Die Elfen – Die Schlangenkönigin



Erster Eindruck: Alathaias Bewährungsprobe...

Alathaia, eine junge Adelige Elfe, bekommt von Königin Emerelle höchstpersönlich den Auftrag, eine alte Stadt der Elfen zu reinigen. Denn dort hat sich die berüchtigte Schlangenkönigin ihr Nest eingerichtet, was Emerelle unter keinen Umständen dulden möchte. Und so hat Alathaia eine Schar mutiger Kämpfer ausgebildet, doch um nicht entdeckt zu werden, können sie zunächst keine Magie einsetzen...

Nach dem Abschluss von zwei Staffeln als Hörspiele sind „Die Elfen“ aus der Feder von Bernhard Hennen als Hörbuch gestartet, wobei eher in sich abgeschlossene Geschichten erzählt wurden, in denen die Hauptcharaktere von einer anderen Seite beleuchtet wurde. In „Die Schlangenkönigin“ ist dies Alathaia, die man in einer sehr spannenden Episode aus ihrem Leben begleiten kann. Auch hier wird wieder viel auf ihre Hintergründe eingegangen, auch hier bekommt man einen sehr guten Eindruck von den intriganten Machtspielen der Elfen, von der Durchtriebenheit und kalten Vorausplanung von Emerelle. Doch „Die Schlangenkönigin“ kann noch viel mehr und erzählt auch eine packende Geschichte, die anfangs vom Lauern der Angreifer um Alathaia geprägt ist, vom leisen Anschleichen an ihre Gegner, später von einem heftig tobenden Kampf um die Stadt, bis der große Höhepunkt ansteht, auf den die Folge die ganze Zeit hingelaufen ist: Ein einsames Duell zwischen Alathaia und der Schlangenkönigin. Hierfür hat sich Autor Bernhard Hennen wieder viele sehr kreative und beeindruckende Momente geschaffen, eine psychologische Ebene eingebaut und zwei gleichwertige Kontrahenten gegenübergestellt, was sehr packend umgesetzt wurde. Ein würdiges Finale für eine packende Geschichte aus dem Elfen-Kosmos. Die Umsetzung als Hörbuch mit nur sehr wenigen Musikstücken zur Untermalung ist ebenfalls gelungen.

Alexandra Lange-Baer setzt die Tradition fort, dass der Sprecher des Charakters in der Hörspielserie auch das Hörbuch zu dieser Rolle spricht. Hier zeigt sie einmal mehr, dass sie eine sehr versierte Sprecherin ist, die sehr eng am Spannungsbogen der Geschichte agiert und mit nur wenigen veränderten Parametern in ihrem Klang eine ganz andere Stimmung erzeugen kann. Sie kann hier alle auftretenden Szenen sehr gekonnt darbieten und auch den verschiedenen Charakteren Leben einhauchen. Ein sehr gelungener Auftritt!

Das Cover ist wieder fantastisch um typischen Fantasy-Stil gezeichnet und überzeugt mit vielen Details. Zu sehen ist der Kampf von Alathaia gegen ein wahrhaft monströses Wesen, bewaffnet mit einer riesigen Keule und spitzen Zähnen. Auch das Lichtspiel, das von Alathaias Fackel ausgeht, ist dabei sehr gut intergiert und macht das Titelbild zu einem echten Hingucker.

Fazit: Wieder hat es Bernhard Hennen geschafft, einen einzelnen Charakter aus den bekannten Geschichten herauszugreifen und eine neue, eigenständige Geschichte um diese zu schaffen. Diese ist packend, atmosphärisch und sehr spannend geschehen und bietet zudem weitere Einblicke in die Welt der Elfen. Sehr hörenswert!

VÖ: 2. März 2018
Label: Zaubermond
Bestellnummer: 978-3-9542-6998-3

Datenschutzerklärung