Die weisse Lilie – Staffel 4: Dunkle Erkenntnis



Detective Henry Miles muss erkennen, dass Samuel Haden wohl nicht mit ganz offenen Karten gespielt hat: Ungereimtheiten aus seiner Vergangenheit bei einem Einsatz im Irak lassen Zweifel an seiner Integrität aufkommen. Dennoch will er hinter das Geheimnis des mächtigen Geheimbunds kommen, ebenso wie Samira und Carol, die sich weiterhin heftigen Attacken ihrer gefährlichen Gegenspieler ausgesetzt sehen…

Mit „Die weisse Lilie“ hat Folgenreich ein Genre aufgegriffen, das in der Hörspielwelt nur wenig repräsentiert wird: Ein Mischung aus Action, Thriller, Krimi und politischen Verstrickungen wird geboten. Das ganze ist sehr komplex geraten, sodass zum Einstieg der nun erschienenen vierten Staffel glücklicherweise eine Zusammenfassung bisheriger Ereignisse in Form von einzelnen Sätzen eingebunden wurde – das hilft gut weiter, um seine Erinnerung wieder etwas aufzufrischen, Neueinsteiger werden jedoch heillos überfordert sein. Doch die Handlung geht auch sofort mit viel Druck weiter, da man sich mitten in mehreren Handlungssträngen befindet, die Spannung ist direkt wieder greifbar. Ich mag es, wie sich die einzelnen Szenerien fast unabhängig voneinander weiterentwickeln und dennoch zu verschiedenen Ebenen einer kompletten Geschichte um die weisse Lilie gehören und so ein Gesamtbild ergeben. Und obwohl es in Sachen Action weiterhin hart zur Sache geht und viele bedrohliche Situationen aufkommen, wirken diese drei Episoden eher auf die Handlung fokussiert. Es gibt viele weitere Details, spannende Entwicklungen und neue Erkenntnisse. Gut gelungen ist dabei, dass jedes neue Puzzleteil eine neue Frage aufwirft und die Szenerie so noch rätselhafter wirkt. Die weltumspannenden Verschwörungen gehen weiter, auch Abschiede von bekannten Figuren sind eingebunden, was sehr dicht und atmosphärisch erzählt wurde. Sehr stark!

Stephan Benson ist natürlich wieder in der Rolle des Henry Miles zu hören und setzt das Raue in seiner Stimme gekonnt ein, um den Detective hart und durchsetzungsstark klingen zu lassen, wobei er in seinen Szenen immer wieder gekonnt Akzente setzt. Als Sean Mitchell ist Achim Buch zu hören, auch er spricht sehr glaubwürdig und gradlinig, lässt aber auch immer wieder die abwertende und arrogante Art des Geschäftsmannes durchklingen und fügt der Figur so mehrere Schichten hinzu. Tammo Kaulbarsch überzeugt als Eraydin Barzani mit viel Ausdruck in der Stimme und einer lebendigen Sprechweise, was sehr eingängig wirkt. Weitere Sprecher sind Celine Fontanges, Ulrike Johannson und Daniel Welbat.

Akustisch ist die Produktion sehr ausgereift und findet so für jede Szenen einen individuell abgestimmten und sehr gelungenen Ton. So gibt es melancholisch-düstere Musik ebenso wie Geräusche wie aus einem guten Actionfilm oder verzerrte Stimmen. Letztere sind manchmal nicht immer gut zu verstehen, aber auch das hat seinen Sinn – die Wortfetzen, die man entnehmen kann, sind eben genau die Informationen, die auch die Charaktere in diesem Moment erhalten.

Auch die drei CDs dieser Staffel sind gemeinsam in einem hübsch aufgemachten und ansehnlich gestalteten Digipack untergebracht. Auf schwarzem Untergrund ist die Silhouette einer Lilie abgedruckt, dahinter ist das Foto einer abgelegenen Waldhütte in schmutzig-gelber Farbgebung zu sehen. Dieses Motiv wird auch im Inneren noch einmal wiederholt, während in dem kleinen Booklet zu jeder Episode Inhaltsangabe, Sprecherliste und Trackübersicht zu finden sind.

Fazit: „Dunkle Erkenntnis“ lautet der Titel der vierten Staffel, und genau das trifft auch auf die Handlung zu. Viele Zusammenhänge werden klarer, aber dadurch werden auch immer neue Fragen aufgeworfen. Der Actionanteil wirkt etwas mehr zurückgenommen, gefühlt sind die Szenen von Gesprächen, in denen rekapituliert wird, etwas mehr geworden. Der Spannung tut dies jedoch keinen Abbruch, zumal auch die Produktionsweise und die Sprecher wieder herausragend sind.

VÖ: 17. Dezember 2021
Label: Folgenreich
Bestellnummer: 0602508519406

Datenschutzerklärung