Die drei ??? Kids - 24 Tage im Weihnachtszirkus



Der Weihnachtsmarkt in Rocky Beach wird von der Parade eines Zirkus gestört, der mit Elefanten durch die Straßen zieht. Doch der sonst so gutmütige Dumbo gebärt sich wie wild, gerade so geht die Situation glimpflich aus. Doch bevor die drei Detektive ihre Ermittlungen aufnehmen können, müssen sie erst Onkel Titus bei seiner neuen Geschäftsidee unterstützen...

Fast zur vorweihnachtlichen Tradition gehören die Sonderfolgen der „drei ??? Kids“, die alljährlich nach den Buchvorlagen für Europa als Hörspiel produziert werden. Auch 2019 erscheint mit „24 Tage im Weihnachtszirkus“ eine in 24 Kapitel eingeteilte Geschichte, die mit einer Laufzeit von 170 Minuten erneut sehr lang geraten ist - leider dadurch aber auch langatmig. Besonders die ersten Kapitel bieten kaum wichtige Informationen, sondern eher kleine Episoden, die mit dem eigentlichen Fall nur wenig zu tun haben. So ist es zwar lustig, dass Justus, Peter und Bob ihrem Erzrivalen Skinny Norris eins auswischen können, dafür wird aber eine recht lange Szene aufgebaut, die kaum Fahrt aufnehmen kann (wer die Geschichte kennt, wird mir dieses Wortspiel sicherlich verzeihen). Doch auch andere Szenen werden mit noch mehr Details ausgeschmückt als sonst, was die sowieso schon ausführliche Erzählweise leider überstrapaziert. Auch haben sich wieder viele Übertreibungen und Ungereimtheiten eingeschlichen, um einen möglichst aufregenden Eindruck für die Zielgruppe zu ermöglichen. Das funktioniert zwar sicherlich, lässt bei zuhörenden Erwachsenen aber einen seltsamen Eindruck zurück. Der Fall an sich ist nicht sonderlich schwer zu durchschauen, bietet aber einige gelungene Reizpunkte, die gut kombiniert werden. Auch die kleinen Erklärungen, die für Kinder eingestreut wurden, oder die angebrachte Kritik an der Tierhaltung im Zirkus fügen sich stimmig ein.

Florian Marländer ist als freundlicher Feuerwehrmann Randy Fireman zu hören, der eine sehr freundliche Ausstrahlung hat und ganz im Stil der Serie recht ausdrucksstark spricht, sodass die seine Passagen gut begreifbar werden. Riccardo Rosso von dem Weihnachtszirkus bekommt seine Stimme von Kim Hasper geliehen, der eine authentische Sprechweise mitbringt und den Spannungsbogen der Episode gut nachzeichnet. Die Hörer können so auch schnell eine Bindung zu ihm aufbauen. Auch Roland Geiger macht als Giovanni eine gute Figur, er spricht mit viel Engagement, und auch wenn er dabei manchmal etwas über das Ziel hinausschießt und einen überdramatischen Eindruck hinterlässt. Weitere Sprecher sind Lisa Marie Becker, Brian Sommer und Thomas Dehler.

Die Geräuschkulisse der Episode ist vielfältig gelungen, sodass viele verschiedene Szenerien zu hören sind, die die unterschiedlichen Stimmungen gekonnt aufgreifen. Die Musik ist nicht sonderlich abwechslungsreich, das meiste ist bereits aus den vorigen Episoden bekannt. Ein paar Glöckchen ab und an sorgen aber für ein wenig weihnachtliche Atmosphäre.

Das Covermotiv zu diesen Adventskalender greift eine Szene in dem Weihnachtszirkus auf. Die drei jungen Detektive sind hoch über der Manege bei einem Trick auf dem Trapez zu sehen, die geschmückte Tanne mit den hübschen Geschenken sorgt auch hier für etwas Weihnachtsstimmung. In der restlichen Gestaltung sind einige weitere Zeichnungen aus der Buchvorlage zu sehen.

Fazit: Ein wenig weihnachtliche Stimmung, ein paar gute Ideen und eine passende Atmosphäre - leider werden diese positiven Ansätze durch die deutlich zu lange Erzählweise und viele etwas übertriebene Gegebenheiten nicht optimal ausgeführt werden. Der Zielgruppe dürften diese allerdings nicht störend auffallen, sodass dem Adventskalender der Unterhaltungswert nicht abgesprochen werden kann.

VÖ: 20. September 2019
Label: Europa
Bestellnummer: 190759454626

Datenschutzerklärung