Der geheime Garten (Frances H. Burnett)



Nach dem Tod ihrer Eltern bei einer Colera-Epidemie in Indien zieht Mary zu ihrem Onkel auf den alten Landsitz der Familie nach England. Doch statt aufmerksamer Diener, die sie verwöhnen, hat sie nun einen abweisenden Onkel und eine herrische Haushälterin, bei denen sie aufwächst. Doch in Dickon, dem Bruder eines Hausmädchens, findet sie bald einen guten Freund. Als sie in dem riesigen Anwesen ein verschlossenes Tor zu einem abgesperrten Teil des Gartens entdecken, können sie ihre Neugier nicht zurückhalten und wollen unbedingt wissen, was dahintersteckt…

„Der geheime Garten“ aus der Feder von Frances H. Burnett hat sich seinem ersten Erscheinen im Jahr 1911 zu einem wahren Kinderbuchklassiker entwickelt, zahlreiche Umsetzung in diversen Medien sind bereits erschienen. Beim Audio Verlag ist nun ein weiteres Exemplar erschienen, die sich aber als komplette Lesung in einer sorgsamen Übersetzung sehr eng an den Originaltext hält. So kann man nicht nur die wundervolle Geschichte komplett erleben, sondern ist auch vor den kleinen, wenn auch oft interessanten Eigeninterpretationen der Regisseure gefeit. Die Geschichte an sich ließe sich im Wesentlichen auch in wenigen Sätzen erzählen, hier kommt es weniger auf spannende Wendungen oder überraschende Momente an. Der Text lebt von der feinen Beobachtung der Figuren, von einer langsamen und dennoch deutlich spürbaren Wandlung der Figuren – insbesondere natürlich von Hauptfigur Mary. Verzogen, kränklich und eigensinnig zu Beginn, später dann empathisch, lebensfroh und selbstbewusst. Es geht aber auch um die Liebe zur Natur, um Achtsamkeit seinen Mitmenschen gegenüber, um Freundschaft und Familie, was sehr gefühlsbetont und fernab von Kitsch oder Klischee geschildert wurde. Eine romantische Geschichte, nicht nur für Kinder, die auch über einhundert Jahre nach dem Erscheinen nichts von seinem Reiz verloren hat.

Rainer Strecker wurde als Sprecher für das Hörspiel ausgewählt und versetzt sich sehr gekonnt in das Wesen von Mary hinein, ihre ruppige und verwöhnte Art, aber auch die Wandlung zu einem liebevollen und aufgeweckten Mädchen voller Empathie. Er schafft es aber auch, den anderen Rollen Charakter und Ausdruck zu verleihen und gibt so jedem ein eigenes Auftreten. Schön auch, wie lebendig er den Garten, das Leben darin und die erblügende Natur beschreibt, zumal seine Stimme sehr angenehm und warm ist, was bestens zur Geschichte passt.

Der Audio-Verlag hat ein neues und modern wirkendes Titelbild für den Kinderbuchklassiker geschaffen, welches nicht nur durch die markante Farbgebung und die hübschen ornamentartig angeordneten Pflanzen auffällt, sondern auch durch die witzige Darstellung von Mary. Schön, dass auch im Inneren des hübschen Pappschubers Wert auf eine ansehnliche und einheitliche Gestaltung gelegt wurde, das macht einen stimmigen und liebevollen Eindruck.

Fazit: In dieser liebevollen Umsetzung „Der geheime Garten“, die sich sehr nahe an die Originalgeschichte hält, ist die Wandlung von Mary, aber auch von ihren Freunden und den Erwachsenen deutlich zu spüren und wird sehr empathisch erzählt. Gepaart mit der lebendigen Beschreibung des geheimen Gartens und der erblühenden Tier- und Pflanzenwelt ist ein sehr gelungenes Hörbuch entstanden.

VÖ: 19. Juni 2020
Label: Der Audio Verlag
Bestellnummer: 9783742415905

Datenschutzerklärung