Die drei ??? - 197. Im Auge des Sturms



Aus einem entspannten Tag am Strand von Rocky Beach auf dem Surfbrett wird es für Peter Shaw nicht, als er gemeinsam mit Bob Andrews und Justus Jonas auf einen verwundeten Mann trifft. Mit letzter Kraft kann er noch als Hinweis den Namen Finley von sich geben und warnt vor einer großen Gefahr für den Mann. Die drei Detektive wollen den unbekannten Mann natürlich retten, doch wie sollen sie ihn finden?

Mit „Das Geheimnis des Bauchredners“ haben „Die drei ???“ eine sehr starke Folge vorgelegt, nur unwesentlich schwächer kommt aber auch der direkte Nachfolger „Im Auge des Sturms“ daher. Auch hier wird wieder ein starkes Thema eingebracht, wobei beim Surfen natürlicherweise Peter mehr im Vordergrund steht als seine Detektivkollegen. Die Konkurrenzsituation mit einem anderen Surfer verstärkt dabei den Reiz und sorgt für einige unterhaltsame Momente. Und auch eine Prügelei für Bob und ein paar weise Sprüche von Justus sorgen für einen präsenten Eindruck der Hauptcharaktere, die gut zusammen agieren und sich dennoch nicht zu sehr in den Vordergrund drängen. Und glücklicherweise kann da auch die eigentliche Handlung mithalten, die mit der geheimnisvollen Begegnung startet, die oben beschrieben wurde. Die drei Detektive haben anschließend einiges zu ermitteln, und auch wenn die Informationen manchmal etwas sprunghaft eingebracht werden und die Recherchen manchmal eher zufällig voranschreiten, wird die Geschichte spannend und unterhaltsam präsentiert. Dieses Mal gibt es kein merkwürdiges Rätsel, keine scheinbar übernatürlichen Phänomene, sondern eine gradlinig erzählte und recht erwachsen wirkende Episode, die mich sehr gut unterhalten hat.

Tim Kreuer ist als Matthew Kooning zu hören und zeigt mal wieder sein großes Talent für eine lockere und glaubhafte Sprechweise beweist und seine Szenen mit passender Attitüde gestaltet. Die wunderbare Herma Koehn ist als Mrs. Stenseth zu hören und setzt ihre wunderbar gealterte Stimme mit viel Energie ein, um eine ebenso präsente wie interessante Figur zu schaffen. Und auch Katja Brüggers rauer Klang sticht als Stacey Warren in ihren kurzen Szenen positiv hervor und sorgt für einen passenden Eindruck. Weitere Sprecher sind Dietrich Adam, Christiane Leuchtmann und Julian Greis.

Akustisch wird dem Hörer wieder sehr solide Kost geboten, wobei sich die einzelnen Elemente gut zusammenfügen. Die Musik bietet viele bekannte Melodien aus der Serie und einige neue Stücke, die gelungen mit vielen Geräuschen kombiniert werden. Dazu gehört hier vor allem die gelungene Kulisse, die gerade die Szenen am Strang lebendig und glaubhaft wirken lassen.

Eine riesige Welle ist auf dem Cover im typisch verfremdeten Stil der Serie zu sehen, wobei die surfende Gestalt inmitten der Wassermassen nur sehr dunkel beleuchtet ist. Ein dunkles und kühles Cover, das gut in die bisherige Galerie passt. Die restliche Gestaltung weicht wieder kaum von der bisher bekannten ab, im Inneren gibt es wieder neben den Mitwirkenden, im Inneren gibt es einen Ausblick auf andere farblich passende Cover und einen Hinweis auf die Folge 200 – zumindest in Buchform.

Fazit: „Im Auge des Sturms“ überzeugt mit einem präsenten Thema, einem aufregenden und rätselhaften Start, glaubhaft agierenden Charakteren und einer spannenden Handlung. Gekonnt eingestreute Spannungsmomente, der Fokus auf der Entwicklung der Handlung und den Ermittlungen, dazu gut funktionierender Humor und eine sehr präsente Attitüde – erneut eine sehr starke Episode der Serie.

VÖ: 18. Januar 2019
Label: Europa
Bestellnummer: 190758781822

Datenschutzerklärung