Das schwarze Auge - 9. Verhängnisvolle Schatzsuche



Zwar konnte die Gruppe um den Zwerg Gundar Gemmenschneider ein neues Schiff kapern und die Schwester des Thorvalers Hothar finden, ihre Suche nach dem Goldschatz bringt jedoch alte Streitigkeiten und die Differenzen zwischen den Völkern wieder hervor. Und so muss sich die Gruppe nicht nur den Gefahren stellen, die von außen drohen...

Dass es in der zweiten Staffel der Hörspiel-Umsetzung des Rollenspielklassikers „Das schwarze Auge“ in die Welt der piratenähnlichen Thorwaler geht, hat sich bereits abgezeichnet. Folge 9 mit dem Titel „Verhängnisvolle Schatzsuche“ konzentriert sich dabei noch mehr als zuvor auf Hothars Schwester Ragna, ihr bisheriges Leben, die Ereignisse auf der ersten Gischttänzerin, aber auch ihre Gefühlswelt und die Energie, die sie antreibt, werden im Laufe der Episode immer wieder thematisiert. Eingebettet ist dies jedoch in eine aufregende und abenteuerliche Handlung, die sich vordergründig der Suche nach einem verfluchtem Goldschatz widmet, aber wie immer bei der Serie einige Umwege nimmt und dabei viele gefährliche Szenen für die Helden der Serie einbaut. Ich mag, wie sich das sehr dynamisch gestaltet und zwischen verschiedenen Szenerien gewechselt wird, wie spannende auf nachdenkliche Momente folgen und dennoch der rote Faden der Folge nicht verloren geht. Dabei wird auch die Staffelhandlung weiterentwickelt, es kommen neue Aspekte in die sowieso schon umfangreiche Szenerie hinzu, auch die Götterwelt der Welt hat gegen Ende noch einmal mehr Einfluss auf die Handlung. Das ist wieder sehr spannend zusammengestellt, sodass eine weitere hörenswerte Episode der Serie entstanden ist.

Marie Bierstedt überzeugt in dieser Folge mit einer anderen Facette als sonst und lässt ihre klare Stimme härter und dunkler klingen, sodass die Figur der Ragna sehr gut in die Stimmung der Folge passt. Als Auelf Filuin ist natürlich wieder Marcus Off zu hören, der mit passender Attitüde, einer immer leicht überheblichen Art und viel Nachdruck seine Rolle wieder ausdrucksstark spricht.

Akustisch ist erneut eine sehr lebendige Episode gelungen, die das abenteuerliche Flair gekonnt zur Geltung bringt. Die Geräusche sind sehr prägnant und bringen die Actionszenen prägnant zur Geltung oder sorgen für passende Kulissen, während die Musik fast durchgängig für eine dichte Atmosphäre sorgt. Das wirkt alles sehr stimmig und ergänzt die Dialoge sehr gelungen.

Das Cover der Episode ist ziemlich düster geraten und zeigt die Heldengruppe inmitten der gigantischen Goldberge, wobei sich die Gesichter im Schatten verbergen. Das Skelett, das sich aus dem Hintergrund nähert, bringt eine noch bedrohlichere Stimmung mit ein. Die Gestaltung des Booklets ist schlicht, aber übersichtlich geraten.

Fazit: Die lebendige und abenteuerliche Stimmung der Staffel in dieser Folge stärker ausgebaut, wobei noch mehr verschiedene Elemente einfließen - und genau das macht den Reiz von „Verhängnisvolle Schatzsuche“ aus. Die Charaktere kommen ebenso gut zur Geltung wie der dynamische Verlauf, ein Rückblick in die Vergangenheit ist ebenso vorhanden wie eine Andeutung auf den weiteren Verlauf der Staffel. Eine

VÖ: 8. November 2019
Label: WinterZeit
Bestellnummer: 9783960662709

Datenschutzerklärung