Die große Räuber Hotzenplotz Box



Erster Eindruck: Viele Stunden Hörspielspaß

Der Räuber Hotzenplotz ist der Schrecken eines ganzen Dorfes und der wohl fieseste Räuber aller eiten! Sogar vor der neuen Kaffeekanne der Großmutter oder ihren Bratwürsten macht er keinen Halt. Wachtmeister Dimpfelmoser bekommt zwar tatkräftige Unterstützung von Kasperl und Seppel, doch immer wieder kann der Übeltäter entwischen...

Otfried Preußler hat sehr viele auch heute noch bekannte und beliebte Kinderbücher geschrieben, darunter drei Teile des "Räuber Hotzenplotz", den er an Figuren des klassischen Kaspertheaters anlehnte. Auch heute noch wissen die Erzählungen zu begeistern und halten sich nach wie vor in den deutschen Kinderzimmern. Dafür sorgt nun auch eine recht neue Hörspielproduktion des WDR, die neben den drei Einzelteilen auch in einer Komplettbox mit allen drei Hörspielen beim DAV erschienen sind. Dass die Geschichten dabei herzergreifend komisch, spannend und skurril sind, liegt an der genialen Vorlage. Alle drei Teile versprühen einen großen Charme, die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und lassen Raum für Entwicklungen, mit einem sinnvollen Abschluss lässt Preußler die Erzählung um den Bösewicht enden und lässt dabei keine seiner Figuren außen vor. Die Geschichten sind die Basis, doch auch die Produktion ist hier mehr als nur gelungen. Hier merkt man die Liebe zum Detail und zu der Geschichte, denn die Bücher wurden sehr originalgetreu umgesetzt. Das führt auch zu einer gewissen Dauer der Hörspiele, aber zu keiner Zeit zieht sich die Handlung, immer neue unterhaltsame Einfälle sorgen für einen kurzweiligen und zauberhaften Hörspielspaß. Eine ganz hervorragende Produktion für die ganze Familie, die ich jedem nur ans Herz legen kann.

Die wunderbare Sprecherauswahl sorgt ebenso für ein guten Gelingen, jeder Charakter wurde mit einem engagierten und fähigen Sprecher besetzt. Michael Mendl hat als Antiheld einen schweren Stand, löst die gestellte Aufgabe aber sehr geschickt indem er zwar brummig und ein wenig gemein, aber keinesfalls übertrieben bösartig wirkt. Tom Deininger ist als Wachtmeister Dimpfelmoser ebenso engagiert und haucht seiner Figur Leben ein. Und als Großmutter ist Helga Uthmann eine ganz hervorragende Wahl, ihre sehr warme Stimme setzt sie sicher und flexibel ein. Weitere Sprecher sind Dustin Semmelrogge, Alexander Wipprecht und Tana Schanzara.

Auch akkustisch sind die drei Hörspiele ein Hochgenuss, hier merkt man deutlich, mit welcher Liebe daran gearbeitet wurde. Die einleitende Musik hat schnell einen Wiedererkennungswert, die restlichen Melodien sind stimmig und unterstützen die Szenen wirksam. Schön, dass hier nicht auf allzu kindliche Klänge gesetzt wurde. Die Geräusche ergänzen die Atmosphäre sinnvoll.

Die Hörspiele sind in jeweils einer stabilen Papphülle untergebracht, die alle das gleiche Design haben und als Cover die alten Zeichnungen der Bücher übernehmen. Ein kleiner Sammelrücken mit diesen drei Bildern erhält man, wenn sie nebeneinander stehen. Verpackt sind sie in einer ebenso ansehnlichen großen Box, in der Motive aus allen drei Covern vereint sind.

Fazit: Eine Anschaffung, die sich lohnt! Die spannenden und witzigen Geschichten werden feinfühlig und mit hervorragendem Cast umgesetzt.

VÖ: 16. Januar 2010
Label: DAV (Der AudioVerlag)
Bestellnummer: 978-3-898139-62-5