Oscar Wilde & Mycroft Holmes – 33. Apocalypsis



Mycroft Holmes hat sich in seiner Villa in Kensington zurückgezogen, um im Verborgenen den Kampf gegen den Zirkel der Sieben zu lenken. Die Unruhe wegen ungewöhnlich hohen Temperaturen wird aber schon bald von einem anderen Ereignis abgelenkt: Nach der elektronischen Verriegelung des gesamten Hauses fällt der Strom aus, sodass er in seinem eigenen Heim eingesperrt ist. Währenddessen muss Oscar Wilde im Hauptquartier des Zirkels sein blankes Überleben sichern…

Die vielen ausgelegten Fäden im Kampf gegen den Zirkel der Sieben in verschiedenen Hörspielserien laufen in der 33. Episode von „Oscar Wilde & Mycroft Holmes“ zusammen, wie es sich in der vorigen Episode bereits angedeutet hat. Und da die beiden Folgen so eng zusammenhängen und eigentlich schon einen Zweiteiler bieten, wird zunächst in wenigen Worten ein kurzer Rückblick eingebaut, ohne Kenntnis der vorigen Ereignisse wird man hier aber kaum folgen können. Und so findet man sich als Hörer schnell in den beiden Szenerien um die Hauptfiguren wieder, beide schon zugespitzt und bereits, den Druck auf die Protagonisten noch weiter zu erhöhen. Schnell tauchen viele bekannte Figuren auf, die Ereignisse nehmen schnell ihren Lauf, dennoch wird immer wieder kurz innegehalten, um eine bestimmte Szenerie auszukosten oder den Charme der Figuren zur Geltung kommen lassen. Der eng zusammenhängende Plan des Zirkels wird geschickt zusammengeführt, die bisher präsentierten kleinen Puzzlestücke geschickt und sehr stimmig zusammengeführt, was sehr lebendig und aufregend geraten ist. Doch statt einer bloßen Aneinanderreihung von Tatsachen gibt es vor allem auch eine dichte und actiongeladene Szenerie, in der sich die Figuren immer wieder unterschiedlichsten Fallen erwehren müssen. Und dann gibt es ein packendes Finale mit deutlichen Umbrüchen in der Serie, neuen Fäden, die ausgelegt werden, einer düsteren Szenerie und einer unerwarteten Überraschung, die mich wirklich kalt erwischt hat. Schön, dass nun völlig offen ist, wie es weitergeht und der Hörer sich auf die neuen Entwicklungen freuen kann.

Die Leistung von Sascha Rotermund in der Hauptrolle muss hier noch einmal betont werden, mit seinem prägnanten Klang kann er nicht nur die leichte Blasiertheit des Autors gekonnt charmant zur Geltung bringen, sondern auch in ernsteren Szenen mit viel Ausdruck und Präsenz überzeugen. Auch Torsten Michaelis fährt als Dracula noch einmal richtig auf, pathetisch, düster und sehr eindringlich setzt er den machtvollen Vampir in Szene und sorgt dabei für einen sehr gelungenen Gegenspieler. Yvonne Greitzke überzeugt mit ihrer sehr punktierten Betonung als Irene Adler ebenfalls für eine sehr präzise Ausdrucksweise, die die Figur sehr gekonnt zur Geltung bringt. Weitere der vielen Sprecher sind Daniel Zillmann, Wolfgang Condrus und Uve Teschner.

Auch akustisch wird die Dynamik der Handlung gekonnt nachgezeichnet, wobei Musik und Geräusche eng miteinander verbunden wurden und sich gemeinsam zu einer packenden Atmosphäre verbinden. So gibt es unheimliche und sphärische Klänge ebenso wie klassische Musikinstrumente und laute, prägnante Sounds. Schön, dass der Spannungsbogen so gekonnt nachgezeichnet wird und die Episode so noch mehr Nachdruck verliehen wird.

Natürlich ist da Titelbild auch zu dieser Episode in erdigen Braun- und Rottönen gehalten, doch selten hat dies besser zum Motiv gepasst als hier. Die Darstellung des Vulkanausbruchs, umgeben von dichtem Wald und mit einem Energieblitz verziert, passt nicht nur sehr gut in das Farbschema, sondern auch zur Episode selbst – sehr ansehnlich. Die restliche Aufmachung hält für den CD-Käufer keine wesentlichen Extras bereit, die Mitwirkenden sind aber natürlich übersichtlich aufgerichtet.

Fazit: „Apocalypsis“ bietet ein packendes Finale, in dem viele der ausgelegten Themen aufgegriffen und gekonnt zusammengeführt werden. Lieb gewonnene Protagonisten aus dem Serienuniversum finden zusammen und müssen sich in einer actionreichen und spannenden Handlung beweisen, wobei Freund und Feind gleichermaßen charismatisch geraten sind. Ein sehr gelungener Abschluss des Handlungsstrangs und eine sehr hörenswerte Episode.

VÖ: 28. Mai 2021
Label: Lübbe Audio
Bestellnummer: 9783785783290

Datenschutzerklärung