Sherlock Holmes & Co – 45. Hinter den Kulissen



Die Premiere einer Oper in London gerät zur Katastrophe, als der berühmte Tenor Guiseppe Frezzolini auf offener Bühne erschossen wird. Eigentlich war dies in dem Stück vorhanden, doch heimlich wurden die Platzpatronen gegen echte Munition ausgetauscht. Und genau deswegen gerät seine Bühnenpartnerin Irene Adler unter Verdacht, den Mord nicht versehentlich, sondern mit Absicht begangen zu haben. Und so greift Mycroft Holmes ein, um die Freundin seines Bruders Sherlock aus der Polizeigewahrsam zu befreien...

Mycroft Holmes, eigentlich nur ein ab und an nebensächlich erwähnter Charakter in den bekannten Geschichten um Sherlock Holmes aus der Feder von Sir Arthur Conan Doyle, hat es mittlerweile zu einer eigenen Hörspielserie gebracht. Und ähnliches ist dies der in genau einer Geschichte auftauchenden Irene Adler angedacht, was in der 45. Episode der Reihe „Sherlock Holmes & Co“ vorbereitet wird. Hier taucht die geheimnisvolle Schauspielerin nicht nur selbst in Erscheinung, sondern bildet neben Dr. Watson und eben Sherlock Holmes selbst den dritten Hauptcharakter, der die Ermittlungen vorantreibt. Die Umgebung ist mit der Londoner Oper gelungen ausgeschmückt und sorgt für eine lebendige Atmosphäre, zudem bietet sie den ausdrucksstarken und leicht exzentrischen Figuren eine passende Bühne, um sich zu entfalten. Auch das Mordkomplott ist gut erdacht und gar nicht so einfach zu durchschauen, da viele verschiedene Menschen ihre ganz persönliche Rolle in dem Geflecht zu spielen scheinen. Dabei gibt es klassische Befragungen und Untersuchungen zu lauschen, aber auch einige ungewöhnliche Methoden, um dem Austausch der Patronen auf die Spur zu kommen. Das Tempo ist dabei gerade zu Anfang nicht sonderlich groß, da Charaktere wie Szenerie ausführlich vorgestellt werden, und auch später gibt es immer wieder ausgedehnte Szenen, die sich den Beziehungen weiter erklären oder feinen Humor in die Szenerie mit einbringen. Das ist aber unterhaltsam geraten, sodass dies eher positiv denn negativ auffällt. Das Ende ist interessant geraten: Zwar kommt man der Auflösung deutlich näher, der Täter wurde aber nicht gefasst, sondern konnte entkommen. Der Hinweis, dass es sich um einen Zweiteiler handelt und die restliche Geschichte in der Serie um Irene Adler erzählt wird, hätte durchaus auch schon einen Platz auf der Rückseite der CD verdient.

Yvonne Greitzke hat die Rolle der Irene Adler übernommen und macht dabei einen sehr überzeugenden Eindruck. Immer mit einer Spur leichtem, hintergründigen Humor, aber auch viel Energie, die die Hartnäckigkeit der klugen Schauspielerin unterstreicht, schafft sie einen interessanten Charakter, auf dessen Entwicklung sie gespannt macht. Michael Pan ist als Mister Wu, einem der Mitarbeiter der Oper und Vertrauter von Irene Adler, zu hören und entlockt seiner markanten Stimme wieder eine andere Facette, setzt eine glaubhafte Sprechweise mit eingängiger Betonung um und wirkt in seinen Szenen sehr präsent. Auch Reent Reins ist als Mycroft Holmes wieder gut besetzt und sorgt mit seinem markanten Auftritt für einige gelungene Momente. Weitere Sprecher sind Florentine Draeger, Thomas Nero Wolff und Peter Kirchberger.

Die akustische Umsetzung der Episode ist wieder mit charmanten Melodien und passenden Geräuschen gelungen umgesetzt. Beides ergänzt sich gegenseitig und unterstreicht die Wirkung der Geschichte, ohne die Dialoge zu überdecken. Auch die Stimmung an der Londoner Oper kommt dadurch gut zur Geltung und wird stimmig umgesetzt.

Auch wenn die Episode „Hinter den Kulissen“ heißt – das Coverbild zeigt eine Szenerie vor den Kulissen. Ein geschlossener Theatervorhang ist mit einer dunkel beleuchteten Bühne und einigen Sitzreihen zu sehen, was ebenso schlicht wie passend geraten ist. In erdigen Sepia-Tönen gehalten entsteht so ein ansehnliches Titelbild, welches gut zu der Episode passt.

Fazit: Die Einführung von Irene Adler als neue Hauptfigur einer eigenen Hörspielserie ist in „Hinter den Kulissen“ in einer kurzweiligen und spannenden Handlung gelungen, die die Stimmung am Theater ebenso unterhaltsam darstellt wie die Charaktere und das undurchsichtige Verbrechen mit einigen verschlungenen Komponenten.

VÖ: 7. Juni 2019
Label: Romantruhe Audio
Bestellnummer: 9783864735547

Datenschutzerklärung