1984 – Das Hörspiel



Winston Smith ist ein einfaches Parteimitglied und arbeitet im Ministerium für Wahrheit, bei dem er zurückliegende Daten und Fakten entsprechend dem Willen der Regierung verbiegt. Doch im Geheimen teilt er schon längst nicht mehr das Gedankengut der ständigen Überwachung und der totalitären Regierung. Doch das wird zunehmen gefährlich für ihn, da bereits einfache Gedanken an Widerstand tödlich enden können…

George Orwells dystopischer Roman „1984“ gilt noch heute als eines der wichtigsten Werke der Weltliteratur. Mitte der 1940 Jahre hat er seine Vision von einem totalitären Überwachungsstaates geschrieben, noch heute werden Teile des Romans immer wieder gerne zitiert oder sind in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen. Der bayrische Rundfunk hat im Jahr 2021 eine neue Hörspielversion produziert, welche auch beim Hörverlag in einer CD-Version erhältlich ist. Dabei wird in einer kurzen Introszene zwar eine sehr moderne Stimmung inszeniert, die eigentliche Handlung orientiert sich aber stark an Orwells Vision und enthält beispielsweise auch Musik, die eher in die 1940er Jahre passt als in die Gegenwart. Der Verlauf der Handlung ist zumindest am Anfang sehr langsam und kaum auszumachen, vielmehr wird der Alltag Winstons beschrieben und die vielen Details des Überwachungsstaates thematisiert – Tagesablauf, gesellschaftliche Stimmung, die Wirkung der Medien, aber eben auch der Aufbau des Staates, die politische Situation in der Welt oder die Gerichtsbarkeit. Das ist nicht nur sehr umfassend und eindringlich geschildert, sondern legt auch die Grundlage für die eigentliche Handlung, in der Winston zunächst innerlich aufbegehrt und schließlich festgenommen wird. Auch hier wird nicht sonderlich temporeich oder überraschend erzählt, die Spannung ist aber jederzeit sehr hoch und lässt den Hörer völlig in die dystopische Welt eintauchen. Sehr gelungen ist, dass eben nur aus Winstons Perspektive erzählt wird und dabei viele Dinge nur angedeutet werden, seine eigenen Verdachtsmomente – ohne zu wissen, was davon der Wahrheit entspricht und was Staatspropaganda ist. Und auch wenn Orwells Schreckensvision nicht in allen Details Wirklichkeit geworden ist, sind doch einige Parallelen zu erkennen, die mit heutigem Wissen sehr erschreckend wirken. Eine sehr gelungene Produktion, die mich sehr beeindruckt hat.

Felix Goeser ist in der Rolle des Winston Smith zu hören und hat mich sehr beeindruckt. Er schafft es, die Entwicklung der Figur sehr fein mit seiner Stimme nachzuzeichnen und so den Spannungsbogen gelungen zu unterstreichen, von der anfangs recht neutralen Sprechweise zu immer eindrücklicheren Szenen ist das sehr authentisch und gelungen. Auch Erzähler Franz Pätzold macht seine Sache äußerst überzeugend, er gibt die Stimmung des Romans sehr gekonnt wieder und gestaltet seine teils recht langen, manchmal aber auch nur wenige Worte umfassenden Passagen sehr dynamisch. Elisa Plüss ist in der Rolle der Julia zu hören und passt sich ebenfalls sehr gekonnt der Atmosphäre des Romans an, was sehr facettenreich und eingängig geraten ist. Weitere Sprecher sind Jens Harzer, Wolfram Koch und Jenny König.

Überzeugend ist auch die akustische Umsetzung, die das Team um Regisseur Klaus Buhlert lebendig und eingängig gestaltet hat. Fernab von um Spannung heischende Musik wird der Verlauf der Handlung dennoch lebendig nachgezeichnet, aber auch die vielen alltäglichen Situationen in einen passenden klanglichen Rahmen gesetzt. Vielseitig, lebendig und doch an die technisierte Welt Orwells angepasst – ich vermute, dass sich der Autor seine Geschichte ähnlich vorgestellt hat.

Vier CDs mit über vier Stunden Laufzeit umfasst dieses Hörspiel, verpackt sind diese in einer stabilen, weißen Box, das auf der Vorderseite von einem stilisierten Auge in Verbindung mit den roten Ziffern des Titels geziert wird – sehr passend und gelungen. Neben den vier Papphüllen liegt im Inneren auch ein umfangreiches Booklet mit vielen zusätzlichen Informationen parat.

Fazit: „1984“ hat nichts von seiner Faszination verloren, was diese Hörproduktion noch einmal nachdrücklich beweist. Die Umsetzung ist atmosphärisch dicht, ohne den Grundgedanken des Romans zu verlassen. Es wird ausführlich und detailliert beschrieben, aber alles ist an seinem Platz und wirkt sehr beeindruckend und spannend. Eine sehr gelungenes Hörspiel, welches immer noch sehr zeitgemäß wirkt.

VÖ: 15. November 2021
Label: Der Hörverlag
Bestellnummer: 9783844539363

Datenschutzerklärung