Die weisse Lilie – Staffel 3. Zeitenwende



Als junger Mann ist Daniel Porter Soldat bei der US-Army und wird im Kriegs-umkämpften Kosovo stationiert. Bei einem Einsatz lernt er die attraktive OSZE-Mitarbeiterin Lynn Adams kennen, trotz der widrigen Umstände verlieben sich die beiden. Doch als Lynn schwanger wird, steht für die beiden eine wichtige Entscheidung an: Weiterhin im Sinne der Gerechtigkeit und des Friedens kämpfen oder sich für das private Glück zurückziehen?

„Die weisse Lilie“ ist eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Hörspiellandschaft, sowohl was den Veröffentlichungsrhythmus als Staffeln mit jeweils drei Folgen als auch bezüglich des Inhaltes. Während die Staffeln zwei und drei aus dem recht fortgeschrittenen Leben des Gerechtigkeitskämpfers Daniel Porter berichtet haben und aktuelle politische Ereignisse und Brennpunkte im Mittelpunkt stehen, geht es in der wieder bei Folgenreich veröffentlichen dritten Staffel um die Vorgeschichte, die dementsprechend auch ältere Themenbereiche bereithält. Das ist aber keineswegs weniger packend geschildert, sondern stellt auch hier wieder einen weitreichenden Sumpf aus Korruption, Skrupellosigkeit und grenzenlosem Egoismus der Menschen dar. Jede der drei Episoden hat dabei einen eigenen Schwerpunkt, eine eigene Spannungskurve, einen anderen Verlauf mit sehr individuell gestalteten Höhepunkten. Während die erste Episode beispielsweise bei einem Undercover-Einsatz den Druck des Entdecktwerdens packend inszeniert, geht es in Episode gegen Ende deutlich actionreicher mit bedrohlichen und gefährlichen Situationen zu, die dritte Episode wiederum endet ungewohnt still, mit einigen überraschenden Wendungen und einem sehr geschickt geschlagenen Bogen zum Ausgangspunkt der Serie. Sehr intensiv ist dabei eine emotional heftige Szene, die in dem dynamischen Verlauf ein Höhepunkt ist. Besonders gelungen auch, dass die unbedingte Motivation von Daniel, die in den späteren Teilen so wichtig ist, hier erklärt und verständlich gemacht wird. Dass dies in so einer hervorragenden und rigoros erzählten Handlung verpackt ist, sorgt für dreieinhalb sehr hörenswerte Stunden.

Jennifer Böttcher ist in der Rolle der Lynn Adams besetzt und macht ihre Sache sehr gut, da sie den Spagat zwischen sanfter Liebhaberin, entschlossener Führungskraft und gerissener Agentin glaubhaft und lebhaft umsetzt. Achim Buch ist als John Mitchell zu hören, auch seine Sprechweise hat mich mit der großen Energie und der treffenden Betonung sehr gut gefallen, zumal er sich jeder Szene variabel anpasst. Ulrike Johannson ist in der dritten Folge in einer Schlüsselszene zu hören, ihre markante und ausdrucksstarke Stimme setzt diese in den richtigen Kontext und kommt direkt beim Hörer an. Weitere Sprecher sind Mark Bremer, Erich Räuker und natürlich Martin Sabel als Daniel Porter.

Auch akustisch ist diese Box wieder weit vorne mit dabei, die harte und realistische Atmosphäre der Handlung wird auch in der Umsetzung aufgegriffen. Die Geräusche begleiten die Dialoge sehr eng und sind passgenau und reichhaltig eingefügt. Während der Gespräche wird kaum Musik eingesetzt, doch während der Erzähltexte oder der Szenenwechsel ist diese hart und markant. Hier haben die Macher ihr Handwerk verstanden.

Das Titelbild dieser 3-CD-Box ist mit der schlichten Blume vor tiefschwarzem Hintergrund wieder ein Hingucker, die Silhouette der Pflanze wird mit einem orange eingefärbten Foto ausgefüllt, dass eine Szene mit stürmischem Himmel und einer geheimen Übergabe an einem Auto enthält. Im Inneren gibt es eine ausführliche Übersicht der Mitwirkenden, eine Trackliste und eine Beschreibung zu jeder der drei Folgen.

Fazit: Auch die dritte Staffel von „Die weisse Lilie“ ist hervorragend erzählt und treffend und markant umgesetzt. Der Zeitsprung in die Vergangenheit klärt so einige Grundzüge der Serie sehr gelungen auf, während die Handlung durchdrungen von packenden Szenen und intensiven Spannungsbögen erzählt wird. Auch die länderübergreifenden kriminellen Organisationen und die Verstrickungen diverser Stellen darin sind äußerst gelungen.

VÖ: 14. Dezember 2018
Label: Folgenreich
Bestellnummer: 0602567641506

Datenschutzerklärung