TKKG Junior – 16. Trügerischer Paddelspaß



Gemeinsam mit dem Ehepaar Glocker verbringen gemeinsam mit ihrer Tochter Gaby und ihren Freunden Tim, Karl und Klößchen ein paar Tage im Naturparadies Oberwald, wo sie eine Kanutour durch das Kanal- und Flusssystem unternehmen. Doch in einer Schleuse ist vorerst Schluss, da der Schleusenwart sie einfach sitzen lässt, als sie ihm kein ausreichendes Trinkgeld geben. Doch das ist leider nicht der einzige Vorfall, der den Urlaub der Reisegruppe stört…

Nachdem die Hörspielserie TKKG in den vielen Jahren seit der ersten Folge mittlerweile eine treue Hörerschar ansammeln konnte, die oft auch schon dem Jugendalter entwachsen sind, richtet sich „TKKG Junior“ wieder mehr an eine jüngere Zielgruppe und setzt dies auch bei der Wahl der Themen um. Aber auch die Erklärung einiger Begriffe spielt hier immer wieder eine Rolle, sodass in „Trügerischer Paddelspaß“ beispielsweise erklärt wird, wie eine Schiffsschleuse funktioniert. Eine gelungene und immer authentisch umgesetzte Ergänzung, die sich stimmig in die lebendigen Dialoge einfügt. Mir gefällt, dass in der Episode viele bedrohliche und unheimliche Szenen eingebaut sind, die aber dennoch kindgerecht sind und durch witzige und lockere Momente unterbrochen werden, sodass die Spannung zwar durchgängig präsent ist, aber eben nicht zu viel für zuhörende Kinder wirkt. Die Geschichte funktioniert auch so gut, weil nicht allzu viele Figuren auftauchen und sich auf wenige Charaktere fokussiert wird, die seltsamen Vorgänge aber dennoch rätselhaft bleiben. Und dann steckt da auch noch eine deutliche Aussage in dem Hörspiel, die eine wichtige Botschaft vermittelt und sehr gut in das Ambiente der Serie passt. Eine weitere gelungene Episode, die durch ihre dichte Stimmung im Naturpark sehr individuell wirkt.

Michael Bideller spricht in dieser Serie dir Rolle von Kommissar Glockner und klingt sehr sympathisch und warmherzig, er legt aber auch eine dynamische Sprechweise an den Tag und setzt die verschiedenen Szenen immer passend um. Julian Greis bringt als Klößchen wieder seine spitzbübische Art zur Geltung und sorgt so für jede Menge Humor, übertreibt es aber nicht und wirkt so durchgängig realistisch. Carla Becker ist in der Rolle der Bettina Mehring zu hören, die der Ausflugsgruppe hilfreich zur steht und mit ihrer freundlichen und zugänglichen Art für eine angenehme Stimmung sorgt, aber auch eine lebendige Sprechweise an den Tag legt. Weitere Sprecher sind Daniel Kirchberger, Stephan Benson und Christine Kutschera.

Bei der akustischen Umsetzung der Episode ist viel von den Klängen in der Natur zu hören, Grillenzirpen, Vogelgezwitscher oder Wasserplätschern sorgen neben einem leise knisternden Lagerfeuer für eine angenehme und lebendige Stimmung. Das ist lebendig umgesetzt und wird immer wieder durch stimmige Musik ergänzt, die die Szenenübergänge lebendig gestaltet und die Stimmung der jeweiligen Szene unterstreicht.

Die witzige Introszene, in der Klößchen Tollpatschigkeit zu einem „Wasserfall“ führt, ist auf dem Cover in gewohnt witziger und comichafter Weise dargestellt. Schön, dass dabei viele Details eingebaut sind und die Stimmung im Naturpark gut zur Geltung kommt. Im Inneren sind nicht nur die üblichen Angaben und die bereits bekannten Steckbriefe der vier Hauptfiguren zu finden, sondern auch eine Erklärung über die Funktionsweise von Schleusen.

Fazit: „Trügerischer Paddelspaß“ punktet nicht nur mit dem typischen Charme der Serie, sondern auch mit einer lebendigen Kulisse und einer abwechslungsreichen Handlung. Die Dialoge sind überzeugend und glaubhaft umgesetzt, immer wieder werden spannende Momente geboten, auch die Auflösung und die Aussage dahinter können punkten. Gelungen!

VÖ: 9. April 2021
Label: Europa
Bestellnummer: 194398206226

Datenschutzerklärung