Kuckuck, Krake, Kakerlake



Erster Eindruck: Kurioses aus dem Reich der Tiere

Das Thermometerhuhn ist schon ein putziges Tierchen, bringt es doch Pflanzen zum Verrotten, um dadurch Wärme zum Brüten zu erzeugen. Erdmännchen hingegen sind äußerst nette Tiere und passen aufeinander auf, sogar auf die Kinder von fremden Weibchen. Wer diese und andere wissenswerte Fakten wissen möchte, sollte zu diesem Hörbuch greifen...

„Kuckuck, Krake, Kakerlake“ lautet der klangvolle Name eines Buches, welches sich mit der Welt der Tiere beschäftigt und auch als Hörversion umgesetzt wurde. Das ist bisher noch nicht sonderlich außergewöhnlich, doch die Umsetzung ist so wunderbar und liebevoll, dass es eine wahre Freude ist. Den einzelnen Tieren werden hier menschliche Eigenschaften zugesprochen, sodass sie den Kindern, an die das Hörbuch vorrangig gerichtet ist, näher gebracht werden. Gerade durch diese Zuordnung können sie besser begreifen, wie die einzelnen Vorgänge zu bewerten sind. Doch auch Erwachsene werden hier nicht nur neue Fakten erfahren, sondern sich auch durch die besondere Atmosphäre verzaubern lassen. Vor allem die gewählte Mischung an Tieren ist wunderbar, bekannte Vertreter der Tierwelt wie das Erdmännchen, das Faultier oder der Zitteraal sind genauso vertreten wie bisher eher unbekannte Gattungen, vom Wasserreservoirfrosch oder der Jesus-Christus-Echse wird bisher wohl kaum jemand Notiz genommen haben. Die auffälligsten Aspekte all dieser Tiere werden hier liebevoll erklärt, kindgerecht und interessant aufgearbeitet, dabei so liebevoll und detailverliebt, dass es eine wahre Freude ist. Schnell wird man ein Favoriten unter den Tieren ausmachen und sich über die teilweise doch sehr merkwürdigen Eigenschaften wundern. Eines jedoch ist gewiss: Man wird dieses Hörbuch mögen!

11 wunderbare Sprecher wurden für dieses Projekt engagiert, sie alle können den Zauber dieses Hörbuches einfangen und die faszinierende Tierwelt spannend erklären. Beispielsweise Oliver Rohrbeck, mit seiner sonnigen und fröhlichen Art kann er nicht nur für jede Menge gute Laune sorgen, er passt auch sehr gut in das Konzept hinein. Auch Robert Stadlober, sonst eher bekannt aus Kinoproduktionen, ist mit dabei und hat hörbar Spaß daran, was sich sofort auf den Hörer überträgt. Anne Moll geht mit ihrer angenehmen Stimme besonders gut auf die Zuhörer ein. Weitere Sprecher sind unter anderem David Nathan, Rainer Strecker und Jens Wawrzczeck.

Um die einzelnen Kapitel über die jeweiligen Tiere voneinander abzugrenzen, wurden kleine Musikstücke eingespielt. Diese sind ausschließlich mit klassischen Instrumenten eingespielt, wirken aber sehr abwechslungsreich und lockern die gesprochenen Worte auf. Während der gesprochenen Passagen ist man allerdings voll auf den Sprecher konzentriert, Geräusche sind dann ebenfalls nicht eingebaut.

Das Cover ist interessant und durchaus hübsch anzusehen. Es ist nur in schwarz für den Untergrund, blau für den Himmel und weiß für den Mond gehalten, der von einem Wolf besungen wird. So sah auch schon die Buchvorlage aus, und dieses Motiv passt sehr gut zu der Atmosphäre und zeigt gut die Andersartigkeit des Hörbuches.

Fazit: Ein ganz wundervolles Hörbuch, das nicht nur viele interessante und außergewöhnliche Fakten bereit hält, sondern diese liebevoll aufarbeitet. Sehr zu empfehlen, nicht nur für Kinder.

VÖ: August 2010
Label: Oetinger Audio
Bestellnummer: 978-3-8373-0519-7