Don Quijote von der Mancha



Quijote hat sich in den Kopf gesetzt, ein echter Ritter zu werden und ist sich sicher, dass er neben einem Pferd und einer Angebeteten auch einen besseren Namen braucht, sodass er sich ab sofort Don Quijote de la Mancha nennt und gemeinsam mit seinem treuen Freund Sancho Panza durch die Lande zieht. Und dieser kann den selbsternannten Ritter nicht von allen Dummheiten abhalten...

„Don Quijote von der Mancha“ ist als einer der bekanntesten spanischsprachigen Romane überhaupt schon die Inspiration für so einige Umsetzungen gewesen. Beim Hörverlag ist nun ein weiteres Hörspiel aus einer Produktion des SWR2 erschienen, das sich auf drei CDs mit immerhin fast drei Stunden Laufzeit befindet. Die Handlung wurde dabei entsprechend ausführlich umgesetzt, die episodenartigen Abschnitte sind klar voneinander abgegrenzt, sodass viele kleine Szenen Platz finden und für Unterhaltung sorgen. Dabei ist die Geschichte sicherlich nicht jedermanns Sache, dafür sind die Einfälle wohl zu skurril und merkwürdig, die Figuren balancieren zu sehr an der Grenze zum Irrsinn. Aber gerade dadurch wird auch ein feiner Humor erzeugt, der mit starken Bildern und dem windungsreichen Aufbau der Handlung punktet. Diese schreitet zwar nur recht langsam voran und hinterlässt einige zu lange Abschnitte, in denen einfach zu wenig passiert, dadurch kommen die verschiedenen Szenen aber auch gut zur Geltung. Die Umsetzung weist aber noch einige Besonderheiten auf, die einen sehr individuellen Ausdruck auf und hat gelungene, kreative Ansätze. So wird die eigentliche Erzählebene ab und an verlassen, um von dem Autor Miguel de Cervantes und der Entstehung des Romans zu berichten. Aber auch die Fortführung der Erzähltexte durch die Figuren selbst ist ein gelungenes Mittel, um die Struktur des Kaffees darauf zu lang. Die fantasievolle Ausstrahlung und die markante Vorlage sorgen für einen unterhaltsamen Urlaub, auch wenn mir persönlich die Geschichte trotz gelungener Aufbereitung etwas zu unstrukturiert wirkt.

Der leichte Irsinn und die oft unbedachte Art der Titelfigur wird von seinem Sprecher Christian Brückner sehr gekonnt umgesetzt und mit einer einprägsamen Aura umgesetzt. So wird die skurrile Szenerie unterstrichen und mit vielen Facetten versehen. Auch Daniel Zillmann hat mir als Sancho Panza äußerst gut gefallen, er bringt die Komik der Figur greifbar und sehr präsent herüber, sodass seine Szenen ziemlich witzig wirken, was durch seine ungewöhnliche Stimme noch verstärkt wird. Erzählerin Tina Engel wird mit ihrer ruhigen Stimme gekonnt in die Szenerie eingebettet und bringt einen gewissen Ruhepol ein, zumal sie angenehm durch die Handlung führt. Unterstützt wird sie durch Adolfo Assor als Cervantes, der mit spanischem Akzent und starker Aura die Erzählebene auf einem anderen Level ergänzt. Weitere Sprecher sind Peter Fricke, Horst Hildebrandt und Heidi Kriegskotte.

Die akustische Umsetzung des Literatur-Klassikers ist vielfältig gelungen, fast alle Dialoge und Erzähltexte werden durch passende Musik oder vielseitige Geräusche begleitet – mal im Hintergrund, mal lauter und prägnanter. Die Melodien sind oft spanisch angehaucht, unterstreichen aber auch die skurrile Szenerie der Geschichte.

Die drei CDs befinden sich in einem stabilen Pappschuber, welches von einem witzigen und passenden Cover geziert wird. Neben den beiden Hauptfiguren dürfen die zum Sprichwort gewordenen Windmühlen im Hintergrund nicht fehlen. Im Inneren gibt es eine übersichtliche Auflistung aller Beteiligten, aber auch ein Booklet mit vielen weiteren Informationen, Bildern und Sonetten aus dem Hörspiel.

Fazit: Der zum Klassiker gewordene Roman von Miguel de Cervantes ist hier in einer vielschichtigen und stimmigen Umsetzung erschienen, die nicht nur viel spanisches Flair verbreitet, sondern auch die vielen großen und kleinen Skurrilitäten durch eine lebendige akustische Gestaltung unterstreicht. Die Sprecher haben mir dabei ebenso gut gefallen wie die verschiedenen Erzählebenen, sodass die kleinen Längen in der Handlung verkraftet werden können.

VÖ: 16. September 2019
Label: Der Hörverlag
Bestellnummer: 9783844535259

Datenschutzerklärung