Dr. Morbius – 8. Rachegelüste



Um seine Freunde und Familie zu retten, muss Dr. Morbius oft nicht nur sein eigenes Leben aufs Spiel setzen, sondern auch hohe Risiken eingehen. Und selbst die kürzlich auf seine Seite gewechselte Reporterin Marie Hope muss ihren Ängsten ins Gesicht schauen, um auch nur einen kleinen Vorteil zu erlangen. Doch das weckt auch ungeahnte Rachegelüste in der jungen Frau...

Nach der Übernahme von „Dr. Morbius“ bringt Audionarchie gleich zwei Episoden der Thrillerserie auf den Markt, wobei beide Folgen recht eng miteinander verknüpft sind. So schließt „Rachegelüste“ direkt an den Vorgänger an, setzt begonnene Handlungsstränge fort, greift aufgebaute Rätsel weiter aus – stellt aber vor allem auch Marie Hope weiter in den Mittelpunkt, die hier langsam ihre Rolle in dem Geflecht der Serie einnimmt und ihr eine noch härtere Note einbringt. Das ist hier noch weiter ausgeprägt, es kommen immer wieder Momente vor, in denen Charaktere sehr unbarmherzig handeln, in denen der Wert eines Menschenlebens sehr gering scheint, in der Parteien beider Seiten sehr weit gehen und Grenzen deutlich überschreiben, um ihre Ziele zu erreichen. Das Ausloten moralischer Grundsätze ist dabei sehr gut gelungen, zumal es dem Hörer am Ende selbst obliegt, sich ein Urteil um die Hauptchraktere zu bilden. Verpackt ist das Ganze in eine sehr spannende Handlung, in der eine Vielzahl unterschiedlicher Szenerien geboten wird. Das ist sehr gut strukturiert und so trotz der vielen Wechsel übersichtlich, sodass man sich ganz auf die spannenden Entwicklungen konzentrieren kann. „Rachegelüste“ ist sehr gut erzählt und verschärft die den Ausdruck der Serie noch weiter, wobei besonders die moralischen Aspekte überzeugen können.

Thomas Nero Wolff spricht hier – wie auch schon in den vorigen Folgen – Eric Morbius, den Bruder der namensgebenden Figur, mit seiner markanten Stimme passt er wunderbar in die harte Szenerie und setzt gekonnt Akzente an den richtigen Stellen. Helmut Krauss hat mich als zwielichtiger Pater Hendrik ebenfalls vollkommen überzeugt, er verleiht dem Geistlichen nicht nur Würde, sondern gerade im Mittelteil dieser Geschichte viel Tiefe. Kaspar Eichel entpuppt sich einmal mehr als genialer Gegenspieler, er spielt mit seiner Stimme und kann damit einige faszinierende Momente erzeugen. Weitere Sprecher sind Victoria Sturm, Boris Tessmann und Janis Zaurins.

Akustisch wird eine sehr eingängige Atmosphäre geboten, die sich schnell auf den Hörer transportiert. Die eingebauten Melodien sind mal dräuend im Hintergrund, in den druckvolleren Momenten auch mal laut und präsent. Auch die Geräusche sind nicht nur passgenau eingefügt, sondern zeichnen ebenso die vielen kleinen und großen Spannungsbögen nach.

Das Cover punktet mit der gelungenen Idee, das zerbrochen wirkende Gesicht einer jungen Frau zu zeigen, was sehr gut die innere Einstellung eines der Charaktere zeigt. Das Ganze wirkt sehr modern, fast technisch kühl und betont dabei die Atmosphäre der Serie. Das Innere hält einen Überblick über die Mitwirkenden an der Produktion bereit, allerdings keine weiteren Extras.

Fazit: „Rachegelüste“ verschärft die Szenerie um Dr. Morbius noch einmal mehr, betont die Skrupellosigkeit seiner Gegner ebenso wie die innere Zerrissenheit der Teammitglieder und hält dabei einige sehr intensive Szenen und einen packenden Verlauf bereit. Das ist wieder mit viel Wucht erzählt und macht auch die achte Episode der Thrillerserie sehr hörenswert.

VÖ: 24. August 2018
Label: Audionarchie / Maritim
Bestellnummer: 978-3-96282-219-4

Datenschutzerklärung