Peter Pan



Alle Menschen werden älter – bis auf Peter Pan. Eines Nachts verirrt sich der Junge in das Schlafzimmer der Kinder der Familie Darling und überredet Wendy und ihre Brüder John und Michael dazu, ihn nach Nimmerland zu begleiten. Dort lebt er mit einer Truppe wilder Kinder und lebt sorglos und mit vielen Abenteuern, nur bedroht durch die Piraten der Jolly Rogers und ihren Kapitän Hook...

„Peter Pan“ aus der Feder von J. M. Barrie ist einer der absoluten Klassiker der Kinderliteratur. Auch Umsetzungen zum Hören gibt es schon einige, der WDR hat im Jahr 2018 eine neue produziert, die auch beim Audio Verlag auf zwei CDs erschienen ist. Da stellt sich die: Braucht es ein weiteres Hörspiel nach der bekannten Vorlage? In diesem Fall lässt sich die Frage mit einem klaren Ja beantworten, denn die Umsetzung ist sehr liebevoll geraten, klingt wunderschön und beleuchtet noch einmal andere Aspekte, die manchmal etwas untergehen. Mit 82 Minuten Laufzeit sind dabei andere Dinge kürzer ausgefallen oder werden kaum behandelt, so ist beispielsweise die anfängliche Szene im Haus der Darlings recht kurz, die Kinder brechen schnell in Richtung Nimmerland auf. Auch die Figur der Tinkerbell kommt nicht allzu viel Aufmerksamkeit, ihre Wut und ihre boshafte Eifersucht werden aber gut eingebracht. Und dafür gibt es dann eben andere Schwerpunkte, das Hörspiel konzentriert sich auf einige innere Konflikte der Protagonisten und besonders auf Peter Pan, dessen Grundzüge sehr gut zur Geltung kommen – und eben nicht nur als abenteuerlustiger und witziger Junge, sondern auch als Egoist und selbstsüchtiger Junge, der sein Glück über das seiner Freunde stellt. Besonders die letzten Szenen, in denen es um die Rückkehr der Darling-Kinder zu ihren Eltern geht, haben mich sehr überzeugt und bilden ein ruhiges, aber sehr intensives Finale. Auch die abenteuerliche Atmosphäre der Vorlage kommt hier sehr gut zur Geltung, Piraten, Indianer, wilde Verfolgungsjagden, exotische Orte, das alles fügt sich sehr stimmig zusammen. Toll ist dabei besonders die markante Figur des Kapitän Hook mit dem ihn ständig verfolgenden Weckerticken, was mal einen leicht anderen Einschlag bekommen hat. In dieser Umsetzung gibt es viel zu entdecken – für Hörer, die Peter Pan zum ersten Mal entdecken als auch für solche, die die Geschichte schon auswendig können.

Neben vielen unbekannten, aber sehr engagierten und passenden Sprechern gibt es auch gestandene Sprecher, allen voran Andreas Fröhlich als Erzähler. Mit seiner charmanten und witzigen Art bringt er einen gewissen Zauber in seine Passagen mit ein, hat hörbare Freude an der Geschichte und macht seine Sache so richtig gut. Kilian Land ist als Peter Pan zu hören und legt besonderen Wert auf die Zwiespältigkeit der Figur. Vordergründig fröhlich und abenteuerlustig kann er eben auch die eigensinnigen und schnell beleidigten Züge des Jungen hervorheben. Michael Kessler ist als Kapitän Hook zu hören, der sich laut durch die Handlung poltert, aber auch lustige und fast ein wenig nachdenkliche Passagen spricht und so eine sehr interessante Figur schafft, die sich von einem reinen, klassischen Bösewicht abhebt. Weitere Sprecher sind Paula Fritz, Arved Birnbaum und Arnd Klawitter.

Auch akustisch wird in dieser Umsetzung das volle Programm geboten, was sich insbesondere in dem vielfältigen Einsatz der Geräusche zeigt. Im Hintergrund ist hier fast immer etwas los, ohne von den Dialogen abzulenken, sodass man schnell das Gefühl hat, mitten in Nimmerland zu stehen. Ebenso ist die Musik sehr stimmig ausgewählt, die eingesetzten Melodien passen sehr gut zur Handlug und schmücken diese weiter aus.

Wunderschön ist das Covermotiv zu der Veröffentlichung, bei dem Peter, Wendy und ihre Geschichte durch den nächtlichen Himmel schweben und sich ihre Silhouetten von einem riesigen Mond abheben. Ergänzt durch das geöffnete Fenster, durch das der Betrachter zu schauen scheint, ist das ein tolles Titelbild für das insgesamt sehr hübsch gestaltete Digipack. Warum es hier aber unbedingt zwei CDs sein mussten, erschließt sich mir nicht ganz – 82 Minuten aufzuteilen wäre vielleicht nicht unbedingt notwendig gewesen.

Fazit: Diese Neuinterpretation des Kinderbuchklassikers überzeugt mit einigen Schwerpunkten, die man vorher vielleicht nicht so auf dem Schirm hätte. Dabei wird das Original mit viel Respekt an das neue Medium angepasst, wobei eben nicht nur die abenteuerliche und magische Handlung im Vordergrund steht, sondern eben auch die Charaktere und ihre ganz eigenen inneren Konflikte. Sehr hörenswert!

VÖ: 26. Oktober 2018
Label: Der Audio Verlag
Bestellnummer: 978-3-7424-0472-5

Datenschutzerklärung