Die drei ??? - 192. Im Bann des Drachen



Erster Eindruck: Abenteuer in China...

Orientierungslos und ohne Erinnerung an die letzten Stunden wacht Peter in einem Hotelzimmer in Shanghai auf, wo er von einer resoluten Chinesin festgehalten wird. Zur gleichen Zeit fragen sich auch Justus und Bob in Rocky Beach nach dem Verbleib ihres Kollegen, als der junge Zuko auf die beiden zukommt und zugibt, etwas mit dem Verschwinden von Peter zu tun zu haben...

Auch wenn die neuen Folgen der „drei ???“ naturgemäß nicht den Charme der Folgen von vor 30 Jahren einfangen, mag ich diese mit ihrem anderen Ansatz immer noch sehr gern. Doch in der 192. Folge scheint die Serie nun an ihrem Tiefpunkt angekommen, „Im Bann des Drachen“ ist durchgängig an den Haaren herbeigezogen und wirkt mit seiner überspitzten Darstellung komplett unglaubwürdig. Dass sich drei Jugendliche – so detektivisch begabt sie auch sein mögen – mit der chinesischen Mafia anlegen und anstatt froh zu sein, ihre eigene Haut retten zu können, auch noch zum Gegenschlag ausholen, schießt dann doch deutlich über das Ziel hinaus. Zudem sind die Verhaltensweisen der Charaktere nicht immer nachvollziehbar und sorgen damit nicht gerade dafür, die Glaubwürdigkeit der Folge zu stärken. Zwar kommt das Ambiente der Großstadt Shanghai insgesamt gut zur Geltung, nur mit dem Schauplatz einer Achterbahn hat man sich meiner Meinung nach keinen Gefallen getan und diese Szene eher ins Lächerliche gezogen. Dass diese Folge ein zweites mal in meinem Player landet, halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

Die Sprecherleistung ist leider auch eher durchwachsen, auch wenn mit Kostja Uhlmann einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands vertreten ist, der die Rolle des Zuko auch sehr glaubhaft und mit viel Schwung umsetzen kann. Christine Wilhelmi hat mir als Fan Quoc jedoch nicht sonderlich gefallen, sie neigt hier deutlich zur Übertreibung und wirkt damit recht unspontan. Mitsue Kono ist als Katara ebenfalls kein wirklicher Lichtblick, sondern wirkt leider etwas beliebig. Weitere Sprecher sind Horst Naumann, Frank Gustavus und Barbara Schipper.

Akustisch ist die Folge solide umgesetzt. Mir gefällt, dass man sich hier nicht an typische chinesische Klänge gehalten hat, das hätte in der Serie wohl eher etwas unpassend gewirkt. So bleiben so einige bekannte Melodien bestehen, die das typische Flair der Serie entstehen lassen. Auch die Geräusche sind stimmig eingefügt, die Atmosphäre der Großstadt wird gelungen eingefangen.

Passend zum Folgentitel ist auf dem Cover ein typisch chinesischer Drache zu sehen, der schlangenartig und in kräftigen Farben ansprechend gestaltet wird. Besonderen Reiz bekommt das Titelbild durch die Silhouette eines Kämpfers, der sich vor dem Cover platziert. Natürlich ist auf dem Backcover wie immer eine Folgenübersicht enthalten.

Fazit: Leider konnte mich diese Folge der „drei ???“ nicht überzeugen, die Geschichte ist ziemlich unglaubwürdig und selbst für die Serie einfach eine Nummer zu groß. Trotz des ansprechenden Settings ist es nicht gelungen, die Schwächen in der Handlung auszugleichen. Auch die Sprecherleistung ist mit einigen Ausnahmen eher durchwachsen.

VÖ: 2. März 2018
Label: Europa
Bestellnummer: 889854671129