Janosch – Als der Tiger einmal Bär sein wollte



Der kleine Tiger ist fest davon überzeugt, dass er auch ein wunderbarer kleiner Bär wäre. Und so beschließen die beiden in einer Wette, die Rollen zu tauschen. Doch schon beim Frühstück merkt der kleine Tiger, dass das Bär-Sein ganz schön anstrengend ist... (Als der Tiger einmal Bär sein wollte)
Der kleine Bär und der kleine Tiger finden ein Rätsel, das auf einen geheimnisvollen Schatz hindeutet. Bald sind auch ihre Freunde voller Feuer und Flamme, sodass sie sich gemeinsam aufmachen, um den Schatz zu finden. Doch leider kann keiner von ihnen so recht die Himmelsrichtungen auseinander halten... (Der größte Schatz der Welt)

Neben seinem eigenen Label floff hat Florian Fickel nun auch Hörspiele für Oetinger Audio produziert, die sich nach der Geschichtenwelt von Janosch richten, aber eben neue und bisher unbekannte Geschichten präsentieren. Nachdem die ersten beiden CDs schon überzeugt haben, geht es nun mit „Als der Tiger einmal Bär sein wollte“ ebenso stark weiter. Fickel beweist dabei, dass er sich nicht nur wunderbar in dieser nicht von ihm erdachten Welt zurechtfindet und den Charme der Figuren absolut treffend umsetzen kann. Er zeigt vielmehr auch, dass sein Wortwitz einfach treffend ist und er sehr kreativ verschiedene Stimmungen schaffen kann. Dazu sind auch hier wieder zwei kürzere Episoden vorhanden, die die Aufmerksamkeitsspanne der mitunter sehr jungen Zuhörer nicht überfordern und dennoch nicht zu einfach oder eindimensional geraten sind. „Als der Tiger einmal Bär sein wollte“ spielt mit der Idee, in eine andere Rolle zu schlüpfen und spielt dabei sehr mit der besonderen Beziehungen und den Eigenschaften der beiden Hauptfiguren. In vielen kleinen Dialogen, die vom Erzähler stimmig verkettet werden, zeigt sich bald schnell, dass jeder seine eigenen Stärken hat – und dass das auch gut so ist. Nicht minder liebevoll ist „Der größte Schatz der Welt“ aufbereitet, in dem die Freunde auf eine turbulente Schatzsuche gehen und dabei mit Pfiff und Geduld so einige Hindernisse überwinden. Dass Ende dieser Episode ist dann wieder so herzerwärmend und putzig, wie man es von den Janosch-Geschichten gewohnt ist. Wieder ein sehr gelungenes Hörspiel, dass modern wirkt und dennoch die zeitlosen Ideen Janoschs umsetzt.

Zum Gelingen tragen auch wieder die wundervollen Sprecher bei, die die Figuren so charmant und liebenswert klingen lassen. Stefan Kaminski ist wunderbar als kleine Tiger und bringt die positive Energie, das Spielerische und auch etwas Eigensinnige der Figur bestens zur Geltung, sodass der kleine Kerl einem schnell ans Herz wächst. Uwe Büschken ist als müder Maulwurf zu hören und passt wunderbar in die Stimmung der Folge, bringt aber auch eine ganz eigene Note mit ein. Erzähler Jürgen Kluckert hat mir sehr gut gefallen, seine Stimme klingt sehr warm und liebevoll, wodurch auch seine Passagen sehr lebendig wirken. Weitere Sprecher sind Michael Pan, Cathlen Gawlich und Ingo Albrecht.

Der sehr fröhliche und schwungvolle Titelsong der Serie ist auch hier wieder eine gelungene Einleitung und greift die fröhliche und unbeschwerte Grundstimmung auf. Auch die Umsetzung der Handlung gefällt mir sehr gut, viele Geräusche und einige harmonisch eingebaute Melodien unterstreichen die lebendige Atmosphäre, lenken aber nicht von der eigentlichen Geschichte ab, was gerade für die kleinen Hörer wichtig ist.

Das Cover greift natürlich die sehr hübsche Optik der ursprünglichen Janosch-Zeichnungen auf, wurde aber extra für dieses Hörspiel angefertigt. Zu sehen sind Tiger und Bär, die sich gegenseitig in den jeweiligen Farben anmalen. Das Innere ist sehr schlicht geraten, enthält aber alle wichtigen Informationen sowie eine übersichtliche Trackliste.

Fazit: Der kleine Tiger und der kleine Bär sind auch hier wieder äußerst liebenswert und mit viel Witz umgesetzt, wobei sich Florian Fickel eng an die Vorlagen hält und dennoch seinen eigenen Stil mit einbringt. Denn auch die anderen Figuren haben mir sehr gut gefallen, zumal die sehr liebevollen Geschichten auch noch eine hübsche Moral enthalten. Sehr gelungen!

VÖ: 18. März 2019
Label: Oetinger Audio
Bestellnummer: 9783837310948

Datenschutzerklärung