Hui Buh - 30. Die fantastische Gespensterjagd



Bei einem Erfinderwettbewerb in ihrer Schule wollen Tommy und Sophie mit einer Maschine zum Mückenfangen präsentieren, doch eine Art magischer Wirbelsturm stört die Veranstaltung. Doch auch auf Schloss Burgeck gibt es mit einem Lindwurm eine merkwürdige Erscheinung. Als dann auch noch ein Poltergeist in Roswithas Gasthaus auftaucht, wollen Hui Buh und seine jungen Freunde auf Gespensterjagd gehen...

"Hui Buh", die gespenstige Hörspielserie um den Schlossgeist, hat in der Neuauflage zwar viele eigenständige Elemente und eine andere Ausstrahlung gefunden, einige Dinge sind aber auch gleichgeblieben. So gibt es auch in der 30. Episode zu Beginn ein kleines Streitgespräch zwischen Hui Buh und Erzähler Andreas Fröhlich, das elegant zur Handlung überleitet. Im Gegensatz zu manch anderen Folgen wird das eigentliche Thema mit der Gespensterjagd recht schnell aufgegriffen, das Intro um den Erfinderwettbewerb leitet zügig zu den ersten übernatürlichen Erscheinungen hinüber. Da diese eher witzig und chaotisch geraten sind und sich erst im Laufe der Zeit die ersten bedrohlichen Momente einschleichen, geht es dennoch eher locker und beschwingt zu, die wunderbar mystische Stimmung kommt dabei aber durchgängig sehr gut zur Geltung. Im Laufe der Zeit baut sich dann noch eine sehr dichte und auch unheimliche Szenerie auf, was mit vielen abwechslungsreichen Gestalten ausgeschmückt ist - und das bringt viele Farben mit ein. Dabei gibt es viele Überraschungen und eine clevere Erzählweise, wie die einzelnen Elemente ineinandergreifen. "Die fantastische Gespensterjagd" gehört zu den stärkeren Episoden der Serie und bringt die vielen starken Aspekte auf den Punkt: Viel schrägen Witz und Humor mit markanten Figuren, eine kindgerecht unheimliche Stimmung und eine schnell erzählte Handlung.

Stefan Krause macht als Hui Buh einfach viel Spaß, seine sehr witzige Sprechweise mit den Versprechern, dem starken Ausdruck und dem witzigen Auftreten funktioniert hervorragend und sorgt während des gesamten Hörspiels für viel Freude und spaßige Momente. Zudem nimmt er den gruseligen Szenen etwas die Schärfe und macht sie so kindgerechter. Oliver Stritzel ist als Arnold zu hören, er erschafft eine sehr markante Figur mit vielen interessanten Facetten und passt sich gekonnt an die vorherrschende Stimmung seiner Szenen an. Als unheimlicher Parsival ist Silas Labitzke zu hören, auch er bleibt dank seines präsenten Auftretens im Gedächtnis haften und lässt seinen Charakter mit seiner starken Stimme gelungen wirken. Weitere Sprecher sind Emilia Schilling, Benjamin Stoffers und Matti Klemm.

Christian Hagitte und Simon Berteling von Stil haben wieder eine äußerst stimmige akustische Gestaltung geschaffen, die mit vielen gelungenen Details punkten. So ist die Musik mit ihrem mystischen, aber auch verspielten Ausdruck häufig präsent und beeinflusst so die Stimmung des Hörspiels. Auf die vielfältige Geräuschkulisse ist sehr präsent und durch zahlreiche verschiedene Sounds geprägt. Dennoch wird man nicht zu sehr von den Dialogen abgelenkt, die Sprecher stehen immer im Vordergrund.

Die Mückenfangmaschine vom Beginn ist auch auf dem Titelbild der Episode zu sehen. Mit Trichter, Schläuchen und Zahnrädern ist diese recht detailliert dargestellt, während Hui Buh, Tommy und Sophie daran arbeiten. Die computergenerierte Optik trifft zwar nicht meinen persönlichen Geschmack, ist aber sehr stimmig gestaltet und mit dem interessanten Spiel aus Licht und Schatten reizvoll aufbereitet. Im Inneren des kleinen Booklets ist neben den üblichen Angaben noch ein Überblick über die Titelbilder der vorigen Folgen - inklusive der Ablegerserie "Der kleine Hui Buh".

Fazit: Hui Buh macht auch hier wieder viel Spaß, was durch ein witziges Intro, eine kurzweilige Einführung in die Handlung und eine spannende Geschichte unterstrichen wird. Die liebevolle Inszenierung mit der sehr dichten Stimmung funktioniert auch hier bestens und ist sehr präsent, ohne die Dialoge zu erdrücken. Hörenswert!

VÖ: 27. März 2020
Label: Europa
Bestellnummer: 194397069020

 
Datenschutzerklärung