TKKG Junior – 6. Bei Anruf Abzocke



Nach einem gemütlichen Kinobesuch beobachten Tim, Gaby, Karl und Klößchen, wie eine Polizistin einen alten Mann vor Trickbetrügern warnt. Doch als die den Rentner dazu drängt, ihr eine hohe Summe Geld zur Verwahrung zu geben, ahnen die Kinder einen Trickbetrug. Tatsächlich flieht die falsche Beamtin und TKKG nehmen die Verfolgung auf...

In der Serie um die jugendliche Bande von TKKG ging es schon um die verschiedensten Betrügereien. Nun hat dieses Thema auch Einzug in TKKG Junior gehalten, geht es aber deutlich realistischer an. Dabei werden so einige Tricks eingebracht, die Banden tatsächlich mit älteren Menschen anstellen, was einen gewissen erzieherischen Ansatz hat und Kinder aufmerksamer werden lässt, wie mit ihren eigenen Großeltern umgegangen wird. Auch der wunderbare Witz der Serie kommt sehr gut zur Geltung, sei es wegen der stimmig gestalteten Charaktere oder treffendem Wortwitz - und auch der wunderbare Running Gag a la Louis de Funes ist wieder vorhanden. Eingebettet ist das in eine spannende Handlung, die sich schnell entwickelt und die Gaunerbande immer wieder auf den Plan ruft, die aber auch immer wieder entwischen können. Es gibt einiges zu ermitteln, Fallen zu stellen und mit unvorhergesehenen Ereignissen umzugehen, was einen sehr flüssigen Eindruck hinterlässt. Und auch dass der Fall sehr eng an die Familie eines Mitglieds von TKKG heranrückt, bringt zusätzlichen Reiz in die Folge. So ist gerade das Finale von „Bei Anruf Abzocke“ sehr spannend geraten, da die Protagonisten in eine ziemlich brenzlige Situation geraten, die sehr gut umgesetzt wurde – und nebenbei auch noch das Thema Demenz aufgreift. Und so setzt diese sechste Folge den sehr positiven Trend der Serie fort und liefert eine überzeugende und sehr unterhaltsame Geschichte ab, bei der alles zusammenpasst.

Katja Brügger sticht auch in dieser Folge mit ihrer rauen und markanten Stimme gleich heraus, wobei die falsche Polizistin mit viel Energie versieht und sowohl die schmeichlerischen Passagen als auch die spätere Wut gelungen umsetzt. Auch Elga Schütz hat mich hier vollkommen überzeugt und bildet mit ihrer sanften Art einen guten Kontrastpunkt, Oma Glockner bekommt durch sie eine warmherzige Aura und viel Humor. Michael Bideller hat als Kommissar Glockner wieder einen größeren Auftritt in dieser Folge, den er souverän und glaubhaft umsetzt. Weitere Sprecher sind Douglas Welbat, Carla Becker und Bernd Stephan.

In dieser Serie geht es vorrangig um die Charaktere und die Handlung, die akustische Umsetzung spielt eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch wird hier eine stimmige Umsetzung geboten, die mit vielen passenden Geräuschen die Dialoge lebendig werden lassen. Auch die Musikstücke passen nicht nur gut zur Zielgruppe der Serie, sondern sorgen auch für eine angenehme Atmosphäre.

Die falsche Polizistin auf der Flucht vor TKG, während Klößchen sich um den netten alten Herren kümmert. Umherfliegende Geldscheine und eine moderne Großstadtkulisse ergänzen das Titelbild mit dem ansprechenden Comicstil. Im Inneren sind wieder hinter der CD einige weitere Informationen zusammengetragen.

Fazit: Die sechste Episode von TKKG Junior ist wieder sehr stark und lenkt die Achtsamkeit der jungen Zuhörer gekonnt auf einen aufmerksamen Umgang mit älteren Menschen und betrügerischen Absichten. Verpackt ist das in eine abwechslungsreiche und spannende Handlung, die auch für jüngere Zuhörer gut verständlich aufbereitet wurde und Erwachsene dennoch nicht langweilt. Schön, dass die Charaktere wieder so gut in Szene gesetzt wurden!

VÖ: 12. April 2019
Label: Europa
Bestellnummer: 190758813325

Datenschutzerklärung