TKKG Junior – 4. Der rote Retter



Die Polizei in der Millionenstadt steht momentan nicht sonderlich gut da. Denn schon der zweite Überfall wird nicht durch die Polizisten, sondern durch einen Superhelden in roter Kostümierung verhindert. Sogar die Presse ist vor den uniformierten Beamten vor Ort. Während sich Klößchen über das Auftauchen des roten Retters freut, ist Gaby über die unfaire Behandlung ihres Vaters verärgert – und TKKG stecken mitten in einem neuen Fall...

Der jüngere Ableger von TKKG zeigt sich seit dem Start recht veröffentlichungsfreudig, sodass schon wenige Monate später bereits die vierte Episode erschienen ist. Dabei wird ein Thema aufgegriffen, das schon seit vielen Jahren in seiner Popularität ungebrochen ist und durch diverse Filme momentan ein weiteres Hoch erlebt: Superhelden und deren mutige Taten zugunsten der Bevölkerung. TKKG erleben in der Eröffnungsszene genau dies mit, was aufregend dargestellt ist und viele Elemente gleichzeitig präsentiert. Denn schon hier werfen die Hobbydetektive einen Blick hinter die Kulissen und erfahren etwas mehr über den Mann im roten Kostüm, als dies der breiten Öffentlichkeit möglich ist. Dem Hörer (auch schon dem jüngeren) ist also von Anfang an klar, dass an der Sache etwas faul ist, im Laufe der Folge gilt es, genau dies zu ergründen. Dafür ist jede Menge klassische Ermittlungsarbeit notwendig, viele Befragungen und verdeckte Beschattungen sind notwendig. Das ist immer wieder aufregend in Szene gesetzt und bietet einige spannende Momente, aber auch genügend ruhigere Phasen, in denen das Gehörte noch einmal analysiert wird – das fördert das Verständnis für die Zielgruppe ungemein, ohne dass es für erwachsene Mithörer langweilig werden würde. Die Auflösung des Ganzen präsentiert sich dann auch stimmig und gut durchdacht, wobei die Frage der Schuld recht differenziert betrachtet wird. Es gibt hier eben nicht nur Gut und Böse, sondern auch einige Zwischenstufen.

Die vier Hauptsprecher machen ihre Sache wieder gut und stellen die speziellen Eigenschaften von TKKG gut heraus. So klingt Liza Ohm in der Rolle der Gaby recht energisch und mutig, kann aber auch die empathische und verständnisvolle Seite des Mädchens treffend darstellen. Patrick Stamme ist in der Rolle des roten Retters zu hören, den er mit genügend Pathos, später aber auch deutlich vielschichtiger spricht und so die Aufmerksamkeit der jungen Hörer geschickt auf sich zieht. Holger Umbreit hat ebenfalls einen gelungenen Auftritt, den er mit genügend Energie und Ausdruck absolviert. Weitere Sprecher sind Frank Gustavus, Michael Bideller und Nadine Schreier.

Der Titelsong der Serie eröffnet natürlich auch hier die Handlung und wirkt mit seinen Rap-Passagen modern und frisch, hat aber auch viel Ohrwurmpotenzial und ist damit gerade für die junge Zielgruppe eine gelungene Mischung. Während der Handlung sind recht viele Geräusche im Einsatz, die lebendig wirken und passende Kulissen für die verschiedenen Szenen schaffen.

Natürlich ist der rote Retter als zentrale Figur für diese Folge auch auf dem Cover zu sehen, in typischer Pose und breitem Lachen hält er einen der Räuber in die Höhe, während er von TKKG von höchst unterschiedlichen Emotionen beobachtet wird. Der witzige Comicstil passt sehr gut zu der Serie und wird auch im Inneren fortgeführt, wobei der Platz hinter der CD wieder für einige Zusatzinfos genutzt wurde.

Fazit: Spannend, witzig und modern ist diese Episode von TKKG Junior geraten und setzt damit den positiven Trend der Serie fort. Der rote Retter ist eine gelungene Figur für das Hörspiel, die Ermittlungsarbeit ist stimmig aufgebaut und kindgerecht und unterhaltsam umgesetzt. Schön, dass die Charaktere der Jugendbande dabei so gut zur Geltung kommt.

VÖ: 23. November 2018
Label: Europa
Bestellnummer: 190758496320

Datenschutzerklärung