Die drei ??? - 195. Im Reich der Ungeheuer



„Wir lösen jeden Fall“ – dieses Versprechen wird den drei ??? zum Verhängnis, als sie gleich zu zwei verschiedenen Fällen gerufen werden. Denn während in der Villa eines Stuntman nach einem verlorenen Armband inmitten einer riesigen Figurensammlung gesucht werden muss, wird eine alte Dame mit dem Tode bedroht. Funktionieren die Juniordetektive auch getrennt?

Dass es bei den drei ??? auch mal gruselig zugeht, hat seit Beginn für sehr starke Folgen gesorgt. Und auch heitere Momente und skurrile Figuren haben es schon häufiger in die Serie geschafft. Die 195. Episode vereint nun beides, hat aber auch einige andere interessante Kniffe zu bieten. Denn gerade durch die Zweiteilung des Falles kommt eine dynamische Stimmung auf, die Wechsel zwischen Morddrohung und verschwundenem Schmuck sorgen für gelungene Brüche. Dabei macht gerade die Auftraggeberin von Justus mit ihrer biestigen Art und den unpassenden Antworten aufgrund ihrer Schwerhörigkeit für Stimmung sorgt – ein sehr witziger Einfall, der bestens funktioniert. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf den geheimnisvollen Raum voller alter Filmfiguren, der von Bob und Peter durchsucht werden muss. Schnell wird jedoch das Misstrauen der Detektive geweckt, dass noch einiges mehr hinter dem Fall steckt. Dieses Szenario baut sich immer weiter auf und gewinnt mit jedem neuen Detail dazu. Allerdings hätte die Stimmung noch etwas intensiver sein können, zumal die Handlung irgendwann recht durchschaubar ist und nur noch in einigen Details überraschen kann. Diese funktionieren dann aber auch sehr gut und lassen einige Ereignisse noch einmal in einem anderen Licht wirken, sodass man bald nicht weiß, wem man trauen kann. Insgesamt gefällt mir die launige und durchdachte Folge mit ihren starken Charakteren und den wechselhaften Stimmungen dann auch richtig gut.

Daniela Hoffmann ist als Charmayne Robertson zu hören, die ihrer Stimme wieder einige verschiedene Ausdrucksweisen verleiht und dabei immer sehr glaubhaft klingt. Dadurch drückt sie der Folge ihren eigenen Stempel auf und wirkt immer sehr präsent. Michael Prelle spricht ihren Gatten Wally, bringt die wortkarge und mürrische Stimmung des Mannes gut zur Geltung, wobei er Hoffmann gut ergänzt. Sabine Hahn spricht die schwerhörige Dame mit viel Energie und Humor, ihre kratzbürstige Art sorgt für viele Lacher. Weitere Sprecher sind Gordon Piedesack, Erik Schäffler und Riko Tauber.

Akustisch wird gewohnt solide Kost geboten, die typisch für die ??? ist. Dabei sind so einige Melodien im Einsatz, die man schon aus vorigen Produktionen kennt, aber gut an die Szenerien angepasst wurde. Die Geräusche sind sehr treffend eingebaut, in dieser Episode aber nicht sonderlich prägnant. Besonders die unheimlichen Szenen im Puppenzimmer hätten noch eine Schippe mehr vertragen.

Der prägnanteste Ort dieser Geschichte – der Raum mit den Ungeheuer-Figuren – wird auf dem Cover angedeutet und bekommt durch die blaue Farbgebung eine kühle Ausstrahlung. Rot leuchtende Augen von Wolf, Menschenaffe und Urzeitvogel sorgen zusätzlich für einen kleinen Gruseleffekt. Auf der Rückseite darf natürlich die kleine Trackliste nicht fehlen.

Fazit: Der Spagat zwischen humoristischen Einlagen und einer stimmungsvollen Atmosphäre sorgt für Dynamik, nimmt beiden Parts aber auch ein bisschen von ihrer Wirkung. Und auch wenn man einige Dinge schon vorausahnen kann, gibt es eben doch kleine Details und Wendungen, die für einen unterhaltsamen Eindruck sorgen.

VÖ: 28. September 2018
Label: Europa
Bestellnummer: 889854671426

Datenschutzerklärung