Die drei ??? - und der Tornadojäger



Erster Eindruck: Aufdringlicher Zimmerservice und ein hartnäckiger Mosquito

Auch Justus, Peter und Bob sind fasziniert von den Geschichten des Tornadojägers Dylan Harvey, der für einen Vortrag Halt in Rocky Beach macht. Doch sein Besuch verläuft anders als geplant, denn ihm werden einige Aufnahmen aus seinem Hotelzimmer gestohlen. Die drei ??? bieten sich schnell an, den Fall zu übernehmen, sind sich aber später nicht mehr sicher, ob sie auf der richtigen Seite stehen...

Für Planetarien wurden drei Hörspiele der drei ??? produziert, die nun auch als CD-Version veröffentlicht werden, „Der Tornadojäger“ ist dabei schon die zweite Specialausgabe, die bei Europa erschienen ist. Dabei muss der geneigte Hörer in Kauf nehmen, dass einige Effekte extra für das spezielle Sounderlebnis eingebaut wurden und nur in Stereo an Kraft und Sinnhaftigkeit verlieren. So hat weder der Zimmerservice im Hotel, der immer wieder vehement von Dyan und den Detektiven abgelehnt, noch der nervige Mosquito in einer nächtlichen Szene etwas mit dem Fall zu tun und irritiert den Hörer eher. Das Grundkonstrukt der Folge ist jedoch sehr gelungen, denn durch die Aussagen einer sympathischen Dame sind sich die drei ??? schon bald nicht mehr sicher, ob sie Dylan auch wirklich trauen können und müssen in alle Richtungen ermitteln. Toll dabei auch die Verwirrung um einen Namen, dessen Bedeutung sich einige male ändert. Die Wendepunkte der Handlung hätten ruhig noch etwas deutlicher ausfallen können, sie entfalten nicht ihre volle Kraft und verpuffen sogar manchmal etwas, doch ansonsten hat mir die Folge gut gefallen. Dabei wurde auf einen Erzähler verzichtet, um den Hörern in den Planetarien völlig das Gefühl zu geben, ganz in die Handlung abtauchen zu können. Ein sehr bodenständiger Fall ohne allzu merkwürdige Elemente oder mysteriöse Erscheinungen, der mit einem kurzweiligen Verlauf punkten kann.

Stephan Schad ist in dieser Folge als Dylan Harvey eingesetzt und macht seine Sache sehr ordentlich, er wählt eine sehr solide Sprechweise und eine flüssige Betonung, sodass eine authentische Figur entsteht. Birte Kretschmer ist ebenfalls gut besetzt und setzt ihre Rolle sehr glaubhaft um, sodass auch für die drei ??? nicht ganz klar ist, wem sie trauen können und wem nicht. Undine Ullmer ist nur in einer kurzen Szene zu hören, hinterlässt dabei aber einen sehr guten Eindruck, spricht sehr pfiffig und liebenswert. Weitere Sprecher sind Oliver Böttcher, Jannik Endemann und Saskia Weckler.

Neben der bereits oben beschriebenen auffälligen Umsetzung einiger Geräusche wird ansonsten solide Kost geboten. Die Sounds fügen sich stimmig in die Handlung ein und lassen die Szenen lebendiger wirken. Die Musik stammt teilweise aus dem Archiv von Europa und verbreitet sehr nostalgischen Charme, aber auch modernere Melodien sind eingebaut und sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Diese besondere Ausgabe der drei ??? ist in einem sehr ansehnlichen Digipack untergebracht. Das Titelbild zeigt Dylan auf der Flucht vor einem Tornado, was sehr dynamisch und in düsteren Farben umgesetzt ist. Auch im Inneren der Pappverpackung ist dieses Motiv zu sehen, wobei auch die Mitwirkenden und eine Trackübersicht hübsch dargestellt sind.

Fazit: „Die drei ??? und der Tornadojäger“ funktioniert auch außerhalb von Planetarien gut, auch wenn einige auffällige Geräusche verblieben sind. Der Fall an sich spielt mit der Glaubwürdigkeit der Nebenfiguren und erzählt eine verschlungene Geschichte, die gut aufgelöst wird, aber manchmal etwas vor sich dahinplätschert, insgesamt aber recht unterhaltsam ist.

VÖ: 23. Juni 2017
Label: Europa
Bestellnummer: 889854079826