Checker Tobi – 2. Smartphone, Internet, Social Media



Schon seit einigen Jahren erklärt Checker Tobi in der gleichnamigen TV-Serie Kindern die Welt und bereitet verschiedene Themen passend für das Alter der Zielgruppe auf. Nun hat Tobias Krell auch als Hörspiel seinen großen Auftritt, zum Start der Reihe sind bei cbj audio zwei Episoden der neuen Wissenshörspielserie gestartet. „Smartphone, Internet, Social Media“ beschäftigt sich dabei mit der Digitalisierung und betrachtet dabei ganz unterschiedliche Aspekte. So wird beispielsweise erklärt, dass für die Eltern und Großeltern der zuhörenden Kinder ein Computer noch alles andere als selbstverständlich war, auch eine Zeitlinie der Entwicklung von Internet und Co. wird innerhalb des Hörspiels dargestellt. So bekommt man einen guten Eindruck davon, wie viele Jahre der Entwicklung notwendig waren und wie alles entstanden ist, was heutzutage so völlig selbstverständlich ist. Dabei werden in etwa zehn große Fragen gestellt, die am Anfang eines Kapitels gestellt und dann weiter erklärt werden. Dafür redet Checker Tobi zunächst mit seiner Roboter-Assistentin Roberta, die viel Witz und Charme in die Handlung einfließen lässt. Danach wird in interviewartigen Sequenzen mit verschiedenen Gesprächspartnern der jeweiligen Frage auf den Grund gegangen, was lebendig und interessant aufbereitet wurde. Gut gefällt mir auch die kurze Zusammenfassung am Ende der Kapitel, sodass man das gehörte noch einmal rekapitulieren kann. Hier liegt kein Hörspiel im klassischen Sinne mit einer erzählten Geschichte vor, die Ebene der Wissensvermittlung wird zu keiner Zeit verlassen. Unterhaltsam ist das Hörspiel dennoch, sodass ein gelungener Start für die neue Serie entstanden ist.

Natürlich übernimmt Tobias Krell als Checker Tobi hier viele Texte, ist sowohl in dem Rahmen des Hörspiels zu hören, aber auch in den Interviewszenen. Er wirkt wie immer frisch, neugierig und sympathisch, was eine sehr angenehme Grundstimmung erzeugt. Paulina Rümmlein spricht den Roboter Roberta mit leicht abgehackter Stimme, um eine technische Wirkung zu erzeugen, verleiht ihr aber auch viel Charme und bringt den Witz der Figur gut zur Geltung. Thomas M. Meinhardt ist einer der Gesprächspartner von Checker Tobi und bringt den Lehrer Andreas offen und freundlich herüber, was das Interesse an seinen Informationen hochhält. Weitere Sprecher sind Butz Buse, Beate Himmelstoß und Lisa Bitter.

Akustisch werden die vielen Gespräche mit passenden, witzigen Geräuschen unterlegt. Sie gehen auf das digitale Thema gelungen ein und sorgen für eine lockere, moderne Atmosphäre. Auch die Musik wirkt jugendlich und frisch, sie gestaltet die Zusammenfassungen von Checker Tobi und einige andere Passagen angenehm und lebendig. Ab und an lenkt das aber etwas zu sehr von den Gesprächen ab.

Checker Tobi wird natürlich auch auf dem Cover abgebildet, mit seinem typisch breiten Grinsen zeigt er fröhlich auf den Schriftzug mit den verschiedenen passenden Zeichnungen vom Thema. Auch in der restlichen Gestaltung sind viele witzige Elemente eingebaut, auch die vielen Sprechblasen wirken modern und lockern auch das beiliegende Booklet gekonnt auf, in dem viele weitere Informationen dargestellt sind und beispielsweise das binäre System anschaulich am Beispiel des Alphabets erklärt wurde.

Fazit: Checker Tobi wird als Hörspiel gekonnt adaptiert, transportiert seinen großen Charme, aber auch seine liebenswerte und neugierige Art, was durch einige neue Elemente und vor allem die witzige Roboterdame Roberta gelungen ergänzt wird. Die vielen Informationen sind gut zusammengefügt und bilden besonders die Entwicklung der Digitalisierung überzeugend und gut verständlich ab.

VÖ: 8. März 2021
Label: cbj audio
Bestellnummer: 9783837154733

Datenschutzerklärung