Die drei ??? Kids – 54. Zombie-Alarm



Erster Eindruck: Horrortrip für Justus, Peter und Bob

Justus gewinnt ein Wochenende auf Sandy Island, und natürlich nimmt er seine beiden Detektiv-Kollegen Peter und Bob mit. Doch schon bald wandelt sich der fröhliche Ausflug zu einem Horrortrip, denn eine Flaschenpost, die die drei bei einem alten Schiffswrack finden, scheint einen Geist zu beherbergen. Als sich dieser dann auch noch als waschechter Zombie entpuppt, ist der Spürsinn der Freunde geweckt...

Auf der Suche nach aktuellen Themen, die momentan bei Kindern beliebt sind, hat sich die 54. Folge der drei ??? Kids dieses mal ein etwas ungewöhnliches Terrain ausgesucht. Denn Zombies haben zwar dank einer erfolgreichen Fernsehserie wieder Hochwasser, ist aber doch eher für Erwachsene gedacht – gehirnfressende Ungeheuer sind für Kinder nicht unbedingt geeignet. Doch die Autoren haben dies ordentlich entschärft, sodass lediglich ein gewisser Gruselfaktor erhalten geblieben ist. Und sicherlich sind auch hier die typischen Solpersteine der Serie vorhanden, beispielsweise wirkt die Auflösung des Ganzen dann doch etwas krude, insgesamt ist aber eine sehr gute Folge entstanden, die insbesondere mit ihrem flüssigen Verlauf punkten kann. Die Ereignisdichte ist recht hoch, sodass keine Langeweile aufkommt, die Handlung rätselhaft und vielseitig. Zudem kommen die Charaktere der Hauptfiguren wieder gut zur Geltung, jeder bringt seine persönlichen Stärken mit ein, sodass ein runder Eindruck der Geschichte erzählt.

Jannik Schümann ist natürlich wieder als Justus Jonas mit dabei und überzeugt mit seiner ausdrucksstarken Stimme und vielen markanten Austritten, trotz seiner manchmal etwas überheblichen Art wirkt er immer sympathisch. Thomas Dehler ist hier als Jack zu hören, auch er liefert eine überzeugende Darstellung ab und finder in jeder Szene die richtige Tonlage. Ingo Abel wirkt als Gilbert recht routiniert, hätte aber manchmal noch etwas mehr Energie mitbringen können. Weitere Sprecher sind Johann Jürgens, Stephan Baumecker und Jürgen Heimüller.

Akustisch ist wieder eine saubere Leistung abgeliefert worden, wobei der Gruselfaktor der Serie ruhig noch etwas mehr unterstrichen werden könnte. Gerade musikalisch hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht, viele der eingesetzten Melodien sind bereits aus vorigen Folgen bekannt. Die Geräusche sind vielfältig eingefügt und lassen die Szenen lebendiger wirken.

Das Cover ist natürlich der Buchvorlage entnommen und zeigt die drei Fragezeichen am Strand in ihren Badehosen, die erschrocken auf das Gesicht eines Zombies schauen. Dieser streckt seinen Kopf mit den langen schwarzen Haaren und den rot leuchtenden Augen aus dem Wasser und funkelt Justus bösartig an, was wie immer im ansehnlichen Comicstil gezeichnet wurde.

Fazit: Das Thema ist ungewöhnlich, aber spannend und kindgerecht umgesetzt. So kommt ein gelungener Gruselfaktor mit in die Handlung, die sie größtenteils kurzweilig und spannend präsentiert. Das Schiffswrack ist zudem ein sehr präsenter Handlungsort, der den Reiz der Folge weiter steigert.

VÖ: 2. Dezember 2016
Label: Europa
Bestellnummer: 888751318625