Dracula und der Zirkel der Sieben: Box 1 - Folgen 1-4



Viele Jahre nachdem Bram Stoker seine Geschichte aufgeschrieben (und frei interpretiert) hat, kehrt Dracula nach London zurück und will die Forschungsergebnisse des Dr. Ryan in seine Gewalt bringen, der sich mit der speziellen Beschaffenheit des Blutes beschäftigt. Dazu manipuliert er Jonathan Harker, den er immer noch leicht in seinen Bann ziehen kann und der sich gegen die dunkle Saat in ihm kaum noch wehren kann…

Das mittlerweile gar nicht mehr so kleine Serienuniversum um den „Zirkel der Sieben“ bedient sich gerne und reichhaltig an verschiedenen realen wie fiktiven Persönlichkeiten und führt diese in oft unerwarteter Weise zusammen. So ist der legendäre Vampir „Dracula“ schon länger als Bösewicht in anderen Serien Teil des Komplexes, mittlerweile wurde ihm aber auch eine eigenständige Serie verpasst. Nach einer zunächst nur digitalen Veröffentlichung ist nun auch eine CD-Version erschienen, die die ersten vier Episoden enthält – keine zufällig gewählte Anzahl, die diese Episoden gemeinsam einen zusammenhängenden Erzählstrang bieten. Dabei wird natürlich stark auf die titelgebende Figur gesetzt, dessen Hitergründe näher beleuchtet, aber insbesondere in den beiden letzten Folgen eine interessante Entwicklung seiner Persönlichkeit angeboten. Nach einem kurzen Einblick in seine Kindheit in der ersten Episode entwickelt sich eine ungewöhnliche, kreative Handlung, die mit mehreren Hauptfiguren und deren Sichtweisen dynamisch und abwechslungsreich ist. Der Hörer springt mit ihnen zwischen verschiedenen Szenerien hin und her, was dank den klaren Zusammenhängen dennoch einfach nachverfolgt werden kann. Sehr interessant ist es gelungen, wie der starke Bezug zum Werk Bram Stokers mit der Geschichte um den Zirkel der Sieben verknüpft ist, aber auch einige interessante wissenschaftliche Ansätze und übernatürliche, unheimliche Ereignisse werden vielseitig eingebaut. Das ist oft kreativ gelöst, mir gefällt beispielsweise sehr, dass keiner der Charaktere ein wirklicher Held ist und man mit den Bösewichten ebenso mitfiebert wie mit den vermeintlichen „guten“ Menschen. Interessante Perspektivwechsel, wendungsreiche Handlungen und eine sehr intensive Stimmung, die nicht immer allzu temporeich, aber immer sehr unterhaltsam geraten ist – eine hörenswerte Serie, auch unabhängig vom dem restlichen Serienuniversum um den „Zirkel der Sieben“.

In der Rolle des Draculas überzeugt Torsten Michaelis, der die bekannte Rolle klassisch interpretiert und dennoch einige neue Elemente hinzufügt. So ist die mystische Aura des Vampirs immer zu spüren, er hat leise und hypnotische Klangfarben ebenso gekonnt eingebaut wie laute und bedrohliche Momente. In der Rolle des Bram Stoker ist Hans-Georg Panczak zu hören, der seiner Figur eine markante Ausdrucksweise verleiht, aber auch sehr bodenständig wirkt und den vielen Mystery-Aspekten der Reihe einen gelungenen Contrapunkt entgegensetzt. Victoria Sturm ist als Mina Harker ebenfalls sehr überzeugend, ihre kraftvolle Stimme nimmt ganz unterschiedliche Färbungen an und punktet mit ihrer sehr präzisen und vielseitigen Betonung. Weitere Sprecher sind Martin Sabel, Douglas Welbat und Werner Wilkening.

Passend zu den unterschiedlichen Szenerien der Handlung wurde auch der akustische Hintergrund sehr variabel gestaltet. So ist das Intro düster, opulent und orchestral unterlegt, während später wissenschaftliche Kühle herrscht und nur wenige Geräusche unterlegt sind oder bei Minas Reise eine trubelige Stimmung geschaffen wird. Das ist klanglich sehr solide umgesetzt und betont die verschiedenen Stimmungen gekonnt.

Der berühmte Vampir ist auf dem Cover mit blutunterlaufenen Augen und verschmierten Lippen grausig anzusehen, während im Hintergrund eine Schlacht zu toben scheint. Die erdige Farbgebung, die von dem Label gerne mal genutzt wird, passt auch hier wieder sehr gut. Auf der Rückseite sind im Kleinformat auch die anderen Folgencover im Kleinformat zu sehen, während die vier CDs in einer dicken Plastikhülle untergebracht sind.

Fazit: Der Start in die neue Serie lässt sich auch gut hören, wenn man den „Zirkel der Sieben“ noch nicht kennt, entfaltet dann aber noch einmal einen eigenen Reiz. Die Dialoge sind mit interessanten Details gespickt und sorgen für einen kurzweiligen Verlauf, während die verschiedenen Ideen gekonnt zusammenfließen und mit düsterer Ausstrahlung punkten. Es wird auch Wert auf zwischenmenschliche Töne und Charakterentwicklung gelegt, was neue interessante Aspekte einbringt. Und wieder ist der Blick aus der Perspektive eines skrupellosen Bösewichts reizvoll geraten, was hier noch einmal gekonnt unterstrichen wird.

VÖ: 30. April 2021
Label: Maritim
Bestellnummer: 9783962823627

Datenschutzerklärung