Chaos Walking (Patrick Ness)



Todd Hewitt lebt in der Siedlung Prentisstown als jüngster der Gemeinschaft, die meisten anderen Siedler sind vor vielen Jahren vom Planeten Erde dorthin gekommen. Der Kampf gegen die Ureinwohner des neuen Planeten ist zwar siegreich gewesen, doch hat ein Virus alle weiblichen Siedler vernichtet und dafür gesorgt, dass alle Männer ununterbrochen den Gedanken ihrer Mitmenschen hören müssen. Todd kennt seine Welt nicht anders als mit diesem Lärm und ist umso faszinierter von Viola, eine Frau, die sich in einer abgelegenen Höhe verborgen hält, und in deren Gegenwart Todd nur Stille wahrnimmt – nicht ahnend, dass diese Begegnung sein Leben auf den Kopf stellen wird…

„Chaos Walking“ wurde als Science Fiction-Spektakel verfilmt, und ohne den Film gesehen zu haben, empfiehlt es sich ja meist, sich zunächst so mit einer Geschichte vertraut zu machen und erst im Nachgang die Verfilmung zu sehen. Möglich ist dies dank des Audio Verlags, der eine Hörbuchversion mit Sprecher David Nathan veröffentlicht hat. Schon die Einführung mit den Eröffnungsszenen der oben beschriebenen dystopischen Welt sind packend und eindringlich geraten, die Beschreibung des Lärms, der rein männlichen Gesellschaft und insbesondere der Charakter Todds mit sadistischen Anleihen und äußerst aggressiven und unsympathischen Zügen wissen schnell zu faszinieren. Da Todd aus der Ich-Perspektive erzählt, bekommt man seine Gedankenwelt ungefiltert, und da er diese wegen der Umstände sowieso nicht geheim halten kann, sind ihm Verschleierung und Lüge fern. Mir gefällt aber auch, wie dieser Kern im Laufe der Zeit aufgebrochen wird, wie er durch sein Abenteuer und besonders durch die Anwesenheit von Viola lernt und sich entwickelt, wie er neue Seiten an sich und seiner Umgebung erkennt. Die Handlung ist dann kurzweilig und temporeich geraten, dennoch wird den eingebauten Elementen genügend Zeit gegeben, um sich vollständig zu entfalten und ein interessantes Gedankenspiel in Gang zu setzen. Der Spannungsaufbau ist sehr gelungen, da immer wieder Momente der Ruhe genutzt werden, nur um den Hörer kurz danach mit neuen Erkenntnissen oder eine veränderten Grundsituation zu konfrontieren. Das ist alles gut durchdacht, in sich logisch und führt zu einigen überraschenden Erkenntnissen. Der philosophische Hauch, der trotz aller Düsternis und Spannung herauszuhören ist, gefällt mir hervorragend und macht „Chaos Walking“ zu einem herausragenden Hörbuch – übrigens nicht nur für die ursprünglich jugendliche Zielgruppe, sondern auch für Erwachsene.

Zugegeben: Dass ein 12-jähriger mit David Nathans Stimme dargestellt wird, ist zunächst gewöhnungsbedürftig, ist sein dunkler und volltönender Klang dich nicht allzu jugendlich-frisch. Doch dafür schafft er es hervorragend, die Stimmung des Romans aufzugreifen und der neuen Welt ein Gesicht zu geben. Aber auch die Gefühle von Todd und den Spannungsbogen der Handlung werden von ihm sehr gekonnt dargestellt, sodass er sich schnell dennoch als exzellente Wahl für das Hörbuch herauskristallisiert.

Der Aufdruck „Das Hörbuch zum Film“ ist etwas irreführend, da es sich um eine eigenständige Lesung des Romans handelt und nicht etwa um die Tonspur zum Film – und dazu wird auch noch das Filmplakat als Covermotiv verwendet. Für das Marketing sicherlich eine gute Wahl, zumal das stimmungsvolle Bild gut zum Ausdruck des Hörbuchs passt. Als Medium wurde eine MP3-CD gewählt, sodass für die über 19 Stunden Laufzeit deutlich weniger Platz im heimischen Regal benötigt wird.

Fazit: „Chaos Walking“ hat mich nachhaltig beeindruckt, die dystopische Welt wird von Anfang an sehr realistisch, bedrohlich, erschreckend und greifbar geschildert, insbesondere natürlich durch Hauptfigur Todd. Während der Druck in der Handlung durchgängig hoch ist und die Ereignisdichte für immer neue Situationen sorgt, wird dennoch viel Zeit zur Charakterentwicklung und weitere Details aus dem neuen Kosmos aufgewendet, was sehr stimmig wirkt. Ein äußerst hörenswertes Hörbuch!

VÖ: 22. Januar 2021
Label: Der Audio Verlag
Bestellnummer: 9783742414991

Datenschutzerklärung