Geschichten aus der Murkelei (Hans Fallada)



Ein kleines, unartiges Kind will nicht mit seinen Geschwistern am Tisch sitzen und essen, obwohl die Mutter eine kleine Geschichte dazu erzählt. Ein Hühnchen, das bei einem Zauberer lebt, kann keine Eier legen und ist darüber sehr traurig. Seit eine Katze einem Mäuschen nicht nur das Ohr zerfetzt hat, sondern auch alle Geschwister, fühlt es sich ganz allein. Der kleine Peter nuschelt nur und spricht sehr undeutlich, was anderen Leuten immer wieder zum Verhängnis wird. Ein Waisenmädchen bekommt viel vom legendären goldenen Taler erzählt, sodass sie sich irgendwann auf die Suche nach diesem macht.

Hans Fallada ist eigentlich für gesellschaftskritische Werke bekannt, doch auch seine „Geschichten aus der Murkelei“ haben es zu einiger Bekanntheit gebracht. Der Audio Verlag hat ausgewählte Episoden mit Dieter Mann vertont und nun in einer Neuauflage als CD-Version veröffentlicht. Und in dem kurzen Intro wird auch gleich die Entstehungsgeschichte der Sammlung erzählt: Ursprünglich als Erzählungen für seine Kinder beim Essen gedacht, mussten diese bald aufgeschrieben werden, wobei vor der Veröffentlichung seine Kinder auch auf die passenden Illustrationen bestanden haben. Schon allein das wirkt sehr herzlich und besonders, wobei auch die Geschichten einen sehr individuellen Eindruck machen. Da wird man eine Alltagssituation in einer Familie beschrieben (wohlgemerkt aus einer ganz anderen Zeit als heute), dann wieder auf eine märchenhafte Stimmung umgewechselt. Typische Tierelemente und magische Momente sind ebenso vorhanden wie klare Erziehungsmethoden, in denen Kindern die Folgen eines bestimmten Verhaltens aufgezeigt wird. Auch wenn das Ganze heute ein wenig aus der Zeit gefallen scheint, funktioniert die besondere Stimmung immer noch dank der liebevollen Einfälle und der gut eingebundenen moralischen Komponente. Und nicht zuletzt ist auch der Humor der Geschichten immer noch bestechend. Schade nur, dass hier nur eine Auswahl und nicht alle Episoden zu hören sind.

Dieter Mann spricht die „Geschichten aus der Murkelei“ mit seiner sehr angenehmen Stimme und bringt dabei immer einen liebevollen, leicht ironischen Unterton mit ein, der sehr gut funktioniert. Er legt die Betonung auf besonders wichtige Stellen, sorgt für magische Momente und auch mal eine traurige Stimmung, was die Varianz der Erzählungen betont. Ein sehr gute Leistung, die die Geschichten zum Leben erweckt.

Auch eine Neuauflage der Buchvorlage ist erschienen, und an dieser orientiert sich auch die Gestaltung des hübschen Digipack. Der Hintergrund in kräftigem Gelb wird von vielen kleinen Zeichnungen mit Motiven aus den Geschichten geziert, was sich auch im Inneren fortsetzt. Neben einer Auflistung der Mitwirkenden ist auch eine Aufteilung der Tracks auf die einzelnen Geschichten im Inneren zu finden.

Fazit: Die „Geschichten aus der Murkelei“ sind zauberhaft, witzig, ein bisschen skurril und lehrreich, verleihen klassischen Märchenmotiven eine ganz besondere Stimmung. Dabei überzeugt nicht nur die Varianz der Themen, sondern auch die unterschiedliche Länge der Episoden, sodass mal eine kurze Geschichte für einige Minuten, mal ein längeres Werk über eine halbe Stunde lang geht. Eine schöne Sammlung!

VÖ: 20. April 2018
Label: Der Audio Verlag
Bestellnummer: 978-3-7424-0374-2

Datenschutzerklärung