Die drei ??? - 187. und das silberne Amulett



Erster Eindruck: Ein verzweifelter Tsunami-Forscher

Als eine Dose auf den Schrottplatz von Onkel Titus fliegt, denken die drei ??? noch, dass nur jemand seinen Müll entsorgen wollte – jedenfalls bis sie sich dem Inhalt widmen: Ein Schlüssel, ein Parkschein und ein wertvoll wirkendes silbernes Amulett befinden sich darin und geben den Detektiven Rätsel auf. Doch dem können sie sich nur kurz widmen, denn Tante Mathilda wird auf der Polizeiwache festgehalten...

Etwas klischeehaft sind die Rätsel, die von Justus, Peter und Bob gelöst werden müssen, ja in recht verschwurbelter Sprache gehalten und sind mit vielen Wortspielereien gespickt. Ganz anders stellt sich dies in der 187. Folge der Serie dar, denn hier müssen die scheinbar unzusammenhängenden Gegenstände in der Dose zu einem sinnvollen Ganzen zusammengesetzt werden. Der Ausgangspunkt gefällt mir dabei sehr gut, und auch die Auflösung wirkt in sich stimmig. Doch leider ist der Weg nicht durchgängig aufregend gehalten, das Tempo ist recht niedrig, es schleichen sich einige langwierig Szenen ein. Zudem besitzt einer der Nebencharaktere, Amber, ein recht großes Nervpotenzial, nur ihre Vernarrtheit in Bob lässt sie in einigen Momenten charmant wirken. Am Ende wirkt es dann, als müssten sich die drei Detektive ordentlich mit der Auflösung beeilen und all die ausgelegten Handlungsstränge nun in kurzer Zeit wieder zusammenführen. So kommen nicht alle Elemente gut zur Geltung, sondern verlieren in ihrer Wirkung. Es gibt so einige positive Aspekte in diesem Hörspiel, die jedoch leider nicht richtig zusammengeführt werden.

Axel Milberg hat mir als Erzähler gut gefallen, er findet seinen ganz eigenen Stil, um durch die Handlung zu führen und seine Texte lebendig zu gestalten. Sarah Madeleine Tusk überspitzt die Rolle der Amber für meinen Geschmack zu sehr, immer eine Spur zu zickig, zu schmeichlerisch oder zu bockig, um authentisch zu wirken. Frank Gustavus ist mal wieder mit dabei und mimt den Lewis Geriwell mit viel Energie und einer gelungenen Sprechweise. Weitere Sprecher sind Volker Bogdan, Hansi Jochmann und Ben Hecker.

Akustisch ist eine saubere Umsetzung gelungen, alle Szenen bekommen eine stimmige Atmosphäre verpasst. Das wirkt hier recht unauffällig, wirklich prägnante Momente stechen nicht hervor, sodass die Dialoge vollkommen im Mittelpunkt stehen. Musik ist vor allem während der Szenenübergänge zu hören und fügt sich dort stimmig ins Gesamtbild ein.

Das Cover zeigt eine sehr düstere Szenerie, bei der das titelgebende silberne Amulett im Fokus steht, die Verzierung mit dem Sonnenmuster ist dabei natürlich auch zu sehen. Im Hintergrund ist eine nächtliche Landschaft zu sehen, vom Mond beschienen, während aus einer Höhle zwei Augenpaare funkeln. Die restliche Gestaltung ist wie immer schlicht und übersichtlich gehalten.

Fazit: Es wirkt so, dass die Folge einfach zu viel auf einmal möchte und so die vielen positiven Elemente nicht richtig durchkommen. Das ist schade, denn gerade die Ausgangsszenerie ist sehr vielversprechend, und auch die Auflösung des Falles wirkt interessant und stimmig. Etwas mehr Tempo wäre zudem im Mittelpunkt wünschenswert gewesen.

VÖ: 19. Mai 2017
Label: Europa
Bestellnummer: 889853587728