Eis bricht (Raimon Weber)



Erster Eindruck: Wie würdest du handeln?

Henning Saalbachs Leben wurde an einem einzigen Abend zerstört, als ein Einbrecher in sein Haus eindrang und seinen Sohn getötet hat. Seither sinnt der Autor auf Rache und wartet auf den Tag, an dem der Täter aus der Haft entlassen wird. Dieser einzige Gedanke beherrscht sein Leben, er flüchtet sich in Alkohol und bricht den Kontakt zur Außenwelt weitgehend ab. Doch als sein Tag immer näher rückt, beginnen Zweifel in Henning zu wachsen, und bald ist nichts mehr, wie es scheint…

„Eis bricht“ ist in Hörspielkreisen durch die Mitwirkung an zahlreichen erfolgreichen Produktionen bekannt, doch auch als Autor von Romanen hat er sich einen Namen gemacht. Sein neuestes Werk „Eis bricht“ wurde auch als Hörbuch produziert und ist bei Universal erhältlich. Etwa 300 Minuten ist die Lesung mit Erich Räuker geworden, also nicht gerade sonderlich lang, doch in dieser Zeit wird ein packender und komprimierter Thriller-Krimi präsentiert, dem es an nichts fehlt. Die Handlung konzentriert sich auf Henning Saalbach, seine Gefühlswelt wird in treffenden, eindrucksvollen Worten geschildert. Es wird von Wut berichtet, von Rache, aber auch von bodenloser Angst und von der Unlust am eigenen Leben. Umso erschreckender ist es da, wie sehr man mit Henning mitfühlt und wie nachvollziehbar sine Rachegedanken wirken. Darum hat der Autor einen äußerst spannenden Thriller gestrickt, der mit zahlreichen Wendungen immer wieder in andere Richtungen führt und nichts sicher Geglaubtes stehen lässt, alles umkrempelt und von vorn aufbaut – und das ohne unglaubwürdig zu wirken. Die Handlung spielt auf zwei Ebenen, die aktuellen Ereignisse um Hennings Racheplan sowie die Vergangenheit, mit der Nacht des Todes seines Sohnes. Beides ist eng miteinander veknüpft und hält damit den Hörer gewaltig auf Trab. Das elegant erzählte Ende ist dann die Krönung dieser spannenden und eindrucksvollen Erzählung.

Wie bereits erwähnt ist Erich Räuker Sprecher des Hörbuches und kann mit seiner facettenreichen und vielseitigen Stimme die Handlung sehr gekonnt wiedergeben. Besonders die depressiven, melancholischen Seiten der Hauptfigur kommen durch seinen tiefen Klang gut zur Geltung, und auch die Spannung kann er sehr gut aufgreifen und den Hörer immer weiter auf die Folter spannen. Dabei hält er sich meist zurück und präsentiert die Geschichte nicht allzu extrovertiert, sondern arbeitet mit kleinen Nuancen und stimmungsvollen Pausen.

Das Hörbuch wurde auf einer MP3-CD veröffentlicht, diese befindet sich in einem Digipack, das etwas höher ist als gewohnt und oben einen entsprechenden Hinweis auf das verwendete Medium auf goldenem Untergrund hat. Das Titelbild an sich ist sehr schlicht, auf dunklem Untergrund zeigt sich passend zum Titel brechenden Eis, darauf in großen roten Lettern der Titel der Produktion. Auch das Innere ist einfach und übersichtlich gehalten, Infos und Fotos zu Autor und Sprecher sind vorhanden.

Fazit: Ein packender Thriller voller dunkler Gefühle und menschlicher Abgründe, und dabei doch so nahbar, so greifbar, was besonders auf die sehr gut beschriebene Hauptfigur zurückzuführen ist. Dabei wird der Hörer völlig in die Geschichte einbezogen und muss selbstständig immer wieder eine moralische Bewertung vornehmen. Die vielen überraschenden Wendungen machen das Hörbuch bis zur letzten Minute spannend und fesselnd.

VÖ: 6.Dezember 2013
Label: Universal
Bestellnummer: 0602537458813