Monster 1983 – Staffel 2 – Tag 1-5



Nach den schrecklichen Ereignissen um den vierten Juli ist in der Kleinstadt Harmony Bay eine trügerische Ruhe eingekehrt. Die Bewohner finden sich wieder in ihrem Alltag zurecht und verarbeiten das Geschehen auf ihre eigene Weise. Während beispielsweise der Bürgermeister mit der Sache abschließen will, stellt Deputy Landers immer mehr Fragen nach den Hintergründen – und stellt fest, dass die Bedrohung noch lange nicht vorbei ist...

Schon die erste Staffel von „Monster 1983“ aus der Feder von Ivar Leon Menger hat dem Medium Hörspiel mal wieder eine neue Facette verliehen und kann in puncto Ausstrahlung und Komplexität vielen hochwertigen TV-Serien die Stirn bieten. Und obwohl die ersten zehn Folgen auch für sich selbst stehen können, wurde fleißig weiter produziert, sodass man nach der Veröffentlichung als Stream nun auch die ersten fünf Folgen der zweiten Staffel auf CD in den Händen halten kann. „Monster 1983“ ist ziemlich komplex und verfolgt eine Vielzahl unterschiedlicher Charaktere, ohne Kenntnisse der Vorgänger wird man hier nichts verstehen können – aber dank eines Überblicks am Anfang wieder schnell in die Szenerie hineinfinden. Der Start ist noch recht ruhig geraten, doch schnell verdichten sich die Ereignisse wieder und nehmen eine unheilvolle Richtung an. Sehr gut gefällt mir dabei, dass dabei die Grundstimmung der ersten Staffel aufgegriffen wird, aber dennoch viele neue Elemente eingebaut wurden. So sorgt der undurchsichtige Mr. Marzini für Aufregung und verfolgt seine eigenen Pläne, die sich nur langsam aufdecken. Aber es gibt auch Rückblenden, die die bisherigen Ereignisse näher beleuchten und neue Erkenntnisse bringen. Das Ganze wird sehr intensiv dargeboten und baut ein neues, schreckliches Szenario auf. Wahrlich geschieht dies noch ohne wirklichen Höhepunkt, da dies nur der erste Teil der zweiten Staffel ist und die Figuren auf den großen Höhepunkt vorbereitet werden. Ein, zwei Längen haben sich dann auch eingeschlichen, dennoch konnte mich diese dritte Box der Serie wieder überzeugen.

Die Besetzung der Staffel umfasst mehrere Dutzend Sprecher und setzt dabei auch auf viele bekannte Sprecher, was eine sehr hochwertige Sprecherliste ergibt. Nana Spier, Patrick Bach, Andreas Fröhlich, Detlef Bierstedt, Tobias Kluckert und viele weitere Stimmen sind dabei bis in die kleinen Nebenrollen zu hören. Sehr gut gefallen hat mir beispielsweise Gerrit Schmidt-Foß als Mr. Marzini, der sich völlig auf die unheimliche Szenerie einlässt und seiner Figur eine ebenso präsente wie geheimnisvolle Aura verleiht. Udo Schenks markante Stimme prägt auch hier seine Szenen wieder, Mr. Fisher bekommt durch ihn viel Ausdruck verliehen und überzeugt mit einer sehr treffenden Interpretation. Luisa Wietzoreks sanfte Stimme fällt in der dunklen Grundstimmung deutlich auf, auch die lässt die Rolle der Flower Miller sehr gekonnt wirken.

Akustisch wird wieder eine sehr dichte Atmosphäre geschaffen, die derjenigen der ersten Staffeln in nichts nachsteht. Die Musik ist düster und kündigt dräuendes Unheil an, drängt sich aber nie in den Vordergrund, sondern bildet eben nur eine Kulisse für die Sprecher und ihre Dialoge. Darin eingebaut ist noch eine Vielzahl von Geräuschen, die in den richtigen Momenten auch mal deutlich anschwellen und die dramatischen Szenen betonen.

Die fünf CDs finden sich in einzelnen Hüllen wieder, die in einem Pappschuber gesammelt werden. Die Gestaltung ist wieder eher schlicht geraten, alle Titelbilder sind identisch. Dafür gibt es jeweils eine eigene Beschreibung der einzelnen Folgen und neben der Übersicht aller Mitwirkenden auch ein Glossar der wichtigsten Charaktere und weitergehenden Informationen zum Team um Ivar Leon Menger.

Fazit: Der Auftakt zur zweiten Staffel von „Monster 1983“ ist sehr vielversprechend gelungen und geht von der anfangs recht ruhigen Szenerie bald über zu einer bedrohlichen Szenerie. Dabei sind Rückblicke auf die vorigen Ereignisse ebenso vorhanden wie eine konsequente Weiterentwicklung der Handlung mit neuen, spannenden Charakteren und einer ebenso intensiven Atmosphäre.

VÖ: 31. August 2018
Label: Lübbe Audio
Bestellnummer: 978-3-7857-5760-4

Datenschutzerklärung