Lucky Luke – Hörspielbox Vol. 1



Gemeinsam mit seinem treuen Pferd Jolly Jumper ist Lucky Luke unterwegs im wilden Westen, um für Recht und Ordnung zu sorgen. Das ist auch dringend notwendig, denn Korruption, Diebstahl und Schmuggel sind an der Tagesordnung. Doch Lucky Luke greift auch immer wieder ein, um in Not geratenen Menschen zu helfen und lässt nicht locker...

Lucky Luke ist eine der bekanntesten Comicfiguren überhaupt, doch neben diesem Medium gibt es auch filmische Umsetzungen als Trickfilm und in Realverfilmungen – und auch deutsche Hörspiele sind im Jahr 2002 entstanden. Karussell hat nun einige von diesen in einer Hörspielbox veröffentlicht, auf drei CDs sind insgesamt sechs Geschichten zu hören, was immerhin 160 Minuten ausfüllt. Wie auch schon die Vorlagen steht hier der Humor im Vordergrund, die lockere und lustige Atmosphäre enthält aber auch immer wieder durchaus spannende Momente, die in einigen actionreichen Momenten aufgelöst werden. Die Mischung ist gelungen, zumal der Verlauf der sechs Produktionen durchaus abwechslungsreich ist. Für den Revolverhelden wurden immer neue Situationen geschaffen, in denen er Menschen in Not beisteht oder Verbrecher dingfest macht. Immer wieder tauchen auch reichlich kauzige oder skurrile Charaktere auf, die Schwung in die Handlung bringen und der Szenerie zusätzlichen Charme verleihen. Das Wild-West-Thema der Serie kommt durchgängig gut zur Geltung und wird immer wieder durch Saloons, Schießereien oder Goldgräber unterstrichen, Begriffe wie Greenhorn oder Namen wie Calamity Jane ergänzen dies gelungen. Die Handlungen sind immer sehr einfach gestrickt, komplexe Zusammenhänge dürfen hier nicht erwartet werden – gemeinsam mit der jeweils kurzen Laufzeit und den jeweils in sich abgeschlossenen Geschichten ergibt das lockere und witzige Unterhaltung für zwischendurch.

Reent Reins ist hier als Lucky Luke zu hören, seine Stimme klingt wie immer markant und sehr präsent, von dem oft düsteren Unterton hat sich der wandlungsfähige Sprecher hier aber getrennt und passt damit sehr gut in die Atmosphäre der Serie und unterstreicht den plakativ dargestellten Charakter gekonnt. Wolf Frass ist der Erzähler der Geschichten und schlägt einen heiteren Ton an und führt damit betont und locker durch die Handlung. Robert Missler ist in verschiedenen Rollen zu hören, unter anderem auch als Jolly Jumper. Mir gefällt, wie er jeder Rolle etwas Einzigartiges verleiht und ihnen Witz und Esprit verleiht. Auch Ursula Vogel, Gerd Hinze und Kai Henrik Möller haben gleich mehrere Rollen in den sechs Geschichten inne.

Bei diesen Hörspielen merkt man deutlich die Entwicklung, die das Medium in den letzten Jahren durchgemacht hat. Zwar ist auch hier alles recht sauber zusammengesetzt und stimmig untermalt, die Geräusche wirken aber immer eine Spur zu plakativ. Musik ist nur spärlich eingesetzt und klingt ebenfalls eher schlicht, entwickelt dabei aber immerhin eine eigene Identität. Insgesamt eine durchaus charmante Umsetzung.

Was vielen zuerst zu Lucky Luke einfallen dürfte, ist der Spruch, dass er schneller als sein eigener Schatten schießt. Genau dieses Motiv ist vor rotem Hintergrund mit klaren Formen im typischen Comicstil der Serie umgesetzt. Die drei CDs befinden sich in einer dicken Plastikbox mit einem kleinen Booklet, das die wichtigsten Informationen zur Produktion, im Inneren aber auch ein weiteres Motiv aus den Comics und eine kleine Trackübersicht bietet.

Fazit: Schön, dass die Hörspiele wieder erhältlich sind, da sie unterhaltsam und kurzweilig geraten sind. Die kurzen Geschichten mit der oft temporeichen Entwicklung und einer großen Portion Action sind charmant umgesetzt und sind bestens zum Abschalten geeignet, aber auch Kinder werden ihre Freude an den sechs recht kurzen und prägnanten Geschichten haben. Die Atmosphäre des Wilden Westens kommt dabei immer gut zur Geltung.

VÖ: 8. März 2019
Label: Karussell
Bestellnummer: 0602577170676

Datenschutzerklärung