Sherlock Holmes – Sammler Edition 10



Ein brisantes Dokument der britischen Regierung ist aus den Händen des Außenministers verschwunden. Sherlock Holmes Scharfsinn ist hier mehr gefragt denn je, denn ein Krieg droht ganz England in den Abgrund zu ziehen... (Der Flottenvertrag)
Grant Munro ist völlig verwirrt, als seine Frau sich immer mehr verändert, verschlossen ist und sogar Geld von ihrem Gatten fordert. Was hat es mit dem unheimlichen gelben Gesicht auf sich, das hinter den Fenstern des Hauses zu sehen ist, in dem sie immer verschwindet? (Das gelbe Gesicht)
Drei Smaragde fehlen aus dem unbezahlbaren Diadem aus dem Thronschatz, welches sich in dem Besitz von Bankier Alexander Holder befindet. In seiner Verzweiflung bittet er Sherlock Holmes um Hilfe... (Das Diadem)

Die Neuveröffentlichung der Hörspiele um „Sherlock Holmes“ von Maritim ist in vollem Gange, mittlerweile ist die zehnte Box mit drei weiteren CDs erschienen. Hier wurden ausschließlich die Original-Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle umgesetzt, die hier enthaltenen Folgen setzen ganz unterschiedliche Motive seines Schaffens um und bieten so viel Abwechslung.
„Der Flottenvertrag“ bringt eine sehr politische Ebene in die Handlung mit ein, berichtet von einem drohenden Krieg und ist dennoch in bestechender Schlichtheit erzählt. Wieder orientiert sich der Detektiv an den Gegebenheiten, am persönlichen Umfeld, um daraus langsam seine Schlüsse zu entwickeln. Das ist spannend erzählt und mit vielen gelungenen Winkelzügen versehen, sodass eine ebenso kurzweilige wie aufregende Episode entstanden ist.
Einen ganz anderen Weg schlägt „Das gelbe Gesicht“ ein, die Episode spielt auch einer deutlich privateren Ebene und gibt dem Hörer Rätsel auf, die so leicht nicht zu entschlüsseln sind (jedenfalls wenn man den Ausgang nicht schon kennt). Sehr präzise umgesetzt und mit einem für den Autor ungewohnt emotionalen und berührenden Ende wird hier eine neue Facette des Detektivgespanns aufgedeckt.
Von herrlichem Humor durchzogen präsentiert sich „Das Diadem“, welches schon in den anfänglichen Szenen auf die besondere Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren eingeht. Der Fall an sich ist recht aufgebauscht erzählt und kann vom Hörer wegen offensichtlicher Hinweise schneller entschlüsselt werden als von Holmes. Dennoch macht auch diese Produktion Spaß, wenn auch nicht die stärkste aller Folgen entstanden ist.

Kurz nacheinander sind sowohl Christian Rode als auch Peter Groeger verstorben, umso schöner dass sie hier gemeinsam zu hören sind und so wundervoll miteinander harmonieren. Sowohl der nüchterne, etwas spöttische Holmes als auch der warmherzige, etwas schusselige Watson wirken durch das hervorragende Zusammenspiel sehr ausdrucksstark. Als Banker Alexander Holder hören wir Eberhard Prüter, der besonders in der Szene, in der er seinen Sohn Arthur erwischt, glänzt und seine Stimme in verschiedenen Weisen färben kann. Volker Brandt spricht Inspektor Lestrade, der nicht den Scharfsinn von Holmes hat und ihn deswegen immer wieder um seine Hilfe bittet, sehr überzeugend und mit sehr passendem Witz. Weitere Sprecher sind Helmut Krauss, Jens Wawrczeck und Daniela Hoffmann.

Die Umsetzungen der Geschichten sind auch wegen der eher dezenten Untermalung so gelungen. Da ist nur wenig Musik zu hören, die atmosphärische Gestaltung geht eher von den vielen Geräuschen aus, die teilweise für die Wiederveröffentlichung überarbeitet wurden. Da passt alles gut zusammen und konzentriert sich dennoch immer auf die Dialoge und die wunderbaren Sprecher.

Die drei CDs finden sich wieder in einer dicken Plastikhülle wieder, das zwar etwas klobig wirkt, seinen Zweck aber erfüllt. Vor dem dunkelgrünen Hintergrund mit dem ansehnlichen Schriftzug sind die drei einzelnen Cover der ursprünglichen Veröffentlichung zu sehen. Im Inneren liegt kein Booklet bei, sodass die teilnehmenden Sprecher leider nicht nachzulesen sind.

Fazit: Drei Folgen der klassischen Umsetzungen von Sherlock Holmes, deren Zusammenstellung sehr gelungen ist. Denn es werden drei sehr unterschiedliche Episoden präsentiert, sowohl was den Ansatz als auch den Verlauf angeht. Die sanfte Überarbeitung in einigen klanglichen Details ist gut eingebunden, sodass sich auch diese Box wieder lohnt.

VÖ: 25. Mai 2018
Label: Maritim
Bestellnummer: 978-3-960661-61-0

Datenschutzerklärung