Teufelskicker – 90. Der Unentschieden-Fluch



Der traditionelle Rummel macht wieder Halt in der Stadt der Teufelskicker, und natürlich mischen sich auch die Kicker in den Trubel. In einer Wahrsagebude treffen sie überraschenderweise auf Lissy, die Tochter einer Schaustellerfamilie, die momentan ebenfalls die Europa-Schule besucht und der Wahrsagekräfte vorhergesagt werden. Mit einem Pendel sagt sie dann auch das Ergebnis für das nächste Fußballspiel gegen den VfB vor: Ein Unentschieden…

Die „Teufelskicker“ sind in meinen Augen ja am besten, wenn sie sich stark auf das Fußball-Thema fokussieren und dieses lediglich mit ein paar anderen Ideen gewürzt wird. Folge 90 der langlebigen Europa-Serie geht wieder diesen Weg und wird mit Trainings, Spielen und zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen den Teufelskickern angefüllt, was wieder lebendig und abwechslungsreich beschrieben wird. Doch es wird eben ergänzt mit Aberglauben, Vorhersagen, Horoskopen und Glücksbringern, die die Spielleistung der Teufelskicker nicht nur beeinflusst, sondern scheinbar auch Ergebnisse vorhersagen kann. Dabei sind einige gelungene Ideen eingebaut, besonders wenn dies die Dynamik der Spieler beeinflusst. Auch, dass hier vieles kritisch hinterfragt wird, gefällt mir gut und dürfte den jungen Zuhörer zum Nachdenken über das Thema anregen. Zudem werden dadurch auch einige andere Stimmungen eingefangen, beispielsweise ist die anfängliche Szene bei Wahrsagerin Lissy ein wenig unheimlich geraten und sorgt so für eine andere Nuance. Leider haben sich auch hier ein paar Szenen eingeschlichen, die in meinen Ohren zu lang geraten sind und in denen der ansonsten vorhandene Drive etwas verloren geht, insgesamt ist aber eine ordentliche Episode der Serie gelungen.

Lissy bekommt ihre geheimnisvolle, aber auch offene und zugängliche Stimme von Maria Magdalena Wardzinska geliehen, die die anfängliche Szene überzeugend spricht und eine passende Ausstrahlung einbringt. Oliver Rohrbeck ist wieder in seiner Rolle als Trainer Norbert zu hören und klingt wieder sehr lebendig und authentisch, sodass er die Sympathien wieder auf seiner Seite hat. Und auch Laura Maria Ketzer setzt die Figur der Co-Trainerin Rebekka wieder mit viel Energie um und bringt auch die durchsetzungsstarke Art des Mädchens gut zur Geltung. Weitere Sprecher sind Sven Nowatzky, Daniel Kirchberger und Florian Marissal.

Die Geräuschkulisse ist dem Produktionsteam um Regisseur Thomas Karallus wieder gut gelungen, die verschiedenen Szenen werden von vielen passenden Klängen begleitet. Neben der obligatorischen Stadionstimmung geht es auch auf dem Rummel ziemlich lebendig zu. Viele Geräusche, insbesondere aber auch die eingebauten Melodien, sind schon aus vorigen Episoden bekannt und wirken etwas repetitiv, passen aber gut zusammen.

Der comichafte Stil der Titelbilder wird auch hier wieder angewendet, was durch die interessante Perspektive mit dem deutlich vergrößerten Kopf von Wahrsagerin Lissy noch unterstrichen wird. Auch hier kommt die leicht unheimliche Stimmung der Szene gut zur Geltung, lässt aber auch den Humor nicht missen. Und im Inneren gibt es natürlich wieder die gelungene Auflistung der Mitwirkenden, die wie eine Spielaufstellung beim Fußball wirkt.

Fazit: „Der Unentschieden-Fluch“ setzt sich gelungen mit Themen wie Aberglaube, Wahrsagen und Maskottchen auseinander, was für einige witzige Ideen und besondere Momente sorgt. Schön ist auch, dass der Fußball dennoch im Fokus steht und die Geschichte immer wieder auf Spiele und Training zurückkommt.

VÖ: 13. August 2021
Label: Europa
Bestellnummer: 194397502527

Datenschutzerklärung