Märchen-Klassik – Die kleine Meerjungfrau / Des Kaisers neue Kleider



Erster Eindruck: Anderson hoch zwei...

Die jüngste Tochter des Meereskönigs ist neidisch auf ihre älteren Schwestern, da diese vor ihr an die Meeresoberfläche schwimmen und die Welt der Menschen betrachten dürfen. Als es für sie soweit ist, rettet sie einen Prinzen vor dem Ertrinken und verliebt sich unsterblich in ihn... (Die kleine Meerjugfrau)
Immer neue Kleider will der König besitzen und kümmert sich mehr um sein Äußeres als um sein Volk. Als neue Schneider in die Stadt kommen und ihm ganz besondere Kleider anbieten, ist er sofort begierig darauf. Doch die Stoffe können angeblich nur von klugen und weisen Menschen gesehen werden... (Des Kaisers neue Kleider)

In der Reihe „Märchen-Klassik“ widmet sich eine ganze Folge den Geschichten von Hans Christian Andersen, wobei zwei seiner bekanntesten Märchen vertont wurde. Den Anfang macht „Die kleine Meerjungfrau“, die man hier in ihrer ursprünglichen Version zu hören bekommt. Das Leben unter dem Wasser und die Sehnlich der Prinzessin werden dabei sehr gut dargestellt, bevor mit der Rettungsaktion des Prinzen die eigentliche Handlung beginnt. Ein unheimlicher Anteil wird hier durch das Auftreten der Meereshexe eingebracht, wobei hier gut auf die Bedürfnisse von Kindern eingegangen wird – der Gruselfaktor ist hier gut erträglich. Die nachfolgenden Ereignisse sind schon recht dramatisch, insbesondere das Ende ist traurig und melancholisch, wobei hier die Betonung auf den leise versöhnlichen Ausklang gelegt wird. Eine Umsetzung sehr nahe am Original.
„Des Kaisers neue Kleider“ ist kein Märchen im klassischen Sinne, magische oder zauberhafte Elemente sind hier nicht zu finden. Die Lehren, die sich hieraus ziehen lassen, sind umso wichtiger und werden humorig und phantasievoll umgesetzt. Doch der Weg bis dahin ist recht lang und von einigen Wiederholungen geprägt, sodass mich diese Umsetzung nicht so recht mitreißen konnte – wobei ich anmerken muss, dass ich auch die Vorlage auch schon einfach nicht so sehr mag wie das hervorragende erste Märchen auf dieser CD.

Antje Hamer ist im Märchen um die kleine Meerjungfrau als Erzählerin im Einsatz und verleiht dem Ganzen eine sehr nachdenkliche und melancholische Note, kann aber auch an den spannenden Stellen eine entsprechende Stimmung erzeugen. Ihre Rolle übernimmt in der zweiten Geschichte Michael Seeboth, der die Süffisanz der Vorlage gut erfasst und für eine angenehme und heitere Grundstimmung sorgt. Leider sind die restlichen Rollen im Booklet nicht ihren Sprechern zugeordnet, die Stimme der kleinen Meerjungfrau hat mir jedenfalls wegen des ebenso fröhlichen wie nachdenklichen Klanges gut gefallen. Weitere Sprecher sind Valentin Stroh, Almut Rau und Luca Zamperoni.

Wie der Titel der Serie schon vermuten lässt, werden die beiden Geschichten mit klassischer Musik untermalt, wobei bei der „kleinen Meerjungfrau“ Camille Saint-Saens Werke eingebaut sind, während bei „Des Kaisers neue Kleider“ Stücke von Claude Debussy verwendet werden. Die zunächst vielleicht ungewöhnlich anmutende Kombination stellt sich schnell als echter Volltreffer heraus, weil so die märchenhafte Stimmung noch weiter verstärkt wird.

Das Covermotiv zeigt eine Szene mit der jungen Meerjungfrau, die inmitten von Fischen, Muscheln und einem Oktopus sehnsüchtig nach oben an die schillernde Meeresoberfläche schaut. Die nostalgische Zeichnung wird von vielen Details ausgeschmückt, wobei auf den klassischen Aspekt eine Reihe von Klaviertasten hindeuten, die erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind.

Fazit: „Die kleine Meerjungfrau“ hat mich in dieser Umsetzung vollkommen überzeugt, da nicht nur die Atmosphäre wegen der klassischen Musik eine ganz bezaubernde ist, sondern auch weil der Kern des Märchens so gut herausgearbeitet wird und dabei auch nicht vor Melancholie zurückgeschreckt wird. „Des Kaisers neue Kleider“ ist ebenfalls stimmig und nahe am Original umgesetzt, die Erzählweise ist aber vielleicht eine Spur zu langsam.

VÖ: 27. Oktober 2017
Label: Amor Verlag
Bestellnummer: 978-3-947161-04-1