Paul Temple: Die große Box – Directors Cut



Als Detektiv ist der Londoner Gentleman Paul Temple so gefragt, dass nicht nur Privatpersonen, sondern sogar Scotland Yard um seine Hilfe bittet. Gemeinsam mit seiner äußerst charmanten Frau Steve nimmt er sich den Herausforderungen an und kleinste Details zum Anlass, um dem großen Ganzen auf die Spur zu kommen – was ihn nicht nur quer durch Europa führt, sondern ihn auch einige Male selbst in große Gefahr bringt...

Der Begriff des „Straßenfegers“ hat sich besonders für einige erfolgreiche Kriminalproduktionen aus den 50er und 60er Jahren eingeprägt, zu ihnen gehören wohl unbestritten auch die Geschichten von Francis Durbridge, von denen sich die Reihe „Paul Temple“ wohl am weitesten ins kollektive Gedächtnis eingebrannt hat. Der Audio Verlag hat nun die sechs vom WDR produzierten Krimis zusammen in einer Box veröffentlicht, die natürlich vor allem mit den Geschichten überzeugen. Es macht einfach Spaß, die weit verzweigten und von Nebenarmen nur so strotzenden Ermittlungen zu hören, in denen der Zufall oft eine Rolle spielt, ominöse Nachrichten den Ausgangspunkt für die Handlung bilden und prägsame Charaktere und lange Dialoge die Geschichte voranbringen. Auch das Verhältnis von Paul Temple und seiner Gattin und Begleiterin Steve ist gelungen und steht oft mit viel Witz und Charme im Mittelpunkt, auch wenn das Frauenbild nicht immer mit der heutigen Zeit übereinstimmen mag. Zusätzlich dazu sind die sechs Hörspiele aber auch noch um einige Szenen ergänzt worden und liegen in einem „Directors Cut“ vor, was einige hübsche Schleifen und Details hinzufügt. Dem aufmerksamen Hörer werden sicherlich einige Unterschiede auffallen: Als Beispiel sei hier nur der Fall Paul Temple und der Fall Vandyke benannt: Es gibt eine Szene, in der Paul und Steve in Paris ankommen und mit dem Taxi zum Geschäft mit den Handschuhen fahren. In der gekürzten Fassung fehlte bisher diese Taxi-Szene mit Unterhaltung, in der Original-Fassung ist sie vollständig dabei. Aber auch wer die Originale nicht kennt, ist mit dieser Box gut beraten, denn alle Fälle sind auf MP3-CDs vorhanden, was den Platzbedarf im heimischen Regal deutlich verringert.

Einen großen Teil seines Reizes beziehen die Krimis auch durch die Sprecher, die sich meist sehr engagiert und mit Können ihren Rollen widmen. Allen voran natürlich René Deltgen, der in allen hier vorhandenen Teilen die Rolle des Paul Temple übernimmt. Mit lockerem Ton, leichtem Witz und Scharfsinn bringt er die Figur auf den Punkt und setzt dabei die einzelnen Szenen sehr präzise um. Ihm zur Seite steht (meist) Annemarie Cordes als Steve, die mal herrlich trocken, mal herrlich hysterisch ist und immer sehr sympathisch ist – die Männer um die herum wickelt sie nicht umsonst schnell ein. Herbert Hennies spricht wiederum ihren treuen Diener Charlie, der hinter all der Steifheit seines Berufsstandes immer eine herrliche Schnodderichkeit andeutet und den Hörspielen so gekonnt eine weitere Ebene beifügt. Weitere Sprecher sind Kurt Lieck, Friedrich W. Bauschulte und Heinz Schimmelpfennig.

Den Hörspielen aus den Jahren 1953 bis 1962 haftet natürlich ein großer nostalgischer Charme an. Die Geräusche sind hörbar handgemacht und sehr genau auf die jeweilige Szene angepasst, die Musik fügt sich mit klassischen Instrumenten eingespielt stimmig in die Handlung ein und sorgt während der Szenenübergänge für Abwechslung. Die Tonqualität ist dabei immer etwas schwankend, manche Szenen wirken sehr klar, andere ein wenig dumpf und blechern. Dem Genuss dieser Hörspiele tut dies jedoch keinen Abbruch.

Das Titelbild der Box mit der Fotografie von Paul und Steve Temple gefällt mir sehr gut, die grünliche Einfärbung sorgt dabei noch für eine interessante Stimmung. Die MP3-CDs sind jeweils in einem eigenen, sehr ansehnlich gestalteten Digipack untergebracht, das nicht nur die üblichen Produktionsinformationen enthält, sondern auch viele weitere kleine Informationen und eine Trackübersicht. Sehr gut und wertig gelungen!

Fazit: Über 29 Stunden, somit mehr als zwei Stunden Paul Temple als in den bisherigern Versionen, gediegener Kriminalunterhaltung sind in dieser dicken Box enthalten, die mit ihren charmanten Charakteren und den verschlungenen Fällen überzeugen. Das Tempo ist recht niedrig und lenkt den Fokus auf die vielen Details, einige unheimliche oder spannende Szenen sorgen dabei dennoch für Abwechslung. Die sehr starken Fälle sind nicht nur um zusätzliche Szenen erweitert, sondern auch sehr liebevoll gestaltet worden.

VÖ: 18. April 2019
Label: Der Audio Verlag
Bestellnummer: 9783742409539

Datenschutzerklärung