Tiger und Bär, es weihnachtet sehr!



An einem ungemütlichen Wintertag bekommen der kleine Tiger und der kleine Bär Besuch von dem Reiseesel Mallorca, der ihnen von einem Fest erzählt, das in anderen Ländern zur kalten Jahreszeit gefeiert wird. Tiger und Bär wollen auch Geschenke vom Herrn Weihnachtsmann bekommen und laden alle ihre Freunde ein, doch zunächst müssen sie von Mallorca mehr über das Fest erfahren...

Florian Fickel hat die Aufgabe übernommen, die wohl bekanntesten Figuren von Janosch zu übernehmen und neue Geschichten für den kleinen Tiger und den kleinen Bär zu erdenken - sowohl als Buch als auch als Hörspiel. Mit „Tiger und Bär, es weihnachtet sehr!“ hat er nun auch eine Folge geschaffen, die sich rund um das Weihnachtsfest dreht, welches dort allerdings gar nicht bekannt ist. Dass sich Tiger, Bär und die anderen Figuren auf die (nicht immer richtigen) Berichte des Reiseesels Mallorca verlassen, erlaubt so manchen ungewöhnlichen Blick auf die liebgewonnenen Traditionen. Dabei geht es ein wenig episodenhaft zu, in den einzelnen Szenen wird erst ein Thema zu Ende behandelt, bevor es zum nächsten übergeht. Diese Struktur erleichtert der Zielgruppe der jüngeren Kinder das Verständnis, lässt es aber auch zu, die kleinen Geschichten einzeln zu hören (was wegen der guten Aufteilung in Tracks auch bestens funktioniert). Besonders gut gelungen ist jedoch, wie sich in den Geschichten ganz nebenbei kleine Kommentare einschleichen, die moralische Aspekte einbinden, manch merkwürdiges Verhalten von Erwachsenen hinterfragen oder auch nur den Zauber von Weihnachten zur Geltung bringen. Das ist sehr liebevoll an den Schreibstil von Janosch angepasst und lässt Erzähler Jürgen Kluckert ab und an direkt mit dem Zuhörer kommunizieren. Diese ganz besondere Atmosphäre ist gemeinsam mit dem herzerwärmenden weihnachtlichen Grundgedanken sehr hörenswert geraten und sorgt für richtig gute Episode der Serie.

Die Sprecher sind es, die das tolle Buch mit Leben füllen und den Figuren ihren individuellen Ausdruck verleihen. Bernd Gnann bringt die gutmütige und gemütliche Figur des kleinen Bären bestens zur Geltung, spricht langsam und mit niedlicher Betonung, wobei er für eine sehr angenehme Stimmung sorgt. Der Reiseesel Mallorca wird von Claudio Maniscalo gesprochen, er bringt den Witz der Figur sehr gut zur Geltung und bringt einige liebenswerte Eigenheiten mit ein. Erzähler Jürgen Kluckert schafft mit seiner warmen Stimme eine sehr liebenswerte Grundstimmung und hat hörbaren Spaß an der unverkennbaren Erzählweise mit den witzigen kleinen Kommentaren. Weitere Sprecher sind Fritz Rott, Stefan Kalinski und Cathlen Gawlich.

Bei der Atmosphäre der Geschichte ist eigentlich immer etwas los, die Dialoge und kurzen Erzähltexte sind zudem oft sehr eng zusammengeschnitten. Dennoch wird die Aufmerksamkeit der zuhörenden Kinder nicht überansprucht, da die Geräusche sehr gut aufeinander abgestimmt sind und die Handlung lebendig untermalen. Die Musik ist fröhlich und schwungvoll, was die Stimmung der Geschichte unterstreicht.

Das Cover der Folge ist wieder der Buchvorlage entnommen und zeigt die Figuren von Janosch in einem sehr liebenswerten Kontext. Tiger und Bär übergeben inmitten des hübsch dekorierten Wald ein Geschenk, der Fuchs ist ebenso zu sehen wie viele weitere niedliche Details. Das Innere des kleinen Booklets enthält neben einer übersichtlichen Trackübersicht natürlich auch die üblichen Angaben, die schlicht und übersichtlich dargestellt sind.

Fazit: Die liebevollen Figuren und die ganz besondere Stimmung zu Weihnachten sind hier auf sehr besondere Weise miteinander verbunden. Unsere Traditionen werden von Tiger, Bär und ihren Freunden gelungen hinterfragt und in einen anderen Kontext gesetzt. Toll, dass die einzelnen Figuren dabei so liebenswert in Szene gesetzt wurden und so eine rundum gelungene Folge mit vielen kleinen Episoden entstanden ist.

VÖ: 23. September 2019
Label: Floff
Bestellnummer: 9783837311112

Datenschutzerklärung