte Titelfigur entsteht. Weitere Sprecher sind Pascal Breuer, Sebastian Muxeneder und Michael Kessler.

Die humorvolle Szenerie wird durch die lebendige atmosphärische Gestaltung gekonnt unterstrichen, wobei insbesondere die vielseitigen Geräusche im Einsatz sind. Mal im Hintergrund für eine lebendige Kulisse, mal comichaft, um Slapstick-Momente zu untermauern, aber immer sehr passend. Dazu gehören auch passende und lebendige Melodien, die meist während der Erzähltexte oder in den Szenenübergängen für eine passende Stimmung sorgen.

Wie bei den beiden Vorgängerboxen sind auch hier drei einzelne CD-Hüllen in einem gemeinsamen Pappschuber untergebracht. Die Gestaltung ist dabei abwechslungsreich geraten, jede Episode hat ein eigenes Titelbild spendiert bekommen – alles in witzigem Animationsstil und mit einer passenden Szene aus der jeweiligen Handlung. Im Inneren der kleinen Booklets sind nicht nur die jeweils Mitwirkenden zu finden, sondern auch eine nähere Erklärung zu einigen Begriffen aus den Hörspielen.

Fazit: Die dritte Box von „Lord Schmetterhemd“ ist in meinen Augen ein Volltreffer und setzt die Handlung liebevoll umgesetzt und abwechslungsreich fort. Der wundervolle Humor der Figuren kommt wieder sehr gut zur Geltung, aber auch die spannenden Momente und die Entwicklung der Handlung sind sehr gekonnt umgesetzt. Sehr hörenswert!

VÖ: 25. März 2022
Label: Edel
Bestellnummer: 4029759174783

Datenschutzerklärung